Probleme mit 22KW Lader?!

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
Benutzeravatar
folder Di 16. Okt 2018, 09:36
muhmann hat geschrieben:Gibt es eigentlich einen Zusammenhang zwischen Ladeverhalten und Ladertod?
Ich konnte keinerlei Zusammenhänge mit Ladertod und Ladeverhalten herstellen. Und vor mir leider auch noch keiner.

Der Wahrscheinlichkeit nach passiert's bei einer Laufleistung von 40-50.000km. Gibt aber auch Ausnahmen mit >90.000km und ~1.000km.
Zuletzt geändert von MineCooky am Mi 17. Okt 2018, 06:31, insgesamt 1-mal geändert.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >210.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >60.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Anzeige

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
Benutzeravatar
    muhmann
    Beiträge: 109
    Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 16. Okt 2018, 19:09
Dann bin ich mit 52tkm ja gerade in der Nervenkitzelzone :D

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
Benutzeravatar
    Airwolf
    Beiträge: 22
    Registriert: So 8. Jan 2017, 11:19
folder Do 18. Okt 2018, 22:20
Soooooo mich hat es jetzt auch erwischt, erster Lader drin und seit gestern kein Aufladen mehr möglich, der Lader „knackt“ einfach nur... heute mit 0% SOC beim Smart Händler angekommen und er hatte schon den Verdacht geäußert dass es der Lader ist. Bei 43000km bin ich also voll dabei, hab aber die 100er Jung&Smart Garantie noch bis 05/19 sollte also kein Problem sein. Werde dann berichten was raus kam und vorallem wie lange es dauern/gedauert hat...

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
Benutzeravatar
    Airwolf
    Beiträge: 22
    Registriert: So 8. Jan 2017, 11:19
folder Mo 29. Okt 2018, 09:15
Hier ein kurzes Feedback. Mein Smart wurde ausgelesen und ursprünglich dachte man, dass die Batterie Defekt sei, dies war aber nicht der Fall und schnell würde der Lader als Fehler identifiziert. Er war sofort lieferbar, somit hat der Wechsel gerade mal zwei Tage gedauert, trotz Garantie wurde der Lader auf Kulanz von Smart getauscht, somit habe ich seit Mitte letzter Wochen meinen Smartie wieder und alles funktioniert wie es soll. Die Rechnung hätte grob 6000€ betragen aber wie gesagt hat Smart alles übernommen Top

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
Casamatteo
    Beiträge: 373
    Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
    Hat sich bedankt: 74 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Do 15. Nov 2018, 00:58
Eine Woche nach dem Bordlader-Defekt war der Smart übers Wochenende im Nürnberger Smartcenter, allerdings wurde außer Aufladen mit Schuko nichts gemacht da weder Fachmann noch Drehstrom-Wallbox vor Ort waren. Deswegen sollte er nochmal für zwei Tage in die Werkstatt.
Daraus wurden dann zwei Wochen, weil die Messwerte merkwürdig gewesen seien (Spannung sei zu hoch, 400V?) und das Ersatzteil auch defekt gewesen sei. Immerhin bekam ich dann den Schlüssel zum reparierten Smart zurück - und sonst nichts, keine Rechnung, keinen Beleg, gar nichts. Nur auf Nachfrage die mündliche Auskunft dass der Bordlader auf Garantie getauscht worden sei, interne Angelegenheit. Batterieprotokoll würde nur bei Wartung gemacht, die steht erst im Frühling an.
Immerhin hat man mir die Liste der Sonderausstattungscodes ausgedruckt. Demnach hat der Wagen u.a. B53 Außengeräusch-Soundgenerator und V03 Batteriekühlung (Chiller). Zudem wurde zweimal auf 80% aufgeladen, und Fahrtkarten für die Ubahn bekam ich auch auf Kosten des Hauses.
Smart Fortwo 451 Electric Drive 22kW EZ 03/2013 42300km

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
mr-it
    Beiträge: 16
    Registriert: Di 30. Okt 2018, 15:14
folder Sa 17. Nov 2018, 21:29
Hallo,

ich hätte auch eine Frage zum 22KW Problem. Ich habe meinen Schnelllader ED3 seit knapp zwei Wochen. Bisher alles gut. Allerdings habe ich bereits zweimal an einer Schnellladestation (Aldi und Parkhaus) geladen und den Ladevorgang selber beendet. Beide male konnte ich im Display sehen wie der letzte Balken geblinkt hat. Also er war noch nicht ganz voll, obwohl auf dem runden SOC Anzeiger die 100% angezeigt wurde -> Balancing?

Wie gesagt, beide male habe ich über die Säule das Laden beendet - abgewartet bis Meldung an Säule OK zeigt - Und dann die Verbindung getrennt. Nachdem der Strom abgeschaltet wurde, kam in der Steckdose das rote Batterie Symbol und im Display "Störung".

Die nächsten Aufladungen, auch schnell, erfolgten jedoch Tagsdarauf ohne Probleme. Ich lies den Stecker aber dann auch mehr als eine Stunde dran. Der Smart wird wohl die Ladung selbst beendet haben und es erschien keine Fehlermeldung.

Ist dies nun normal? Gibt es denn ein korrektes beenden der Ladung die ich am Smart beginnen muss? Oder ist das schon ein Zeichen des baldigen Endes des Laders? Meines Wissens wurde der Lader bisher nicht getauscht. Laut SC wurde wohl bereits 2014 irgendwas daran gemacht. Aber genaues konnte er mir nicht sagen.....komisch bei einem Mercedes Leasing Fahrzeug finde ich.

Dankeschön, schönen Abend noch!

Danke!

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
Benutzeravatar
    muhmann
    Beiträge: 109
    Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Sa 17. Nov 2018, 22:54
Wenn du das Auto aufschließt, beendet der Smart den Ladevorgang.
Wenn du die Ladung an der Säule beendest, dann meldet der Smart das als Fehler. Ich glaube aber nicht, dass ihm das schadet.

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
pitz27
    Beiträge: 39
    Registriert: Do 16. Apr 2015, 07:57
folder So 18. Nov 2018, 00:54
mr-it hat geschrieben:Laut SC wurde wohl bereits 2014 irgendwas daran gemacht. Aber genaues konnte er mir nicht sagen.....komisch bei einem Mercedes Leasing Fahrzeug finde ich.
Hallo, kannst du uns vielleicht mal die Nummer auf dem Schnelllader durchgeben: Fängt mit D01 oder D02 an. Viele Grüße Peter

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
Elektronator
    Beiträge: 140
    Registriert: Mi 22. Nov 2017, 13:59
folder So 18. Nov 2018, 22:53
Ist der Lader beim 453 laut?

Re: Probleme mit 22KW Lader?!

menu
Casamatteo
    Beiträge: 373
    Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
    Hat sich bedankt: 74 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Mo 19. Nov 2018, 04:50
muhmann hat geschrieben:Wenn du das Auto aufschließt, beendet der Smart den Ladevorgang.
Wenn du die Ladung an der Säule beendest, dann meldet der Smart das als Fehler. Ich glaube aber nicht, dass ihm das schadet.
Das Öffnen per Fernbedienung öffnet auch die Steckerverriegelung. Wenn man aber den Stecker nicht innerhalb 10 Sekunden abzieht wird weiter geladen. Nur als mal ein schweres 43-kW-Kabel gerade noch reinpasste und durchhing anstatt auf dem Boden zu liegen wurde die Ladung unterbrochen weil der Stecker sich ohne Verriegelung lockerte.
Die Ladung kann man an der Säule beenden, bei manchen wird das auch verlangt damit dort das (richtige) Kabel freigegeben wird. Normal beende ich per Fernbedienung weil der Stecker ja aus dem Auto raus muss bevor er wieder verriegelt wird.
Smart Fortwo 451 Electric Drive 22kW EZ 03/2013 42300km
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „fortwo ed - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag