Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
Benutzeravatar
    DCKA
    Beiträge: 653
    Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mi 27. Feb 2019, 14:03
Moin, meinst du einen Nachrüstakku für den ED? Sowie beim Zoe? Da wäre ich für einen entsprechenden Preis dabei.

Oder einen größeren Akku für Neuwagen?
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Anzeige

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
Badman
    Beiträge: 411
    Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
    Danke erhalten: 70 Mal
folder Mi 27. Feb 2019, 18:47
Mein EQ hat jetzt bei den guten Temperaturen angepasst und geladen und Reset 140 Kilometer. Ich fahre weder langsam noch Eco.

Selbst mit einmal zwischen laden kann man einen Radius von locker 200 Kilometern einschätzen.

Ich weiß nicht was da jetzt nicht alltagstauglich ist.

Wieviel Reichweite braucht man um unbedingt eine Sonderfahrt zu bestreiten? Schaffen die Elektrofahrzeuge 200 Km wird’s wieder Leute geben denen das auch nicht gut genug ist.

Ich würde mich jetzt nicht scheuen eine 500 Kilometer Strecke auf mich zu nehmen. Die drei Stunden Ladeweile zusätzlich, sonst mit einmal Pause durch rutschen, machen für mich nicht wirklich etwas negatives aus.

Für den 08/15 Otto Normal Alltagsfahrer mit 20-40 Kilometer Arbeits/Einkaufs/Tageweg besucht man wirklich nicht mehr Reichweite. Kanonen auf Spatzen.

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
Elektronator
    Beiträge: 158
    Registriert: Mi 22. Nov 2017, 13:59
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 27. Feb 2019, 20:00
Ich benutze Smart als Erst - und Einzigauto und im Winter habe ich unter 70 km Reichweite, das finde ich zu wenig an Tagen mit vielen Terminen. Fände min 50% Akku mehr, 22kw Standard und CSS optional für notwendig, grade bei der Verbrennerabschaffung.

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
Hellkeeper
    Beiträge: 574
    Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
    Wohnort: AT
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Mi 27. Feb 2019, 21:50
Ich lade kaum öffentlich, weil der Akku Dank dem Schnelllader so schnell wieder voll ist und bei uns muss nach Beendigung des Ladevorgangs die Ladesäule innerhalb von 15 Min. verlassen. Das kann ich natürlich nicht immer planen, darum würde ich einen größeren Akku begrüßen, um länger stehen zu können. :lol:

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
Benutzeravatar
folder Do 28. Feb 2019, 06:33
DCKA hat geschrieben:
Mi 27. Feb 2019, 14:03
Moin, meinst du einen Nachrüstakku für den ED? Sowie beim Zoe? Da wäre ich für einen entsprechenden Preis dabei.

Oder einen größeren Akku für Neuwagen?
Beides wäre interessant.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
Benutzeravatar
folder Do 28. Feb 2019, 06:34
Badman hat geschrieben:
Mi 27. Feb 2019, 18:47
Mein EQ hat jetzt bei den guten Temperaturen angepasst und geladen und Reset 140 Kilometer. Ich fahre weder langsam noch Eco.

Selbst mit einmal zwischen laden kann man einen Radius von locker 200 Kilometern einschätzen.

Ich weiß nicht was da jetzt nicht alltagstauglich ist.

Wieviel Reichweite braucht man um unbedingt eine Sonderfahrt zu bestreiten? Schaffen die Elektrofahrzeuge 200 Km wird’s wieder Leute geben denen das auch nicht gut genug ist.

Ich würde mich jetzt nicht scheuen eine 500 Kilometer Strecke auf mich zu nehmen. Die drei Stunden Ladeweile zusätzlich, sonst mit einmal Pause durch rutschen, machen für mich nicht wirklich etwas negatives aus.

Für den 08/15 Otto Normal Alltagsfahrer mit 20-40 Kilometer Arbeits/Einkaufs/Tageweg besucht man wirklich nicht mehr Reichweite. Kanonen auf Spatzen.
Bei guten Temperatuen ... leider gibt es auch ungute. Wenn du ein 08/15 Otto Normal Alltagsfahrer bist, dann ist ja alles ok, der Rest hätte interesse an einen größeren Akku, wo ist dein Problem, natürlich wird es Leute geben denen dann auch z.B: 200km zu wenig sind, ob die da Smart fahren, steht auf einen anderen Blatt.
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
win_mobil
    Beiträge: 279
    Registriert: Mi 25. Jun 2014, 20:32
    Hat sich bedankt: 37 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Do 28. Feb 2019, 06:43
Ich weiss gar nicht wo das Problem ist, sofern nicht technischer Natur (und das kann ich mir kaum vorstellen)?
Neu vorgestellte Fahrzeuge wie bspw. der Kona oder der Niro bieten mehrere Kapazitäten an. Dann kann jeder das wählen was er möchte:
derzeitige Kapazität zum gleichen Preis,
höhere Kapazität zum erhöhten Preis...alle zufrieden
Ich würde mich auch für eine höhere Kapazität entscheiden :-)
Win
BMW Yello i3 (seit März 2018)
VW eGolf (seit Dezember 2018/Eltern)

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
Benutzeravatar
folder Do 28. Feb 2019, 08:56
win_mobil hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 06:43
Ich weiss gar nicht wo das Problem ist, sofern nicht technischer Natur (und das kann ich mir kaum vorstellen)?
Neu vorgestellte Fahrzeuge wie bspw. der Kona oder der Niro bieten mehrere Kapazitäten an. Dann kann jeder das wählen was er möchte:
derzeitige Kapazität zum gleichen Preis,
höhere Kapazität zum erhöhten Preis...alle zufrieden
Ich würde mich auch für eine höhere Kapazität entscheiden :-)
Win
Würden die meisten ;)
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
eSmart
    Beiträge: 753
    Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
    Wohnort: 30938 Burgwedel
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Do 28. Feb 2019, 09:10
Ein kleines Auto wie der Smart ist für mich sehr praktisch. Ich brauche lokal keinen 4 Türer, auch darf das Auto nicht deutlich größer sein.
Der neue Honda sieht toll aus, ist aber zu groß.

Für die alten Smart ED wird es keine Nachrüstung geben, warum sollte jemand für ein paar Autos eine Nachrüstung anbieten ? Den Akku zu bauen ist das kleinste Problem, Smart/MB wird sicher nicht die Bus Protokolle und die BMS Software offenlegen.

200km echte Reichweite würde ich mir aber auch wünschen, dann braucht man das Laden gar nicht mehr planen, jedenfalls für meinen Zweck. Und das sind 25.000km pro Jahr (kein reiner Stadtverkehr)

Solange der Akku der große Kostenfaktor ist, wird daran gespart. Dann das offenbar teure Ladegerät. Alles wäre möglich im Smart, vom Platz gehen locker 200km Reichweite in das bisherige Akkuvolumen.
>140.000km elektrisch unterwegs

Re: Ist mal ein größerer Akku in Sicht?

menu
Benutzeravatar
folder Do 28. Feb 2019, 09:51
Das bisherige Produktionsvolumen lies vermutlich wirtschaftlich keine Akkuoptionen zu. Ich kann durchaus verstehen, dass man zunächst nach einem Kompromiss gesucht hat, der ausreichend, aber nicht zu teuer ist. Wenn smart rein elektrisch wird und ernsthaft größere Stückzahlen verkaufen wollen, dann müssen sie verschiedene Optionen anbieten.

Ich bin daher für die nächste Generation sehr optimistisch.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „fortwo ed - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag