Die 50 Millionen Kampagne

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

Peterelektro
  • Beiträge: 156
  • Registriert: Fr 21. Dez 2018, 23:16
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
[q

Professor Schuh erzählt viel wenn der Tag lang ist.. da würde ich eher den offiziell veröffentlichten Dokumenten glauben. Da ist auch von einem Unternehmenswert 204 Mio die Rede und nicht von 1 Mrd wie Herr Schuh gerne erzählt..
[/quote]


E.go life ist eine AG. Herr Professor Schuh ist Vorstand und somit CEO der AG. Als solcher darf sicher nicht erzählen solange der Tag lang ist und er tut das auch nicht. Das ist eine ziemliche Unterstellung gegenüber eine absolute integre Persönlichkeit der bereits mit dem Streetscooter Geschichte in der Elektromobilität geschrieben hat. Nebenbei seine beiden Projekte Streetscooter (erfolgreich an die Post verkauft, die es jetzt an die Wand fahren) und E.go sind entwickelt und fahren. Vom Sion gibt es nur Bilder und zwei Showautos.

Der Unternehmenswert hat nichts mit dem Finanzierungsbedarf von e.go life zu tun (insbesondere nicht bei einer AG, siehe auch Tesla). E. go life hat bis Anfang 2019 ohnehin schon ein Kapitalisierung von einer halben Milliarde Euro hinter sich. Das das jetzt auf eine Milliarde zugeht war abzusehen. Die Kapitalisierung bei E.go life ging 2015/2016, wenn ich mich richtig erinnere mit 135 Millionen Euro los (Quasi das Startkapital). Autos entwickeln und bauen ist teuer. Es wurde von mir und anderen hier schon gepostet, alleine für die Entwicklung sind 300 Millionen bis 600 Millionen anzusetzen. Nur die Entwicklung!

Das Sono Motors meint, sie könnten mit ihrer Kapitalisierung ein Auto entwickeln und bauen lassen, ist für mich völlig unverständlich. Das hier viele es glauben, ist mir aber auch völlig unverständlich.

Auch Sono Motors wird eine erheblich Kapitalisierung benötigen, um den Sion in der gewünschten Form entwickeln und produzieren zu können. Selbst die 50 Millionen und weitere 200 Millionen wie von Sono Motors mitgeteilt, werden nicht reichen. Das ist ein Faktum. Für mich ist es überraschend, dass Thomas Hausch, der aus der Automobilbranche kommt und ein alter Hase ist, das nicht sieht. Der war immerhin Chef bei Nissan Deutschland. Der sollte die Zahlen eigentlich kennen.
Anzeige

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

Dinkel
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Di 31. Dez 2019, 19:39
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Achtung Community!
Es wurde Kein Crowdfundingrekord erzielt, da weniger als 2 Mio Euro verbindlich zugesagt (wenn überhaupt). Und das unverbindliche Mehr gilt nicht.
Je tiefer ich das Thema Sono Motors recherchiere, desto klarer werden mir die typischen Kommunikationsmuster, die die Gründer immer wieder und unermüdlich abspulen: Vage, unvollständige oder falsche Aussagen, die von den Medien ungeprüft wiederholt werden und damit glaubwürdig erscheinen.
Wie hier wieder die Behauptung, dass es sich um die größte Crowdfunding-Aktion handelt. DAS IST FALSCH/UNRICHTIG/GELOGEN: Es handelt sich um den Versuch, der aber bis jetzt nicht erfolgreich ist.
Nur die Spenden und die Darlehen sind verbindlich , wenn nicht innerhalb 14 Widerspruch eingelegt wird (wie von mir - danke an die Community für den Tip).
Also de facto weniger als 2 mio !!
Weit weg von einem Rekord, auch wenn Laurin Hahn und Jona Christians (Navina Pernsteiner hält sich zurück) das jetzt kommunizieren. Es wird dadurch nicht wahr!!
Wie kann mann uns in der Community so blenden wollen. Ich dachte wir kommunizieren transparent.
Wann hört diese Masche auf?

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
  • voltmeter
  • Beiträge: 867
  • Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:24
  • Wohnort: Deutschland
  • Hat sich bedankt: 637 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
Dinkel hat geschrieben:
Je tiefer ich das Thema Sono Motors recherchiere, desto klarer werden mir die typischen Kommunikationsmuster, die die Gründer immer wieder und unermüdlich abspulen: Vage, unvollständige oder falsche Aussagen, die von den Medien ungeprüft wiederholt werden und damit glaubwürdig erscheinen.

Willkommen im Club der Skeptiker

lies mal hier die letzten Seiten
viewtopic.php?f=123&t=34526&start=1970

Traurig ist dass die Leute hier aufschlagen wenn sie bereits von Sono überrumpelt worden sind. (wie auch ich damals)

Diese 50 Melonen Kampagne hat doch gezeigt wozu die Community gebraucht wird, und zwar nur um Geld abzudrücken.
Dabei kommt immer nur das gleiche Muster: wir müssen was tun, wenn nicht wir wer dann...
Fährt einen 20 Jahre alten Honda, jawol ja!
- ex Sion Reservierer
- e-UP!/Mii/Citigo 2020 rapidgate https://www.youtube.com/watch?v=fX2ZXqm ... e=youtu.be

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

Dinkel
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Di 31. Dez 2019, 19:39
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Peterelektro hat geschrieben: (...)
Sehr gut und professionell recherchiert und dargelegt, chapeau!
Thomas Hausch hält sich bereits komplett zurück und ist in der aktuellwn Kampagne nicht in Erscheinung getreten.
Er ist nicht nur ein alter Hase aus der Automobilindustrie, sondern er hat bereits einmal ein E- Auto Startup (CODA automotive) nach 21 Monaten kurz vor der Insolvenz verlassen. (quelle: https://www.manager- magazin.de/unternehmen/autoindustrie/deutsches-solar-elektroauto-startup-sono-motors-holt-sich-nissan-topmanager-a-1216663-amp.html )
Hoffen wir mal für die Community, dass er jetzt nicht geht, denn er ist gerade 21 M esonate bei Sono Motors

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
iAndi hat geschrieben: Im Ernst: ich habe hier mal ein paar Fakten auf den Tisch gelegt. ... empfehle ich Dir die von mir oben genannte Quelle auf Bundesanzeiger.de zu studieren. ... Dort wirst Du lesen dass e.Go selber den Unternehmenswert auf 204 Mio beziffert ...
Fakten?!?
Du hast ein Zahl, die Du völlig falsch interpretiert hast, als "Beweis" dargestellt, dass eine Kfz-Entwicklung bis zur Serienfertigung (angeblich) viel preiswerter zu bewerkstelligen sei, als es selbst Sono Motors mit
50Mio.€ (derzeitige Sammelaktion) + 200...250Mio€ (völlig offene FInanzierungslücke) kalkuliert.

Oder hast Du Deine anfängliche Aussage schon vergessen?
"Warum benötigt Sono eigentlich 250 Mio bis zum Serienanlauf wenn e.Go bis heute „nur“ 136 Mio benötigt hat? "

iAndi hat geschrieben: Professor Schuh erzählt viel wenn der Tag lang ist.. da würde ich eher den offiziell veröffentlichten Dokumenten glauben. Da ist auch von einem Unternehmenswert 204 Mio die Rede und nicht von 1 Mrd wie Herr Schuh gerne erzählt..
Du darfst Deine Quelle(n) gern verlinken. Ich schaue sie mir dann an und prüfe, ob ich falsch liege.
Aber mit "Fakten" hatten Deine Behauptungen bisher recht wenig zu tun. Selbst wenn ich davon ausgehe, dass Du die Zahlen richtig aus den Quellen abgeschrieben hast.

Da gibt es andere Firmen, wo viel erzählt wird, wenn der Tag lang (bzw. das Geld alle) ist ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

Fu Kin Fast
read
Dinkel hat geschrieben: Je tiefer ich das Thema Sono Motors recherchiere, desto klarer werden mir die typischen Kommunikationsmuster, die die Gründer immer wieder und unermüdlich abspulen: Vage, unvollständige oder falsche Aussagen, die von den Medien ungeprüft wiederholt werden und damit glaubwürdig erscheinen.
Sollte man dies nicht recherchieren bevor man Geld investiert? Alle anderen Reservierer haben das (mutmaßlich) getan.
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
Auch wenn es hier vermutlich keiner weiß, war mit "bis zum 02.01.2020 abstimmen" inkl den 2.1. gemeint?
Hab bis jetzt noch nicht mitbekommen wie es ausgegangen ist.

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

Dinkel
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Di 31. Dez 2019, 19:39
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
@fu kin fast
Ja, Du hast Recht,
hätte ich tatsächlich intensiver machen sollen, zumal ich erst spät eingestiegen bin.
Dank der Tips aus der Community bin ich wohl noch rechtzeitig rausgekommen.
Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß die ECHTEN Investoren (Anzahler, Vollzahler etc.) vorher besser recherchiert haben als ich.
Wenn ich mir die Aussagen seitens Sono Motors in den letzten Jahren anschaue, folgen die (fast) immer dem gleichen von mir beschriebenen Kommunikationsmuster: vage, inkomplett, ggf. falsch, nicht überprüfbar etc.
Wer damals schon recherchiert hat und trotzdem eingestiegen ist, ist wohl noch schlauer als ich es war 😎.
Bin auf jeden Fall gespannt auf die nächsten Meldungen, Videos, Aussagen etc. von Jona Christians und Laurin Hahn zum Thema.
Besser als jede Telenovela (falls nicht soviele aus der Community ihr Geld verlieren sollten).
Leider leisten die Verantwortlichen mit Ihrem Verhalten sowohl der e-Mobilität als auch dem Crowdfunding einen Bärendienst.
Finanziell bin ich jedenfalls raus.

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

Linksflieger
read
"Leider leisten die Verantwortlichen mit Ihrem Verhalten sowohl der e-Mobilität als auch dem Crowdfunding einen Bärendienst."

Auch das weist du doch gar nicht gesichert, weil die Angelegenheit noch nicht zu Ende ist. Und am Ende könnte ja auch der umgekehrte Effekt eintreten.

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

Dinkel
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Di 31. Dez 2019, 19:39
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Ja, ja: "könnte", "würde", "hätte", "möchte", "sollten", "werden", "voraussichtlich", "geplant", "versprochen", "möglicherweise", usw., usw.....
Das funktioniert in der Community inzwischen immer weniger.
Viele von uns stehen inzwischen mehr auf "haben", "sind", "bin", "Ziel erreicht" etc.
Und öffentlich einsehbar sind die Fakten: Ziel: 50 Mio - verbindlich erreicht: weniger als 1,5 Mio - Zielerreichung ca. 3%,

Das reicht hoffentlich, um die Stornierungen, die seit gestern rechtswirksam sind, zu bezahlen und evt. ein paar Wochen Gehälter.

Da muss entschieden mehr kommen, dass wir in der Community noch ein homologiertes Fahrzeug geliefert bekommen - Schade, wie gesagt: Bärendienst

Am Ende könnte ja auch Henry Ford wieder auferstehen und Sono Motors retten,
oder Laurin und Jona würden einen autonom fliegenden Helikopter entwickeln, natürlich in Rekordzeit, oder (wünsch Dir was.....!).
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Sion - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag