Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

USER_AVATAR
  • mirkoelectric
  • Beiträge: 264
  • Registriert: Mo 2. Mär 2015, 16:52
  • Wohnort: Erfurt
read
Das smart Center in Erfurt hat in den letzten 2 Tagen versucht, das Verhalten zu reproduzieren. Der smart ED wurde mehrfach leer gefahren und anschließend ohne Probkeme mit 22 kW auf 100% aufgeladen. Auch keine auffälligen Aktivitäten/Geräusche der Klimaanlage, keine Lufteinschlüsse im Kühlkreislauf zum Akku. Keine Fehlerprotokollierungen. Lader i.O. Keine Ahnung, war der Fehler nicht mehr aufritt. Wenn es dann so bleibt, wäre es ja gut. Mal sehen ... so richtig befriedigend ist das natürlich nicht.
Ich hole den smart Freitag Abend wieder ab und werde nächste Woche bei der Fahrt nach Berlin dann schon mitbekommen, wenn ich liegenbleibe.
seit 19.07.2013: Renault Twizy Technic
seit 19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
am 11.06.2018: Sono Motors Sion (reserviert)
seit 14.12.2018: BMW i3s 120Ah
Anzeige

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

rollo.martins
  • Beiträge: 1640
  • Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
  • Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Gott, die haben keine Ahnung bei Smart. Das ist kein Bug, das ist ein Feature, um den Akku zu schonen. Du musst eine Abfahrtszeit setzen, dann lädt er auf 100 Prozent. Hier das Forum durchsuchen wäre die bessere Idee gewesen als beim Smartcenter fragen ;-)

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

USER_AVATAR
  • harleyblau1
  • Beiträge: 684
  • Registriert: Di 1. Mai 2012, 14:51
  • Wohnort: 535xx - RLP
read
Hallo Mirko,

man hat mir erzählt, dass es eine Art Schutzmechanismus sein soll, damit die Batterie nicht überhitzt. Die Einflussfaktoren sind mir nicht bekannt, aber die Temperatur ist wohl dabei, sowohl Akku-, als auch Außentemperatur.
Man hat mir den Tipp gegeben, dass man eine zu kurze Vorlaufzeit als Abfahrtszeit setzen soll, damit das BMS weiss, dass man demnächst wieder los fährt. Versuch das doch einfach mal, in dem du eine Abfahrtszeit programmierst. Vielleicht kann man dem Problem so bei kommen.

Viele liebe Grüße!
BMW i3, SW: I001-18-03-530;

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

USER_AVATAR
  • mirkoelectric
  • Beiträge: 264
  • Registriert: Mo 2. Mär 2015, 16:52
  • Wohnort: Erfurt
read
harleyblau1 hat geschrieben:Hallo Mirko,

man hat mir erzählt, dass es eine Art Schutzmechanismus sein soll, damit die Batterie nicht überhitzt. Die Einflussfaktoren sind mir nicht bekannt, aber die Temperatur ist wohl dabei, sowohl Akku-, als auch Außentemperatur.
Man hat mir den Tipp gegeben, dass man eine zu kurze Vorlaufzeit als Abfahrtszeit setzen soll, damit das BMS weiss, dass man demnächst wieder los fährt. Versuch das doch einfach mal, in dem du eine Abfahrtszeit programmierst. Vielleicht kann man dem Problem so bei kommen.

Viele liebe Grüße!
Hallo Dirk,

vielen Dank für die Hinweise! Aber bei den zuletzt von mir beobachteten Abbrüchen waren die Außentemperaturen lediglich 23/24 °C und ich hatte davor kein hohen Leistungen vom Akku abgerufen (Stadtverkehr ohne große Beschleunigungen). Eigentlich hätte die Kühlung für den Akku vollkommen ausreichen müssen und auch bei einer 22 kW Ladung nicht abbrechen dürfen. Das war mir 2 mal an unterschiedlichen Ladesäulen passiert (ich lade im Normalfall nur einmal in der Woche).
Wie auch immer - ich werde in den nächsten Tagen während meines Urlaubes eine längere Stecke (> 300 km) nach Berlin mit 2 oder 3 Zwischenladungen fahren. Spätestens dann werde ich sehen, ob der von mir beobachtete Fehler erneut auftritt oder sich eine "spontane Selbstheilung" eingestellt hat ;)

Viele Grüße
Mirko
seit 19.07.2013: Renault Twizy Technic
seit 19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
am 11.06.2018: Sono Motors Sion (reserviert)
seit 14.12.2018: BMW i3s 120Ah

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

USER_AVATAR
  • mirkoelectric
  • Beiträge: 264
  • Registriert: Mo 2. Mär 2015, 16:52
  • Wohnort: Erfurt
read
rollo.martins hat geschrieben:Gott, die haben keine Ahnung bei Smart. Das ist kein Bug, das ist ein Feature, um den Akku zu schonen. Du musst eine Abfahrtszeit setzen, dann lädt er auf 100 Prozent. Hier das Forum durchsuchen wäre die bessere Idee gewesen als beim Smartcenter fragen ;-)
Ich fahre den smart ED seit 11/2013 und über 10.000 km und habe schon häufig bei wesentlich höheren Temperaturen als 23 Grad mit 22 kW und größeren Belastungen vor der Ladung ohne Probleme bis 100% geladen.
seit 19.07.2013: Renault Twizy Technic
seit 19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
am 11.06.2018: Sono Motors Sion (reserviert)
seit 14.12.2018: BMW i3s 120Ah

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

rollo.martins
  • Beiträge: 1640
  • Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
  • Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Das war die Antwort von einem Smart-Ingenieur... Vielleicht hast du ne alte Software?

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

USER_AVATAR
read
rollo.martins hat geschrieben:Gott, die haben keine Ahnung bei Smart. Das ist kein Bug, das ist ein Feature, um den Akku zu schonen. Du musst eine Abfahrtszeit setzen, dann lädt er auf 100 Prozent. Hier das Forum durchsuchen wäre die bessere Idee gewesen als beim Smartcenter fragen ;-)
Und wenn man die Abfahrtszeit auf 23 Stunden nach Ladestart setzt, lädt der Akku dann voll oder nicht? Wird die Ladegewcheindigkeit dann so verzögert, dass die Ladung erst zur Bafahrtszeit beendet ist?

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3386
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Moin!
Bei eingestellter Abfahrteszeit wird glaube ich nicht gleich voll geladen. Erst zur Abfahrt werden die letzten Prozente in den Akku gelassen. Im Winter ganz praktisch, um einen wärmeren Akku bei Fahrtbeginn zu haben.
Gruß Ingo

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

USER_AVATAR
  • akoeni84
  • Beiträge: 254
  • Registriert: Mi 18. Mär 2015, 21:03
  • Wohnort: Jena
read
Ist das nicht so, dass das mit dem Lademanagement nur funktioniert, wenn die PLC-Verbindung steht?
Ansonsten läd der doch mit dem Anstecken sofort voll und temperiert dann nur zum Abfahrtzeitpunkt.

Richtig?

Bei wenigen Ladungen hatte ich es mal, dass er offensichtlich voll geladen war und doch nur 99% oder 98% angezeigt hatte. Nach weiteren 30 Minuten am Netz hatte er dann aber die 100% erreicht. Ich hatte gedacht, dass das eventuell das ausbalancieren der Zellen der Grund dafür war. Die Situation trat nur auf, wenn 2-3 mal hintereinander nur ca. 20 % geladen wurden, bis die Reise wieder weiter ging.
Normal wird bei uns immer bis 10-20% runter gefahren und dann an 22kW komplett voll geladen.
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.

Re: Temperaturmanagement Smart ED3 Batterie

rollo.martins
  • Beiträge: 1640
  • Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
  • Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Das Auto lädt sofort, wenn nicht eine Verbindung zum EW besteht. Da kaum ein EW das Konzept unterstützt, lädt es also sofort. Hier wäre eine Zeiteinstellung im Sinn von "Nur zu Niedertarifzeit laden" wirklich sinnvoller gewesen - jetzt lade ich halt meistens mit Hochtarif...

Ob die letzten 5 Prozent vor der eingegebenen Abfahrtszeit geladen werden oder sofort, müsste man mal testen...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag