Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

erich
  • Beiträge: 151
  • Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:37
  • Wohnort: Nürnberg, Franken
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Nun da die Vehicle Homepage eingestellt wird, geht es eben mit DIY weiter.

Ich habe mir das ZOEdisplay vorgenommen und erst einmal grob abgespeckt (da kann noch mehr raus) und die SmartED Can-ID's rein.

Das geht schon mal recht gut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wer mit helfen will:
https://github.com/eokgnah/SmartED-Display

Und um nicht immer zum Auto rennen zu müssen wenn man was testen will:
https://github.com/eokgnah/SmartED-Simulator

Wenn ich die restlichen Werte alle soweit sauber im Griff habe, dann kommt es vom kleinen Arduino runter und ein esp32 darf die CAN's dann auswerten und per Wlan über ein Handy mit Hotspot ins Internet schicken.
Oder ich schau mir das SiM800 GSM-Modem noch mal genauer an.
Dann kommt alles z.B. zu Blynk, damit man per Handy- oder Tablet-App schön von der Ferne aus auf alles zugreifen kann.
https://www.blynk.cc/

Auch einen schön stylischen TFT-Touchscreen von Nextion im Smart. Interaktiv mit all den Werten und Graphen könnte ich mir gut vorstellen.
https://www.itead.cc/display/nextion.html

Vielleicht findet sich ja der eine oder andere Programmierer unter euch der den Code ein wenig mit aufräumen hilft. ;-)

...erich
Tesla Referal-Code: https://ts.la/erich21076
Anzeige

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

Kurzschluss
  • Beiträge: 479
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Kennst Du das OVMS Projekt?

Das wird von einigen Leuten eingesetzt und es gibt Anpassungen für Tesla, Renault Twizy und ein paar andere E-Autos. Die Module sind ok, hab sowas seit Jahren im Twizy im Einsatz. Der Server dafür wird privat von jemandem aus dem Twizy Forum betrieben. Zusammen mit der Android/iOS App hat man dann seine eigene Vehicle Homepage mit Standort per GPS, Batterieladestand und Verbrauchsdaten der letzten 24 Stunden.

Die Software ist Open Source - da es die CAN Anbindung und die Apps schon gibt, wäre es vielleicht einfacher das anzupassen als alles neu zu erfinden.

Ok ein TFT hat das Modul nicht, aber GSM Modem und CAN Bus - ich glaube die neuen haben auch BT/WLAN. Nimmt man dann noch die kostenlose SIM Karte von Netzclub mit 100MB Daten / Monat, bleibt das Ganze kostenmäßig im Rahmen. Die senden zwar bis zu 30 Werbe SMS pro Monat - die werden vom OVMS aber ganz gelassen ignoriert...
Renault Twizy + Tesla Model3. Ladestation 22kW Go-e Charger + PV 3kWp. E-Liegerad Basis Noell SL4L mit Tongsheng TDSZ2

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 960
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Sehr geniales Projekt. Stimmt, der ESP32 unterstützt nativ CAN. Da sollte man einiges mit basteln können. Und die gesamte Hardware dürfte unter 10 € kosten.
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

high-tec
  • Beiträge: 194
  • Registriert: Di 16. Aug 2016, 10:21
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Ihr seid die Geilsten !!! 8-)

Freue mich über weitere Fortschritte und auf ein tolles Bastelprojekt.
Viele Grüße, high-tec

eAuto: eUP Style (seit 04/2020), Kona Premium 64kWh [CZ] (seit 09/2020)
eScooter: 2x Ninebot Max G30D
eBike: 2x NCM Prague

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

USER_AVATAR
read
erich hat geschrieben:Das geht schon mal recht gut.
Könntest Du näher beschreiben, was da geht? Z.B. Muss die "Zündung" an sein, um was sehen zu können, wo könnte man das Modul anschließen,...
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

erich
  • Beiträge: 151
  • Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:37
  • Wohnort: Nürnberg, Franken
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
mweisEl hat geschrieben:Könntest Du näher beschreiben, was da geht? Z.B. Muss die "Zündung" an sein, um was sehen zu können, wo könnte man das Modul anschließen,...
Das Teil wird am ODB-Stecker unter dem Lenkrad angesteckt.
Die Daten die am Can-Bus unterwegs sind werden passiv geschnüffelt, ausgewertet und angezeigt.

Für einige Daten reicht es wenn die Tür geöffnet wird und der Smart "aufwacht". Für andere braucht es die Zündung.
Denn z.B. die Leistungs Daten der Hochvoltbatterie kommen nur wenn die Hochvoltbatterie auch aktiv ist.
Die ECO Werte brauchen auch ein wenig bis sie im Smart berechnet sind und dann am Bus kommen.
Aber Kilometerstand oder Status des Schalthebels, Türen, Schloss.. Das ist sofort da.

Ich suche noch Pids für den Reifendruck. Da müsste auch ab und an was kommen.

Wenn jemand hier noch Sachdienliche Hinweise über Dinge hat die ich noch nicht im Sketch habe.. Dann immer her damit. ;-)

Auch so Sachen wie "ladestecker angesteckt", etc wären dann später sicher noch interessant.

...Erich
Tesla Referal-Code: https://ts.la/erich21076

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

USER_AVATAR
read
erich hat geschrieben:Für einige Daten reicht es wenn die Tür geöffnet wird und der Smart "aufwacht". Für andere braucht es die Zündung. Denn z.B. die Leistungs Daten der Hochvoltbatterie kommen nur wenn die Hochvoltbatterie auch aktiv ist.
Danke für die Info. Als Alternative zur stillegungsbedrohten VH wäre es für mich am wichtigsten, wenn während des Ladevorgangs Daten ausgelesen (und übermittelt) werden könnten, insbesondere %SOC. Dann könnte man auch in einiger Entfernung sehen, ob die Ladung noch läuft oder ein Problem aufgetreten ist. Das Fahrzeug wäre dabei aber auf jeden Fall verriegelt.

Könnte das mit diesem Ansatz auch funktionieren?
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

erich
  • Beiträge: 151
  • Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:37
  • Wohnort: Nürnberg, Franken
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
mweisEl hat geschrieben:Könnte das mit diesem Ansatz auch funktionieren?
Ja. ;)

Was ich aktuell habe ist ein Wemos ESP32 mit LipoAkku (der wird über 5V Adapter an der Zündung angeschlossen.
Wenn keine Zündung, dann Akkubetrieb.

Der ESP sendet die daten über ein Handy (auch mit Akku am 5V Zündungs Anschluss) welches einen Wlan Hotspot macht.

Als Script läuft auf dem ESP32 folgendes:
https://github.com/eokgnah/SmartED-to-BLYNK-with-ESP32

Anschauen kann ich mir die Daten dann auf meinem Handy.
Das ist recht einfach sich da eine Ansicht zurecht zu klicken die einem passt.

have fun. :ugeek:
Tesla Referal-Code: https://ts.la/erich21076

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

leifur
  • Beiträge: 144
  • Registriert: Fr 31. Mai 2013, 23:15
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Für den 451 ED brauche ich die Vorklimatisierung. Entweder per „Sofort“ oder per Uhrzeit.
GPS Position zum Wiederfinden wäre auch toll.
Einen Akku hat der Smart ja schon eingebaut. Am Liebsten würde ich den auch für die Datenübertragung nutzen. Gibt es eine Möglichkeit die USB Steckdose im Handschuhfach dauerhaft mit Strom zu versorgen? Meine schaltet sich nur mit der Zündung ein.

Grüße, Leif

Re: Vehicle Homepage - Entwicklung einer Alternative

MineCooky
read
Warum gehst Du nicht an die 12V-Batterie unter der Fußmatte des Beifahrers?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Infotainment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag