Umrüsten auf Schnelllader

Re: Umrüsten auf Schnelllader

USER_AVATAR
read
Meines Wissens lädt er auch 2-Phasig 32A :o
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Anzeige

Re: Umrüsten auf Schnelllader

USER_AVATAR
read
Henk85 hat geschrieben: Eine Frage - was macht der "alte Smart" mit Brusa- Lader 22kW wenn man ihm statt 3- nur 2-phasig 32A anbieten würde? Lädt er dann "wie einphasig" oder mit 2-phasig 20A (wegen Schieflastverordnung)?
Mal einen uralt Thread wieder hochgezogen.

Im Gegensatz zur Aussage er ladet mit 8-16A 1 Phasig oder mit 8-32A 3 Phasig, kann ich ich aus technischer Sicht sagen
Es kommt drauf welche Phase ausgefallen ist.

Ist es die L2 oder L3 dann ladet er noch mit L1 einphasig. Ist jedoch die L1 ausgefallen, dann ladet er gar nicht mehr. Dann heisst es handelt, da sonst auch noch die Batterie in den Keller gehen kann bzw. ein Tiefenentladen der Batterie ansteht.
Sprich Lader austauschen (idealerweise mit Gebrauchtteil) oder reparieren (lassen).
In der Übergangsphase kann geholfen werden bzw. die HV-Batterie auf Ladung gehalten werden.

Warten bedeutet nur noch mehr Schaden.

JMK
smart fortwo 451er ED3 3,7kW-Lader, EZ 01/2013; aktuell >53.000km
smart fortwo 451er ED3 22kW-Lader; EZ 03/2015; aktuell >21.000km
OVMS, BMSdiag und .... :thumb:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart

Re: Umrüsten auf Schnelllader

USER_AVATAR
read
Wobei er bei 2-Phasig 32A dann wohl recht schnell zu warm wird und drosselt. Offenbar mag er die Kühlung nicht anschalten, wenn er im Notmodus ist.

... so habe ich es mir zumindest von anderen berichten lassen, die das bereits ausprobiert haben ...
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Umrüsten auf Schnelllader

USER_AVATAR
read
Du meinst 1 phasig? 2 Phasig ist ja gerade nicht mehr möglich. Jedenfalls das sagen meiner Erfahrungen. Die Eingangsstufe ist auch entsprechend ausgelegt und schaltet auf L1 per Relais und Kompensation Kondensatorbank um.

Abgeschaltet wird fast immer durch eine nicht sachgemäße Entlüftung. Dafür gibt es bei MB ein Vacuumtool, da sonst Restluftblasen im Kühler des OBL verbleiben. Das gilt übriges auch für die HV-Batterie.
smart fortwo 451er ED3 3,7kW-Lader, EZ 01/2013; aktuell >53.000km
smart fortwo 451er ED3 22kW-Lader; EZ 03/2015; aktuell >21.000km
OVMS, BMSdiag und .... :thumb:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart

Re: Umrüsten auf Schnelllader

USER_AVATAR
read
Je nach dem: L1 muss gehen, dann kannst Du 2-Phasig laden, via L1 & L3 oder L1 & L3. Nur Kombinationen ohne L1 gehe nicht. Natürlich brauchst dann auch ne Ladestation, welche ohne L1 funktioniert, was es praktisch nur beim Bastler gibt. (Legst halt die Phasen auf dem Typ 2 Stecker entsprechend)

Auf jeden Fall musst man die kaputte Phase vom Lader Ladestationsseitig abklemmen um 2-Phasig laden zu können.

Geht, aber ist alles andere als natürlich alltagstauglich.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Umrüsten auf Schnelllader

USER_AVATAR
read
Wie kommst zu dieser Aussage? Kannst du das mit Fotos oder Messwerten hinterlegen.

Von den Versuchen und Fällen, die ich kenne ging das nicht. Das würde ja auch meistens dem Fehlergrund, der zu den Ausfällen der Lader führt widersprechen.

Auch erscheint mir das Abklemmen in der Wallbox nicht wirklich einen Sinn zu ergeben, da zusätzlich zum Kondensatorfehler meistens die Eingangssicherung der defekten Phase durchgebrannt ist.

Der Lader hat also auf der Phase gar keine Verbindung mehr zur Wallbox :-)

Und zu guter letzt ist die resonante Eingangsstufe des Brusaladers gar nicht dafür ausgelegt 2 Phasig betrieben zu werden. Da würde der die Ladespannung viel zu stark schwanken. Dazu.muss man auch wissen das die DCDC Stufe beim Brusalader mit einem konstanten Pulspausen Verhältnis betrieben wird und die Ladespannung und Strom über die 3 bzw 1 Phase der Eingangsstufe geregelt wird.

Deshalb gibt es ja gerade die Umschaltung auf einphasige mit der anderen Topology. Kannst du jederzeit im EVS Paper von Katja Stengert von Brusa nachlesen.

Kann es sein das du das mit dem EQ 22KW Chameleon Lader verwechselt?

Also wie gesagt von mehreren Dutzend kaputten 22 KW Ladern wo ich mitbekommen habe ( bin ja erst sein 9 Monate dabei) ging das von dir dargelegte Verhalten gerade nicht.
Kann aber sein das es ein anderer Fehlermode ist.
Das kann man nicht auschliessen.
Was bei einigen geht ist definitive das 1 Phasige Laden.
Es gibt allerdings auch einen Fehlermodus, bei dem der Isolationswert bei 3 Phasigen Betrieb zu nieder ist (Kondensatoren sind mit sem zusätzlichen 3 Phasenkabel) zu niedrig, wo es mit dem einphasigen Laden und Kabel dann funktioniert. In diesem Fall.ist der Isolationswert gerade an der Grenze.
smart fortwo 451er ED3 3,7kW-Lader, EZ 01/2013; aktuell >53.000km
smart fortwo 451er ED3 22kW-Lader; EZ 03/2015; aktuell >21.000km
OVMS, BMSdiag und .... :thumb:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart

Re: Umrüsten auf Schnelllader

USER_AVATAR
read
JMK2020 hat geschrieben: Wie kommst zu dieser Aussage? Kannst du das mit Fotos oder Messwerten hinterlegen.
Hatte mir vor Jahren @Elektrofix aus 1. Hand berichtet. Ich weis leider nicht, ob er noch hier aktiv ist.

JMK2020 hat geschrieben: Kann es sein das du das mit dem EQ 22KW Chameleon Lader verwechselt?
Nein, den killst Du, wenn Du 2-phasig drauf gehst.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Umrüsten auf Schnelllader

USER_AVATAR
read
OK, beim EQ bin ich nicht wirklich drin. Die Ursprungstopologie vom Chameleon Lader war eine SIemens Erfindung, die dann via AC Propulsion (kalifornischer Mini e) den Weg wieder zurück nach Europa fand. Die 1-phasige Lösung wird ja mittels 2 phasen der AC Maschine realisiert. Die 3 Phasige lösung hab ich nicht direkt im Kopf, aber da ist es das gleiche wie beim Brusa NLG6 . Das Frontend (die aktive PFC) ist entweder für den 1 phasigen Betrieb oder dem 3 phasigen Betrieb ausgelegt.
Alles andere verzerrt den virtuellen Nullpunkt (Chameleon) oder sorgt für Strom und Spannugsripple im Zwischenkreis (NLG6).

Das ist auch der Unterschied vom NLG5 zum NLG6 und könnte auch wieder zurück gedreht werden im NLG7.
Ein 3 phasiger AC Anschluß ist halt global betrachtet nicht wirklich sinnvoll. Deshalb kann man eine 3phasiges Frontend oder 3 1phasige Frontends verwenden.

Das nicht geht habe ich auch von mehreren Personen die es in verschiedene Konfigurtion ausprobiert haben. Eventuell kommt es an dieser Stelle auf den konkreten Fehler im Lader an. Definitive ist ein 2 Phasenbetrieb nicht besonders förderlich für das Leben des Laders und der Batterie :-)
smart fortwo 451er ED3 3,7kW-Lader, EZ 01/2013; aktuell >53.000km
smart fortwo 451er ED3 22kW-Lader; EZ 03/2015; aktuell >21.000km
OVMS, BMSdiag und .... :thumb:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag