Winterreifen für den smart ed

Re: Winterreifen für den smart ed

USER_AVATAR
read
Da gehts net um Bashing. Da geht es drum, dass ich meine Erfahrungen kund getan habe. Und die sind eben so, hatte mir da eigentlich auch deutlich mehr erwartet.
Zuckerbrot ist alle!
Anzeige

Re: Winterreifen für den smart ed

USER_AVATAR
  • E-Fan66
  • Beiträge: 2148
  • Registriert: Fr 12. Aug 2016, 10:56
  • Wohnort: Franken
  • Hat sich bedankt: 350 Mal
  • Danke erhalten: 316 Mal
read
Nachtaktiver hat geschrieben:Da gehts net um Bashing. Da geht es drum, dass ich meine Erfahrungen kund getan habe. Und die sind eben so, hatte mir da eigentlich auch deutlich mehr erwartet.
Nicht aufregen, einige können keine andere Meinung ab, ist halt so.
Smart ED Bj 7/2015 black, 4 Jahre bis 7.2020

ZOE Intens 50kWh Akku + CCS + EPA + Winter-Paket seit 07.2020

ID4 Ausstattung Tech +WP, AHK,GKR am 22.02.2021 bestellt

PV: 7,45kWp Wallbox: 22 kW Typ2

Re: Winterreifen für den smart ed

USER_AVATAR
  • Milly
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Mo 22. Jan 2018, 11:51
read
Nachtaktiver hat geschrieben:
Linksflieger hat geschrieben:....und bei Nässe recht bescheiden bremste.
Vor einigen Jahren hat mein Arbeitgeber ein Fahrsicherheitstraining für seine Angestellten organisiert. Ich war der Einzige auf Ganzjahresreifen (alle anderen Sommerreifen). Es gibt dann während der Tests dieses Bremsen und Ausweichen auf nasser Straße. Diese Übungen musste ich alle mit 20km/h mehr machen als die anderen, weil die Ganzjahresreifen bei Nässe wesentlich besser haften als die Sommerreifen. Und das war tatsächlich so: Wo die anderen ziemlich ins schwitzen kamen bin ich noch locker durch.
Man kann das bestimmt nicht verallgemeinern, weil es mit Sicherheit von Hersteller zu Hersteller und von Modell zu Modell Unterschiede gibt. Aber meine waren damals echt toll. Durch das "gröbere" Profil kann das Wasser besser abfließen und es existiert mehr Platz zum verdrängen des Wassers, dies war zumindest die Aussage vom Fahrtrainer.
Bild Das "Erdbeerkörbchen", Bild Böser Diesel Kuga

Re: Winterreifen für den smart ed

USER_AVATAR
  • E-Fan66
  • Beiträge: 2148
  • Registriert: Fr 12. Aug 2016, 10:56
  • Wohnort: Franken
  • Hat sich bedankt: 350 Mal
  • Danke erhalten: 316 Mal
read
Soll doch jeder mit dem Reifen glücklich werden den er fährt, warum muss es unbedingt immer ein besser oder schlechter geben ?
Smart ED Bj 7/2015 black, 4 Jahre bis 7.2020

ZOE Intens 50kWh Akku + CCS + EPA + Winter-Paket seit 07.2020

ID4 Ausstattung Tech +WP, AHK,GKR am 22.02.2021 bestellt

PV: 7,45kWp Wallbox: 22 kW Typ2

Re: Winterreifen für den smart ed

USER_AVATAR
read
Gibt genug Owner die fahren Sommers wie Winters mit Linglong und Fengshui Reifen rum. Dass ein Conti oder Michelin Ganzjahresreifen denen überlegen ist, dafür fehlt vielen das Verständnis, wie auch tlw. die Einsicht, etwas mehr in Reifen zu investieren...

Geht in die gleiche Richtung wie die irrige Annahme, "Schmäler = besser im Winter" . Die seit Jahren wiederlegt ist...

Zu viel Verallgemeinerung, zu viele antiquare Vorurteile, keine Differenzierung, unabhängige Testberichte in der Motorpresse werden ignoriert, oder gar die Ausgabe von 2,50 Euro gescheut, es wird statt dessen dem "Tresennachbarn" Glauben geschenkt.

...oder hier wird ein Gerücht durchs Forum getrieben.

Im Großen und Ganzen bin ich bei Milly und dem Blick ohne Scheuklappen.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."

Re: Winterreifen für den smart ed

AndiD
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Sa 24. Mär 2018, 20:45
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
AndiD hat geschrieben:
MineCooky hat geschrieben:Mal gespannt wie sich das auf die Reichweite auswirkt, fürchte das kostet Dich 10%.
Hallo MineCooky,
natürlich hab ich mir auch zu diesem Thema Gedanken gemacht, hat wie alles 2 Seiten.
Aber: die Änderung der Stirnfläche aufgrund der 20mm breiteren Reifen ist nur sehr gering (und bei den mit einem ED durchschnittlichen gefahrenen Geschwindigkeiten ist eine Auswirkung der cw x A Änderung auf den Verbrauch eher nicht erwarten).
Den etwas höheren RoWi eines breiteren Reifens wird durch die Möglichkeit der Auswahl eines moderneren Reifen auf der größeren Dimension vermutlich (über-?)kompensiert (Vergleich: der serienmäßige Kumho Ecsta KH11 in 155/175 hat eine Effizienzklasse von E, die z.B. bei meinen Pulse-Rädern montierten Pirelli Cinturato P1 haben Effizienzklasse C).
Vermutlich ist (meiner Meinung nach) im Alltagsbetrieb kein eindeutiger Mehrverbrauch den etwas größeren Rädern zuzuschreiben (dafür sind im allgemeinen die Schwankungen der Temperatur/Verkehrsbedingungen/Fahrstil zu groß).
Sollte ich die Räder legallisiert ;) (eingetragen) bekommen berichte ich hier natürlich.
Grüße Andi.
Hallo Zusammen,

wie versprochen noch meine Rückmeldung zum Thema "Pulse Räder mit 175/195 Bereifung am 451ed":

Fazit: wenn nicht schon in den COC-Papieren eingetragen ist es nicht möglich die Bereifung beim TÜV in die Papiere eintragen zu lassen. Es war mir auch nicht möglich irgendwelche ABEs oder Teilegutachten zu den Original-Smarträdern (die ich von meinem Mhd-Smart noch habe) zu beschaffen. Und ohne solche Freigabe-Papiere trägt heute keiner mehr beim TÜV was ein. Auch die COC eines Smart 451ed welcher die Räder wirklich (!) eingetragen hat (Danke noch einmal an Dachakku :thumb: ) konnte den Prüfer nicht umstimmen. Er hat den Umstand das manche 451ed die Eintragung haben und manche nicht, auch nicht verstehen können :lol: .
Schade.

Grüße Andi.
2015er 451ed citybeam
2020er ZOE R110 Z.E.50

Re: Winterreifen für den smart ed

USER_AVATAR
  • E-Fan66
  • Beiträge: 2148
  • Registriert: Fr 12. Aug 2016, 10:56
  • Wohnort: Franken
  • Hat sich bedankt: 350 Mal
  • Danke erhalten: 316 Mal
read
AndiD hat geschrieben:
AndiD hat geschrieben:
MineCooky hat geschrieben:Mal gespannt wie sich das auf die Reichweite auswirkt, fürchte das kostet Dich 10%.
Hallo MineCooky,
natürlich hab ich mir auch zu diesem Thema Gedanken gemacht, hat wie alles 2 Seiten.
Aber: die Änderung der Stirnfläche aufgrund der 20mm breiteren Reifen ist nur sehr gering (und bei den mit einem ED durchschnittlichen gefahrenen Geschwindigkeiten ist eine Auswirkung der cw x A Änderung auf den Verbrauch eher nicht erwarten).
Den etwas höheren RoWi eines breiteren Reifens wird durch die Möglichkeit der Auswahl eines moderneren Reifen auf der größeren Dimension vermutlich (über-?)kompensiert (Vergleich: der serienmäßige Kumho Ecsta KH11 in 155/175 hat eine Effizienzklasse von E, die z.B. bei meinen Pulse-Rädern montierten Pirelli Cinturato P1 haben Effizienzklasse C).
Vermutlich ist (meiner Meinung nach) im Alltagsbetrieb kein eindeutiger Mehrverbrauch den etwas größeren Rädern zuzuschreiben (dafür sind im allgemeinen die Schwankungen der Temperatur/Verkehrsbedingungen/Fahrstil zu groß).
Sollte ich die Räder legallisiert ;) (eingetragen) bekommen berichte ich hier natürlich.
Grüße Andi.
Hallo Zusammen,

wie versprochen noch meine Rückmeldung zum Thema "Pulse Räder mit 175/195 Bereifung am 451ed":

Fazit: wenn nicht schon in den COC-Papieren eingetragen ist es nicht möglich die Bereifung beim TÜV in die Papiere eintragen zu lassen. Es war mir auch nicht möglich irgendwelche ABEs oder Teilegutachten zu den Original-Smarträdern (die ich von meinem Mhd-Smart noch habe) zu beschaffen. Und ohne solche Freigabe-Papiere trägt heute keiner mehr beim TÜV was ein. Auch die COC eines Smart 451ed welcher die Räder wirklich (!) eingetragen hat (Danke noch einmal an Dachakku :thumb: ) konnte den Prüfer nicht umstimmen. Er hat den Umstand das manche 451ed die Eintragung haben und manche nicht, auch nicht verstehen können :lol: .
Schade.

Grüße Andi.
Beim TÜV und auf hoher See ist man in Gotteshand oder so ;)
Smart ED Bj 7/2015 black, 4 Jahre bis 7.2020

ZOE Intens 50kWh Akku + CCS + EPA + Winter-Paket seit 07.2020

ID4 Ausstattung Tech +WP, AHK,GKR am 22.02.2021 bestellt

PV: 7,45kWp Wallbox: 22 kW Typ2
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag