Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

USER_AVATAR
  • PV-LS-EV
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Fr 30. Jun 2017, 09:58
  • Wohnort: 35460 Staufenberg
read
lorn10 hat geschrieben:Das kann gut sein, - die sind dann wohl aber meist über €10'000. ;)

Wie auch immer, - in dieser Thematik sollte man definitiv achtsam sein. Ein vermeintliches Schnäppchen kann sich da schnell in ein teureres Unterfangen verwandeln. Dann ist das Geschreie wieder vorprogrammiert.

Für mich ist darum klar, - die sg-100 aka jung@smart Garantie gehört beim Kauf einfach dazu, - Punkt.

Denke dabei nun nicht mehr nur an den Brusa Lader, auch der 3.7kw Standartlader soll ja (mit Einbau) sagenhafte €4000 kosten. :shock: Wenn er dann mal kaputt geht...


Es gibt einige unter 10.000, aber ohne SG100 das Risiko zu hoch mit einem nicht Generation 2 Lader .
Anzeige

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

USER_AVATAR
read
Auch beim Privatkauf kann man die SG-100 (später) im SC bekommen/kaufen.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

lorn10
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Mi 23. Mär 2016, 15:11
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Und wieder ein hallo meinerseits :)

Die Zeit läuft, komme nun auch im Jahre 2020 wieder auf meine ursprüngliche Frage zurück.

Kann mittlerweile nun jemand bestätigen ob der revidierte bzw. überarbeitete Schnelllader, der Brusa NL G664 (U0-01B-D02), ab einem bestimmten Zeitpunkt auch serienmässig verbaut wurde? So könnte man dann beispielsweise sagen, dass z. B. der Jahrgang 2016 pauschal "sicher" wäre.

Auslöser für diesen Post hier sind wieder verschiedene Smart EDs mit Schnelllader auf autoscout24.de. Natürlich ohne irgendwelche Anschluss Garantie. ;) Man kann beim Verkäufer ja nachfragen, ob der Lader ggf. schon mal gewechselt wurde. Wenn man Glück hat, findet sich vielleicht sogar einer mit erneuertem Schnelllader. Hatte bist jetzt aber noch keinen Erfolg, teilweise werden meine Anfragen auch gar nicht beantwortet. Das könnte man dann so interpretieren das der Verkäufer etwas zu verbergen hat.

Erinnern tut mich das dann immer an die Anbieter welche "ums verrecken" kein Batterie-Protokoll rausrücken wollen. Das schreit dann fast schon nach "Betrug".

Aber ja, die Welt ist gross, und vielleicht findet sich ja jemand.... :(

Grüsse
lorn10

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

USER_AVATAR
read
Man kann den NLG664 zwischenzeitlich günstig reparieren oder halt gegen einen Gebrauchten tauschen. Ich würde mir da kein großen Kopf mehr darum machen. Wenn es sinnvoll ist vom Fahrprofil kannst du jeden kaufen.

Und ob D02 oder D01, wenn man beide defekte Geräte von innen gesehen hat, wird man feststellen, das bei beiden die gleichen Kondensatoren verbaut sind, die kaputt gehen können. Ein D02 wird dich somit auch nicht ewig retten :-)
smart fortwo 451er ED3 3,7kW-Lader, EZ 01/2013; aktuell >53.000km
smart fortwo 451er ED3 22kW-Lader; EZ 03/2015; aktuell >21.000km
OVMS, BMSdiag und .... :thumb:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

USER_AVATAR
read
lorn10 hat geschrieben: Kann mittlerweile nun jemand bestätigen ob der revidierte bzw. überarbeitete Schnelllader, der Brusa NL G664 (U0-01B-D02), ab einem bestimmten Zeitpunkt auch serienmässig verbaut wurde?
Nach meinem Kenntnisstand wurden bis mindestens Mitte 2015 noch D01-Lader verbaut. Habe selbst entsprechende Fahrzeuge gesehen.

Da 2015 & 2016 nur noch wenige Fahrzeuge gebaut wurden, kann man praktisch sagen, dass sie bis zum Schluss damit ausgeliefert wurden.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

lorn10
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Mi 23. Mär 2016, 15:11
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Danke Leute für die schnelle Antworten. :)

Hab's vermutet, - es gibt somit also keinen "sicheren Jahrgang" mit serienmässig verbautem D02 Brusa Lader.

Immerhin gib es mittlerweile aber "alternative Lösungs-Möglichkeiten".

So bietet eine "Stuttgarter Werkstatt" den Wechsel auf gebrauchte D02 Schnelllader an. Das kostet dann die Hälfte eines Neuen, - echt super Sache. ;)

Nehme jetzt aber mal an, dass es sich bei diesen nicht um originale "Smart" Brusa NL G664 Lader handelt. Da werden wohl "generische", auf die "Smart" NL G664 Firmware umgespielte, Brusa Lader verbaut. Das wäre auf jeden Fall ein kluger Ansatz, man ist weniger von Smart / Mercedes abhängig....

Von einer Reparatur eines D01 Laders sollte man anscheinend aber absehen. Die Kondensatoren gehen so nach ca. 40'000 km wieder kaputt, - die D01 haben somit wohl eine Art von Design-Problem. Quelle: https://www.eqpassion.de/22kw-lader-bru ... leranalyse

Wie auch immer, - wie gesagt, wenigstens hat man alternative Möglichkeiten.

Es grüsst
lorn10

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

USER_AVATAR
read
lorn10 hat geschrieben: Hab's vermutet, - es gibt somit also keinen "sicheren Jahrgang" mit serienmässig verbautem D02 Brusa Lader.
Doch hat er es gibt eine Seriennummer (FIN) ab dann nur noch D02 verbaut wurde ;-)

Immerhin gib es mittlerweile aber "alternative Lösungs-Möglichkeiten".
lorn10 hat geschrieben: So bietet eine "Stuttgarter Werkstatt" den Wechsel auf gebrauchte D02 Schnelllader an. Das kostet dann die Hälfte eines Neuen, - echt super Sache. ;)

Nehme jetzt aber mal an, dass es sich bei diesen nicht um originale "Smart" Brusa NL G664 Lader handelt. Da werden wohl "generische", auf die "Smart" NL G664 Firmware umgespielte, Brusa Lader verbaut. Das wäre auf jeden Fall ein kluger Ansatz, man ist weniger von Smart / Mercedes abhängig....
Nein das sind aus den Madrid Car2Go ausgeschlachtete gebraucht Lader die wiederverwendet werden.
Das sind Normele D02 die die gleichen Kondensatoren wie der D01 hat.
Minecooky hat zu den Jungs ein freundliches Geschäftsverhältnis :-)
lorn10 hat geschrieben: Von einer Reparatur eines D01 Laders sollte man anscheinend aber absehen. Die Kondensatoren gehen so nach ca. 40'000 km wieder kaputt, - die D01 haben somit wohl eine Art von Design-Problem. Quelle: https://www.eqpassion.de/22kw-lader-bru ... leranalyse
Ja kann nur wiederholen das ist absoluter Quatsch und du kannst dir überlegen wer hier eher Recht hat. Ausgebildete Elektrotechniker, die etwas machen oder Automechaniker, die etwas unprofessionell im Hinterhof zerlegen und nicht verstanden haben was sie behaupten weil sie die eigentliche Ursache nicht verstehen !!! ;-)
Bis jetzt ist noch KEINER der reparierter Lader an der gleichen Ursache (ausgetauschte Kondensatoren) wieder ausgefallen, wenn er mit den richtigen Bauteilen und professionell repariert wurde.

Bis jetzt gab es nur Einbaufehler, weil die Smartcenter den Kühlkreislauf nicht richtig (mit ihrem Spezialwerkzeug) entlüftet haben. :-)
Sobald das beseitigt wurde, waren die reparierten Lader wieder mit 22KW unterwegs.
smart fortwo 451er ED3 3,7kW-Lader, EZ 01/2013; aktuell >53.000km
smart fortwo 451er ED3 22kW-Lader; EZ 03/2015; aktuell >21.000km
OVMS, BMSdiag und .... :thumb:

"Es kommt auf die ersten 5 Meter an" - Smart

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

USER_AVATAR
read
Ich würde immer zu einer Reparatur bei einem Fachmann tendieren , löten, etc. (wenn möglich) als ein Gebrauchtteil zu erwerben.

Ich habe letztens gesehen dass in einem Shop die Rücknahme ausgeschlossen wird ( kann ja sein dass das erworbene Teil defekt ist !) wenn der Einbau durch Personen ohn HV - Schein erfolgte. Warum das allerdings bei einem dort angebotenen Fahrpedal, etc. nötig ist, das entzieht sich meiner Kenntnis.

Auf jeden Fall bestehen bei solchen Klauseln erhebliche finanzielle Risiken für den Käufer:

Baut der Owner das Teil selber ein, stellt sich dann raus dass es defekt ist, oder nur von 12 bis Mittag hält, keine Rücknahme = Geld verbrannt.
Fährt er mit dem Teil zu Daimler, dann kann es gut sein dass das SC den Einbau von Gebrauchtteilen ab lehnt. (Also vorher fragen !)

Sackgasse ?!

Dann doch lieber Neuteile oder ein Versand an jemanden der bspw. den Lader lötet.
SMART 451ED bis 31.08.2020 Eigene ZOE ist bestellt.
Eine ZOE R135 bereits in der Familie. Ansonsten MINI Cooper Cabrio F57

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

E-Velo
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mo 13. Apr 2020, 12:22
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Hallo zusammen,
durch JMK2020 habe ich Zugang zu einer Expertenrunde bekommen, dort wurde fachlich und sachlich die Ursache des Ausfall erklärt und die Reparaturlösung vorgestellt. Die fachmännische Reparatur ist nicht nur wirtschaftlicher sondern auch nachhaltiger ggü dem angebotenen Tauschlader D02. Das „teure“ umschreiben der FIN entfällt komplett, ebenso die lange Durchlaufzeit. Eine Reparatur kann im günstigsten Fall <24h erfolgen. Aktuell wird dies auch in der „kleinen“ Bucht beworben mit FAQ. Saubere Arbeit was dort angeboten wird. Danke nochmals für die vielen Tips und Tricks.

Re: Smart ED 22KW-Ladegerät defekt

Vipergreen
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mo 26. Feb 2018, 09:05
read
Mein Schnellader hat nun leider auch den Geist aufgegeben. Reparatur soll ca 7.500€ Kosten, SG-100 zahlt nur den Zeitwert des Fahrzeugs (gut 5.000€).
Wo kann ich mich denn nach einer Reparatur des Schnelladers oder eines Austausch erkundigen?
Danke.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag