Mit dem ID3 an den Atlantik

Mit dem ID3 an den Atlantik

motoqtreiber
  • Beiträge: 1308
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 648 Mal
  • Danke erhalten: 571 Mal
read
Und wieder scheitert gerade ein Versuch, nach Barcelona zu fahren an Corona.
Also wird die geplante Tour kurz vor Spanien eine Vollbremsung machen durch die Pyrenäen und Barcelona nie erreichen.
Am Freitag geht's los.

Geplante Stationen
-Paris
-Loire mit dem einen oder anderen Schloß
-Atlantikküste runter ab La Rochelle
-dann vermutlich über die Pyrenäen
- ... ?

Aber es wird eh wieder ganz anders laufen als geplant. Aus Corona Erfahrung der letzten Urlaube haben wir kein einziges Hotel reserviert.
Hmm, zur Hauptsaison in Frankreich...

An Ladekarten / Apps hab ich IONITY, Shell Recharge (soll an einigen Reveo AC Stationen günstig sein mit 5 Cent pro Minute), Chargemap und EnBW/ADAC.
Dateianhänge
2028780F-7B19-4C46-A6D5-E52312C0926A.png
Ciao,
motoqtreiber

Italien mit dem ID3: viewtopic.php?f=393&t=60344

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - 18.9.2020 VW ID.3 First (First Mover)
Tags: Frankreich id3
Anzeige

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

eMarkus
  • Beiträge: 704
  • Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Hallo motoqtreiber, hier noch ein paar Tips / Fragen:

1. Wenn ihr schon von oben her kommt, warum nehmt ihr nicht am Atlantik noch Noirmoutier-en-l'Île mit und die Passage du gois mit ?

2. Wenn ihr Maut sparen möchtet würde ich Saarbrücken - Luxemburg - Reims fahren und das alles mautfrei. Allerdings hat es normalerweise etwas mehr Stau (20 Minuten ? mehr Stau) wie auf deiner.

3. Ist der Halt bei Biarritz rein fürs Laden oder wegen der Stadt ? Wäre nicht direkt Monte-de-Marzan praktischer ?

4. Was macht ihr sonst so ? Wenn es ums Einlochen geht kann ich Aravell empfehlen oder Lleida. Beide Plätze haben mir gut gefallen mit ordentlicher Küche noch dazu.

5. Wart ihr schon mal in den Pyrenäen ? Vor drei Jahre bin ich die in Ost-Westrichtung komplett durchfahren. Weniger beeindruckend als zunächst erwartet es sei denn ihr macht noch Radtour oder so. Von daher würde ich die Pyrenäen vielleicht sogar noch kürzer halten.

6. Spanische Stadt ohne Touristen ? Ich würde auf Lleida reinfahren, das ihr nach Karte momentan rechts liegen lasst.

7. Wenn ihr schon von Westen nach Barcelona anfahrt, würde ich Monserrat noch mitnehmen.

8. Ich würde nach Möglichkeit in Barcelona nicht in der Innenstadt laden, zumindest nicht offensichtlich. Besser Parkhäuser oder Hotelparkhäuser. Die Ladestationen in der Innenstadt ziehen teilweise Trickdiebe an, die mit Vandalismus (z.B. in den Reifen stechen) versuchen einem festzusetzen und dann Sachen zu stehlen. Ich rede aus eigener Erfahrung !

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

motoqtreiber
  • Beiträge: 1308
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 648 Mal
  • Danke erhalten: 571 Mal
read
Danke für die Anregungen!



1. Wenn ihr schon von oben her kommt, warum nehmt ihr nicht am Atlantik noch Noirmoutier-en-l'Île mit und die Passage du gois mit ?
Kenne ich noch nicht, werde ich wohl in die Route einbeziehen. Merci!


2. Wenn ihr Maut sparen möchtet würde ich Saarbrücken - Luxemburg - Reims fahren und das alles mautfrei. Allerdings hat es normalerweise etwas mehr Stau (20 Minuten ? mehr Stau) wie auf deiner.
Ich hangel mich von einer IONITY zur nächsten. Deswegen bin ich auf die Metz Route gekommen. Auf Höhe von Luxemburg sind zwar auch IONITY Stationen, allerdings auf Nord-Süd Autobahnen. In Richtung Westen passen die mir nicht.
Warum IONITY? Weil die zuverlässig und gut vertreten sind. Und ich kann für 29Cent laden, wenn mein FirstMover Budget aufgebraucht ist.
Mir ist unwohl bei den französischen Ladestationen, weil die ja reihenweise stillgelegt wurden, aber noch in vielen Verzeichnissen drin stehen. Wahrscheinlich werde ich einige ausprobieren, um hier zu berichten. Aber ich möchte nicht darauf angewiesen sein.


3. Ist der Halt bei Biarritz rein fürs Laden oder wegen der Stadt ? Wäre nicht direkt Monte-de-Marzan praktischer ?
Biarritz will meine Frau ansehen. Zum Laden gibt es kurz davor wieder eine IONITY Station.


4. Was macht ihr sonst so ?
Kein Plan. Gern Landschaften und kleine Städte ansehen. Es könnte sehr heiß werden, dann verkriechen wir uns an einem Fluß (Loire, Ardeche, Tarn, ...), Meer oder versuchen, Höhe zu gewinnen. Pyrenäen, Seealpen,...
Da wir nix gebucht haben, kann es auch passieren, dass wir an einem Wunschziel keine Unterkunft finden.

5. Wart ihr schon mal in den Pyrenäen ? Vor drei Jahre bin ich die in Ost-Westrichtung komplett durchfahren. Weniger beeindruckend als zunächst erwartet es sei denn ihr macht noch Radtour oder so. Von daher würde ich die Pyrenäen vielleicht sogar noch kürzer halten.

Ja mit dem Motorrad. Und wir fanden es auch nicht so toll. Allerdings sehe ich immer wieder mal in Reiseberichte tolle Landschaften, so dass wir denken, dass wir die Pyrenäen nicht wirklich "gefunden" haben.
Wir werden Spanien wegen Corona komplett meiden (Problem ist, wieder zurück nach F zu kommen, Tests in Spanien schwierig, Impfung wird nicht anerkannt von den Franzosen...)

In den Pyrenäen beginnt das Ladeabenteuer. Bei Pau ist die letzte IONITY, dann sollte hoffentlich eine der vielen französischen AC Ladestationen funktionieren. Oder die von Lidl. Falls das funktioniert und wir noch Bock haben, fahren wir etwas tiefer in die Pyrenäen.

Aber es wird eh anders laufen als geplant...
Ciao,
motoqtreiber

Italien mit dem ID3: viewtopic.php?f=393&t=60344

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - 18.9.2020 VW ID.3 First (First Mover)

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

eMarkus
  • Beiträge: 704
  • Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
1. Das mit Luxemburg auslassen macht in dem Fall Sinn, noch dazu ist am Freitag dort normalerweise ein irre Verkehr.

2. “Mir ist unwohl bei den französischen Ladestationen”
Und das zu Recht !
Hab mich auch schon sehr viel rumgeärgert mit wenig nennenswerten Ergebnissen.
Weisst du übrigens dass die so vor etwa 2 Jahren die Kiwhi Karte umgestellt haben - wenn du noch eine alte Karte hast musst du die mit dem elektronischen Konto verknüpfen und einen Betrag aufladen vor du sie benutzen kannst.

Ein anderes Netzwerk das meiner Meinung nach einen hervorragenden Eindruck macht ist eborn. Das gibt es leider nur im Südosten:

https://moncompte.reseau-eborn.fr/map

3. Was macht ihr sonst so ? Wenn ihr die Einsamkeit und Kühle sucht würde ich das Zentralmassiv auch noch in Betrachtung ziehen. Das war früher unglaublich schwierig - mit eborn oben wieder eher machbar.

4. Pyrenäen: Da hast du einen Punkt mit dem „finden“ - bin gespannt was ihr berichtet !

5. Noch ein Ladehoteltip mit guten Bewertungen:
http://www.booking.com/Share-vI820fx

Ich hab da noch nicht übernachtet, weil wir dann doch eine andere Route genommen haben.

6. Die Höhenmeter würde ich unbedingt im Blick behalten - von Biarritz in den Pyrenäen Nationalpark hast locker 1000 Höhenmeter. Zum Vergleich: Der Gotthardpass hat von Andermatt bis zum Pass dagegen 660 Höhenmeter. Da ist es unglaublich wichtig voll loszufahren und im Berg langsam zu fahren um wenig Widerstand zu haben und langsam zu fahren um weniger Beschleunigung - Bremsen Zyklen (Verluste) zu haben. Oder bei flotten Strecken den alten hinter-den-LKW-klemmen Trick anwenden.
Hat mir erst gestern durch die Ardennen wieder das Leben gerettet. Hätte nicht mit soviel Steigung da gerechnet. Bin Dank LKW auf einer 230km Strecke (bin nicht voll losgefahren) mit 14 Restkilometer angekommen. Ohne LKW wäre ich entweder unter Null angekommen oder liegen geblieben. Oder ich hätte mit 70km/h Landstrasse fahren müssen, dann hätte es auch gereicht.

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

motoqtreiber
  • Beiträge: 1308
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 648 Mal
  • Danke erhalten: 571 Mal
read
Ich hab mal ein paar Tarife für Frankreich zusammengesucht, wo kein IONITY verfügbar ist


ChargeMap
Günstigster Anbieter AC über Nacht!
AC 3,30 pro Aufladung, nach 1h 3 Cent/min Blockiergebühr außer ab 21:00 Uhr
DC 3,85 + 0,176 pro min 3,50€ für 10 kW 5,5€ für 20kWh

WeCharge
3,18 € 1. Stunde danach 2,64 Cent pro Min
AC Reveo 2,64 Cent pro Min = 1,58 Euro 1h 10 kWh Pyrenäen


Nextcharge
CCS 70Cent + 1 Cent Pro Min :-(
AC 56 Cent
AC Reveo 5 Cent pro Min = 3 Euro 1h 10 kWh Pyrenäen kurz mal laden


Einsplus
AC 40 Cent
DC 50 C


ADAC/EnBW
AC 42 Cent
DC 52 Cent
Zuletzt geändert von motoqtreiber am Mi 14. Jul 2021, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
Ciao,
motoqtreiber

Italien mit dem ID3: viewtopic.php?f=393&t=60344

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - 18.9.2020 VW ID.3 First (First Mover)

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

motoqtreiber
  • Beiträge: 1308
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 648 Mal
  • Danke erhalten: 571 Mal
read
Danke, die Unterkunft mit Lademöglichkeit hab ich mir mal gemerkt.

https://www.google.de/maps/place/L'Encl ... -0.2174713
Ciao,
motoqtreiber

Italien mit dem ID3: viewtopic.php?f=393&t=60344

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - 18.9.2020 VW ID.3 First (First Mover)

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

USER_AVATAR
read
Wünsche viel Spaß und werde deine Berichte hier mitverfolgen.
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

eMarkus
  • Beiträge: 704
  • Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Danke für die Tarifaufstellung !

Fahrt ihr über den Osten heim ?
Dann hätte ich Euch noch ein Ladehotel im Norden der Provence (Lavendel steht bald in voller Blüte) und im Osten so eine-zwei Stunden vom Zentralmassiv.

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

motoqtreiber
  • Beiträge: 1308
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 648 Mal
  • Danke erhalten: 571 Mal
read
Nachdem wir recht planlos sind, kann das gut sein. Also poste gern das Hotel.
Falls es sehr heiß wird und wir Zeit haben, fahren wir Tarn und Ardeche entlang, da kann man sich öfter ins Wasser werfen...
Ciao,
motoqtreiber

Italien mit dem ID3: viewtopic.php?f=393&t=60344

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - 18.9.2020 VW ID.3 First (First Mover)

Re: Mit dem ID3 an den Atlantik

eMarkus
  • Beiträge: 704
  • Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Im Norden der Provence hat mir das Ladehotel gut gefallen:

https://www.hoteldelaposte48.com/en/home/

Relativ günstig aber trotzdem schön und sauber. Viele Zimmer präsentieren sich als kleine Chalets neben dem Hotel. Abendessen kann sich auch sehen lassen. Wobei es für mich unklar ist warum soviele Gerichte mit Lavendel auf der Speisekarte stehen. Ist das dort so üblich oder machen sie das absichtlich weil die Touristen das so nachfragen ?

Auf den Ladeplätzen stehen normalerweise ihre eigenen Elektrofahrzeuge was ideal ist, weil so geht man sicher dass man immer einen Platz bekommt.

Von dort aus Richtung Provence (oder anders herum wenn ihr von Süden kommt) sind alles kleine Strassen kleine Dörfer. Wichtig ist viel Zeit mitzunehmen.

Das andere Ladehotel östlich des Zentralmassiv das mit kleinen aber sehr schönen Zimmern und exzellentem Frühstück aufwartet ist:

https://www.domainedebarres.com/

Die letzten drei Jahre war ich da nicht mehr - Hauptgrund war dass es nur Doppelzimmer gibt die zu klein für eine Familie sind. Es gibt dann noch sehr schöne Chalets neben dem Hotel für Familien, die sind aber im Sommer meistens ausgebucht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Treffen, Touren, Urlaub“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag