Seite 5 von 6

Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Di 11. Jun 2019, 19:53
von HubertB
Auf speziellen Wunsch habe ich extra heute noch ein Straßenfoto gemacht, allerdings nicht an der Küste, sondern in den Wicklow Mountains.
8-)
700_5979_DxO.jpg
Die schwarzen Reifenspuren waren noch zu sehen.

Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Di 11. Jun 2019, 21:16
von eve
Klasse Sache.

Sind in 8 Tagen durch UK bis Schottland. Ohne SuC wäre mir das zu heiß gewesen. Mit mehr Zeit natürlich durchaus möglich. GB ist einfach schön.

Отправлено с моего SM-G950F через Tapatalk


Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Di 11. Jun 2019, 21:50
von chilobo
eve hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 21:16
Ohne SuC wäre mir das zu heiß gewesen.
SuC habe ich nicht verstanden.

Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Di 11. Jun 2019, 22:45
von kaip-rinha
chilobo hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 21:50
eve hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 21:16
Ohne SuC wäre mir das zu heiß gewesen.
SuC habe ich nicht verstanden.
Tesla-Supercharger sind damit gemeint.

Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 00:15
von MaXx.Grr
HubertB hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 19:53
Auf speziellen Wunsch habe ich extra heute noch ein Straßenfoto gemacht, allerdings nicht an der Küste, sondern in den Wicklow Mountains.
8-)
700_5979_DxO.jpg
Die schwarzen Reifenspuren waren noch zu sehen.
Saß der Fahrer noch am Steuer? Mit einem guten Whiskey in der Hand?

:-D

Danke für's teilhaben lassen und gute Heimreise...

Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 22:11
von HubertB
Tag 14 Dublin -Fähre - Skipton

Heute war ein reiner Reisetag, zudem schlechtes Wetter, daher keine Fotos.
Ankunft der Fähre in Holyhead gegen Mittag.
Erst mal ein paar Kilometer abgespult und dann relativ frühzeitig den Ecotricity Schnelllader in Clwyd angesteuert.
Leider war 2 Minuten vorher erst ein Leaf angekommen und 40 Minuten wollten wir nicht warten.
Da wir noch etwas Polster hatten sind wir nach Chester weitergefahren. Da liess sich aber die linke Säule, die auch CCS kann, nicht aktivieren.
Da der nächste Punkt schon etwas knapp geworden wäre haben wir dann an AC für ca. 20 km nachgeladen.
In Cheshire
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... ane/10302/
hat es dann geklappt, da können 2 von 3 Säulen CCS.

Merke zu Ecotricity:
Mit der Electric Highway App freischalten und erst einstecken wenn die Ladesäule dazu auffordert, keinesfalls früher.

Die späte Ladung reichte dann auch locker bis zum Hotel in Skipton, das eine eigene Wallbox hat, kostet pauschal 5 GBP.
Auto ist inzwischen voll.
Das W-Lan hat hier mehr Löcher als der Golfplatz, deshalb schließe ich für heute.

Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Fr 14. Jun 2019, 11:31
von LadyDi
Was für ein spannendes Reisetagebuch, und immer wieder durch tolle Fotos ergänzt. Top! Es macht richtig Lust, dieses Land selbst mal zu erkunden. Ich freue mich auf Eure persönlichen Erzählungen. :)

Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Fr 14. Jun 2019, 17:20
von eve
Mal so als Tipp: Die Zap Map App scheint recht sinnvoll für Großbritannien (wie zuvor in OP posts bereits erwähnt). Auch in Irland sind da etliche Ladestationen registriert.


Charge Your Car akzeptiert keine ausländischen Kreditkarten. Anruf genügt aber und die Ladestation wird freigeschaltet.
Charge Place Scotland hat uns in Edinburgh die Lade zeitlich unbegrenzt freigeschaltet.

Bei Polar Instant muss man sein Konto mit mindestens 10 Pfund aufladen.
Die App habe ich im PlayStore gesehen obschon mein Telefon nicht auf GB steht (allerdings auch nicht auf De). Oft ist das Laden bis auf eine Connection Fee (1,20) kostenfrei.

Weiß allerdings nicht ob die beiden genannten Anbieter/Apps auch in Irland von Relevanz sind.



Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Fr 14. Jun 2019, 19:11
von HubertB
Zap Map haben wir auch genutzt, so wie auch ChargeMap. Über ChargeMap haben wir den entscheidenden Lader in Dumfries gefunden, der war in ZapMap noch nicht drin.
In Irland haben wir ausschließlich ESB genutzt. Wir haben zwar auch den Keyfob von easygo.ie, aber die sind erheblich seltener, meistens an Lidl Supermärkten. Es hat sich nicht ergeben dass wir an einem vorbeigekommen wären.
Die britischen Anbieter sind selbst in Nordirland nicht vertreten, da geht auch die ESB Karte, NI ecars ist ein Ableger.
Man kann die Planung auch gut mit Goingelectric machen. Ich habe im Verlauf des letzten Jahres alle nicht als Defekt gemeldeten Stationen von ESB, easygo.ie, und noch ein paar freie, ins Verzeichnis eingetragen. Als Informationsquelle habe ich dazu die Facebookseite der Irish Electric Vehicle Owners Association genutzt, da werden neue Lademöglichkeiten schnell gemeldet.
Ach ja, einmal habe ich in Irland mit ESL (Maingau) laden können, nämlich bei Ionity.

Zu England: Ich habe mir die Polar Instant App installiert und 10 Pfund draufgeladen, nur um dann festzustellen dass nur ein Bruchteil der CYC Stationen dort angezeigt werden. Ich habe Polar Instant somit gar nicht nutzen können, dafür waren wir zu weit nördlich unterwegs.
Wichtig wurde für die Rückreise die Electric Highway App. Damit habe ich mehrmals bei Ecotricity geladen. Wenn man Motorway fährt ist das der Zugang der Wahl. 30p / kWh sind auch absolut zivil.
Charge Place Scotland wird dann wichtig wenn man im Norden länger unterwegs ist.
Als Glücksfall für uns hat sich InstaVolt erwiesen, da geht jede Kreditkarte mit kontaktlosem Bezahlen.

Re: Abenteuer Irland

Verfasst: Fr 14. Jun 2019, 19:24
von HubertB
Tag 15 - Skipton - Newcastle - Fähre

Der Tag fing mit einer positiven Überraschung an.
Der Charger ist doch für Hotelgäste kostenlos, das wusste die Kollegin der Spätschicht nur nicht.
Hier der Blick aus dem Hotelfenster:
700_5984_DxO.jpg
700_5985_DxO.jpg
Ansonsten Scheißwetter, Regen und um die 10 Grad.
Wir hatten es allerdings noch relativ gut:
20190613_111032_DxO.jpg
Ladetechnisch hat dieses Mal alles geklappt, laden in Scotch Corner.
Der Lader ist allerdings nicht, wie ursprünglich verzeichnet, beim SuC am Hotel, sondern auf der anderen Seite vom Kreisverkehr auf dem Rasthof.
Ursprünglich wollte ich kurz vor der Fähre noch mal nachladen, bin aber an der Raststätte zu früh abgebogen und kam nicht mehr zurück.
Da noch über 100 km angezeigt wurden kein Grund zur Sorge, laden wir halt in den Niederlanden etwas früher.