Die 50 Millionen Kampagne

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
Es gab da mal die Vermutung daß der Unterstützungsbetrag-Zähler auf der Sono-Webseite gefaked sein könnte.

Ich kann alle Zweifler beruhigen:

als ich meine Unterstützungszusage abgesendet hatte, ging der Zähler Sekunden später um genau diesen Betrag hoch!

:geek:
Seit 11/2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 192t gefahrene km
seit 07/2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 30t gef. km
von 08/2018 bis 01/2022 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 42t gef. km - fährt jetzt in Budapest!
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Anzeige

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
Das Sono-Punkte-System, - eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme auf Kosten der Community für die nächsten 2 Jahre?
Interessante Thematik, ich eröffne dazu einen eigenen Thread.

Ich denke schon, - mit weiteren ungewissen Ausgang. (falls die 50 Mio erreicht werden).
BMW i3 120Ah seit 07/2019

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

umali
read
@Taxi-Stromer
Danke für den Test am Zähler. Das stellt zwar immer noch keinen Beweis dar, aber Betrugsvorsatz unterstelle ich den Sonogründern nicht.
Der Zähler ist dennoch ziemlich smooth. Man bräuchte eine höhere Auflösung (z.B. pro Stunde)

@Robbi
Diese Befürchtung teile ich und leider verlieren dabei beide Seiten - die Gründer und die Supporter.
Na ja - gemeinsames Leid = halbes Leid?

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
Mal ehrlich: Wenn sich für ein Projekt kein Investor findet, dann kann das nur folgende Gründe haben:

1.) Das Projekt ist schlecht kalkuliert. Offensichtlich wurde der Finanzbedarf völlig unterschätzt. Die extreme Preissteigerung bei der Batterie (von 4.000 auf 9.500 Euro) und damit auch die Preiserhöhung beim Sion (von 20.000 auf über 25.000 Euro) lassen hier auf eine blauäugige Planung schließen.

2.) Das Marktpotential ist nicht vorhanden. Streetscooter hat mit der Deutschen Post im Rücken eine Serienfertigung innerhalb von sechs Jahren erreicht. Sie produzieren jährlich 20.000 Fahrzeuge. Trotzdem bleibt das Unternehmen bis heute defizitär und die Post will es loswerden - findet allerdings keinen Investor.

3.) Das Vertrauen in das Management fehlt: Mal ehrlich, wie viele Jahre Management-Erfahrung haben die Gründer? Haben sie wenigstens eine entsprechende Ausbildung oder sonstige Marktexpertise? Eben. Eine Vision alleine reicht halt nicht.

4.) Milestones werden immer wieder gerissen. Noch Mitte 2018 wurde ein Fertigungsbeginn Ende 2019 kommuniziert. Nun reden wir über 2022. Erinnert ein wenig an den BER. Es spricht zumindest für schlechtes Projektmanagement.

Dazu kommt, dass 50 Millionen Euro sofortiger Finanzbedarf sehr sehr viel Geld ist. Normale StartUps verhandeln üblicherweise um 100.000 bis 1 Million Euro. Bis 100.000 Euro sind vielleicht auch noch Privatinvestoren / Business Angels mit an Bord. Bei 50 Millionen Euro (und in 12 Monaten dann nochmals 250 (!) Millionen) reden wir nicht einmal mehr über Venture-Capital-Geber, sondern nur noch über die ganz großen globalen Investmentbanken. Und ja, die verschenken kein Geld sondern wollen ein skalierbares Erlösmodell sehen. Das konnte Sion offensichtlich nicht liefern. Deshalb sollten auch bei jedem Spender und Unterstützer sämtliche ALARMGLOCKEN schrillen. Wenn Spezialisten hier kein profitables Geschäftsmodell erkennen können, wieso investiert IHR dann euer hart erspartes Geld? Die Sono-Aussage "Passt nicht zu uns" ist einfach nur eine faule Ausrede. Bei Unternehmensfinanzierung geht es halt nicht um Nächstenliebe sondern um Business. Da hilft es auch nichts, wenn die ganze Company vegan zu Mittag isst oder es eigene Beauftragte für Klima und Fairness gibt.
i3 60 Ah REX (seit 01/2019)
i3S 120 Ah bestellt 17.04.2019 - ausgeliefert 18.07.2019

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
ElectricMunich hat geschrieben: Wenn Spezialisten hier kein profitables Geschäftsmodell erkennen können, wieso investiert IHR dann euer hart erspartes Geld?
Weil WIR verstanden haben, dass sich etwas Grundlegendes ändern muss.
2014-2021 Brammo Empulse, seit 2021 Brammo Empulse R

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

TeeKay
read
ElectricMunich hat geschrieben: Bei 50 Millionen Euro (und in 12 Monaten dann nochmals 250 (!) Millionen) reden wir nicht einmal mehr über Venture-Capital-Geber, sondern nur noch über die ganz großen globalen Investmentbanken. Und ja, die verschenken kein Geld sondern wollen ein skalierbares Erlösmodell sehen.
Missverständnis: Eine Investmentbank investiert nur in sehr geringem Maße selbst. Sie wurden geschaffen, um andere Unternehmen dabei zu unterstützen, Investoren zu finden. Wenn du ein Unternehmen an die Börse bringen oder Anleihen emittieren willst, wenn du viel Geld brauchst, dann wendest du dich an eine Investmentbank. Die hat Kontakte zu Kapitalgebern und sucht für dich geeignete Investoren. Dabei ist denen weitgehend egal, ob du ein solides Geschäftsmodell hast oder nicht. Investmentbanken haben sogar versucht, WeWork zu verkaufen.

In der Regel läuft ein solcher Deal dann so ab, dass die Investmentbank einen guten Kunden anruft und ihm sagt, dass er jetzt xx% an WeWork (oder Sono) zeichnen muss, wenn er beim nächsten guten Deal auch mit dabei sein will. Der Investor, in der Regel ein Fonds oder Vermögensverwalter, schluckt dann diese Kröte, um bei z.B. beim Saudi Aramco IPO mit dabei sein zu können.

Aber auch eine an sich skrupellose Investmentbank wird nicht jeden Mist versuchen, an die Börse zu bringen. Es sollte wenigstens ein Produkt existieren, auf dem aufbauend man eine Story und einen Hype entwerfen kann, damit der Kurs nicht bis zum Produktlaunch abstürzt. Ich bezweifle, dass Sono überhaupt versuchte, an die Börse zu gehen.

Im Übrigen sind die Crowdfunder keine Investoren, sondern die Lämmer, die Sono zur Schlachtbank führen will. Ein Investor bekommt Mitspracherecht. Das will Sono aber unbedingt verwehren. Ein Investor bekommt auch verbriefte Anrechte auf Gewinne. Da gibts von Sono nur rechtsunverbindliches BlaBla. Im Wesentlich will Sono Geld gegen unverbindliche Versprechen. Dazu entwarfen sie eine Story, die zugeschnitten ist auf Verschwörungstheoretiker, Romantiker, Gläubige an eine bessere, kommunistischere Welt, Menschen, die wenig hinterfragen, leichtgläubig sind und an das Gute in kleinen Unternehmen glauben. Menschen, die bereit sind, Geld für den Entwurf einer besseren Welt zu geben und gar nicht merken würden, wenn sie belogen werden. Den Schuldigen für das Scheitern entwirft diese Zielgruppe selbst: Die böse alte Industrie in Kumpanei mit korrupter Politik, die alle nichts besseres zu tun haben, als ein paar 25-jährige mit 25.000 Euro Startkapital davon abzuhalten, die weltweite Autoindustrie zu revolutionieren.

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
Robbi hat geschrieben: Interessante Thematik, ich eröffne dazu einen eigenen Thread.
Habe schon überlegt, ob ich das alles nun wieder von hier in deinen verschieben soll, denn ein Thread nur für die Punkte wäre schon nicht verkehrt ...

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

umali
read
as0770 hat geschrieben:
ElectricMunich hat geschrieben: Wenn Spezialisten hier kein profitables Geschäftsmodell erkennen können, wieso investiert IHR dann euer hart erspartes Geld?
Weil WIR verstanden haben, dass sich etwas Grundlegendes ändern muss.
Ob man dazu allerdings ein AUTO braucht? Es gibt zig andere Dinge, wo man besser ändern kann.
Allen gemeinsam sollte aber sein, dass man mit seinen Ideen in Vorleistung gehen muss. Hier hat sich Sono eindeutig verzettelt.
Allein die verpassten milestones verursachen heftigen Vertrauensverlust.

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
Taxi-Stromer hat geschrieben: Es gab da mal die Vermutung daß der Unterstützungsbetrag-Zähler auf der Sono-Webseite gefaked sein könnte.

Ich kann alle Zweifler beruhigen:

als ich meine Unterstützungszusage abgesendet hatte, ging der Zähler Sekunden später um genau diesen Betrag hoch!

:geek:
Testen Sie erneut mit einem zufälligen Namen und einer zufälligen E-Mail und sehen Sie, was mit dem Zähler passiert ...

Re: Die 50 Millionen Kampagne: Weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
:lol:
Sorry, aber für solche Spielchen bin ich mir zu schade....
:roll:
Seit 11/2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 192t gefahrene km
seit 07/2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 30t gef. km
von 08/2018 bis 01/2022 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 42t gef. km - fährt jetzt in Budapest!
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Sion - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag