Laden in Etappen schädlich?

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
Benutzeravatar
    Bernhard22
    Beiträge: 87
    Registriert: Fr 9. Nov 2018, 01:02
    Wohnort: Taufkirchen
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 12 Mal
folder Mo 4. Nov 2019, 14:57
Das hieße dann, dass jeder der keine Möglichkeit hat langsam zu laden, so wie das bei mir der Fall ist, alle 6 Monate einen neuen Akku braucht. Oder anders ausgedrückt, in den 3 Jahren der Leasingdauer müsste Smart mir minimal 6 neue Akkus installieren, da bin ich mal gespannt!
SMART EQ fortwo und Lexus UX 250h E-Four
Anzeige

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 4. Nov 2019, 17:45
heyer61 hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 16:40
Schadet es dem Akku wenn ich z.B. Samstag 4 Stunden lade bis die Sonne weg geht und Sonntags dann zu Ende lade oder ist durchladen die bessere Wahl
Das ist dem Akku vollkommen egal.

Wiese hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 16:47
Ok, glaubt was ihr wollt.
Wir glauben nicht, wir wissen es.

Köln Bonner hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 16:57
beim Smart sollte man aber wohl öfter auf 100% laden als bei anderen Autos. Aber jeden Tag ist sicher nicht sinnvoll.
Es ist aber auch nicht schädlich.

Bernhard22 hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 14:57
Das hieße dann, dass jeder der keine Möglichkeit hat langsam zu laden, so wie das bei mir der Fall ist, alle 6 Monate einen neuen Akku braucht. Oder anders ausgedrückt, in den 3 Jahren der Leasingdauer müsste Smart mir minimal 6 neue Akkus installieren, da bin ich mal gespannt!
Bitte verwechsle nicht den ED3 mit dem ED4. Das der ED3 regelmäßig ans Netz muss zum Balancieren ist eine Spezialität, welche der ED4 nicht übernommen hat. Der ED4 balanciert immer hervorragend, egal was man mit ihm macht.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >215.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >80.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
kegeljunge
    Beiträge: 11
    Registriert: Do 25. Okt 2018, 19:15
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 13:13
MineCooky hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 17:45

Bitte verwechsle nicht den ED3 mit dem ED4. Das der ED3 regelmäßig ans Netz muss zum Balancieren ist eine Spezialität, welche der ED4 nicht übernommen hat. Der ED4 balanciert immer hervorragend, egal was man mit ihm macht.
Jetzt bin ich komplett verwirrt.
Vorher war in den ganzen Posts immer die Rede vom "Smart".
Mime konkretisiert das jetzt auf den ed3 zw. ed4.

Ich selber habe einen Smart ED4 (zugelassen im Juni 2019).

Heißt das jetzt, ich brauche mich um das in diesem Thread beschriebene "Banlancing-Problem" nach dem Volladen nicht kümmern und kann immer direkt nach dem erreichen der 100 % abziehen?! Und egal, ob ich an der Schukosteckdose oder an einer Ladestation lade?!
Smart ForFour EQ 453

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
Benutzeravatar
    61hschts
    Beiträge: 87
    Registriert: Mo 7. Jan 2019, 18:13
    Wohnort: Bornheim / Rheinland
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 24 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 16:01
kegeljunge hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 13:13
Vorher war in den ganzen Posts immer die Rede vom "Smart".
Es liegt daran, dass Du hier in einem Forum für den Smart ED3 bist. ;) Der ED4 hat ein eigenes Forum.
Smart ED3 Cabrio, 10/2013, Bild
PV-Anlage 7,29 kWp, SolarEdge/Tesla
go-eCharger 22 kW

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
Benutzeravatar
folder Di 5. Nov 2019, 20:09
kegeljunge hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 13:13
Heißt das jetzt, ich brauche mich um das in diesem Thread beschriebene "Banlancing-Problem" nach dem Volladen nicht kümmern und kann immer direkt nach dem erreichen der 100 % abziehen?! Und egal, ob ich an der Schukosteckdose oder an einer Ladestation lade?!
Ja, genau das heißt es. :thumb:
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >215.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >80.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
Benutzeravatar
    SmartDi
    Beiträge: 201
    Registriert: Sa 3. Mär 2018, 22:17
    Wohnort: Siegerland
    Hat sich bedankt: 59 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Mi 6. Nov 2019, 14:37
Gilt das für das 22kW und auch das 4,6kW Ladegerät?
Habe ich das richtig verstanden, wird somit bei diesen Ladegeräten das Balancieren schon während der Ladung erledigt ?
Smart ED3 sauber unterwegs mit Greenpeace Energy
Schöne Grüße aus dem Siegerland
Dirk
Greenpeace Siegen

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 6. Nov 2019, 19:52
Das hat absolut nix mit dem Ladegerät zu tun, sondern mit dem Akku. Für das Balancieren ist der Akku verantwortlich, das Ladegerät folgt dabei nur den Anweisungen des Akkus. Der E18-2 des ED4 ist nunmal eine Weiterentwicklung des E18-1 vom ED3.

Und nun wieder :back to topic: :
@heyer61 wollte wissen ob es schädlich für den ED3 ist, wenn er den Akku so lädt, wie die PV gerade Strom liefert.

Hierauf ist die Antwort eindeutig:
MineCooky hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 17:45
Das ist dem Akku vollkommen egal.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >215.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >80.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
Benutzeravatar
    SmartDi
    Beiträge: 201
    Registriert: Sa 3. Mär 2018, 22:17
    Wohnort: Siegerland
    Hat sich bedankt: 59 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Mi 6. Nov 2019, 23:08
MineCooky hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 19:52
Das hat absolut nix mit dem Ladegerät zu tun, sondern mit dem Akku. Für das Balancieren ist der Akku verantwortlich, das Ladegerät folgt dabei nur den Anweisungen des Akkus. Der E18-2 des ED4 ist nunmal eine Weiterentwicklung des E18-1 vom ED3.
Ok, Danke.
Kenne das Balancieren aus dem Flugmodellbau, hier wird in der Regel ein Balancerboard nebst Adapter zusätzlich am Akku angeschlossen,
dieser hat für jede Zelle eine eigene Litze. In diesem Fall übernimmt das Ladegerät mit seinem eingebauten Balancer das Balancieren.

Laut deiner Erklärung ist dann wohl der Balancer im Akku verbaut.
Smart ED3 sauber unterwegs mit Greenpeace Energy
Schöne Grüße aus dem Siegerland
Dirk
Greenpeace Siegen

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
Benutzeravatar
    61hschts
    Beiträge: 87
    Registriert: Mo 7. Jan 2019, 18:13
    Wohnort: Bornheim / Rheinland
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 24 Mal
folder Do 7. Nov 2019, 13:50
Soweit ich es verstanden habe, hat der ED3 drei CSE (cell supervisor electronic) für je 31 Zellen, die von einer BCU (Battery Computer Unit) kontrolliert werden. Zusammen mit anderen Schaltelementen ergibt sich daraus das BMS. Und selbiges vermute ich in der Hochvoltbatterie.

Quelle: Development and validation of a plant model for Battery Monitoring Systems (BMS) for high voltage batteries von Deutsche ACCUmotive aus dem Jahr 2012.
Smart ED3 Cabrio, 10/2013, Bild
PV-Anlage 7,29 kWp, SolarEdge/Tesla
go-eCharger 22 kW

Re: Laden in Etappen schädlich?

menu
heyer61
    Beiträge: 12
    Registriert: Fr 11. Okt 2019, 08:32
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Do 7. Nov 2019, 18:39
Danke an alle Mitglieder für die Antworten.

Grüße aus Ostfriesland
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „fortwo ed - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag