Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

453ed
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Do 22. Jan 2015, 15:25
read
Danke für die schnelle Antwort.

Ich bin Laternenparker und habe keine Heim-Steckdose zur Verfügung. Ich werde den ed voraussichtlich nur
in der Stadt und näherer Umgebung einsetzten (95% aller meiner Fahrten).
Für weitere Überlandfahrten habe ich noch meinen Zweitwagen Toyota iQ zur Verfügung.
500 Meter von meiner Eingangstür steht eine 22KW-Ladesäule der Stadtwerke. Sie ist (noch) kostenlos.
Hoffentlich wird die nicht irgendwann abgebaut, denn ich werde davon sehr abhängig sein.
An dieser Säule hat allerdings schon einmal ein Tesla geladen, dann scheints umgekehrt wohl zu gehen?

Grüße
Thomas
Anzeige

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

smarted
read
Ja, das geht. Der Tesla kann AC und DC laden. Er lädt dann an der Säule mit AC.

Am Supercharger nimmt er Gleichstrom (DC) auf und das nach einem eigenen Protokoll, dass auch Anderen zur Verfügung stehen würde, wenn sie denn wollten. Sie wollen aber nicht und bauen diesen Mist von CCS.

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
bm3 hat geschrieben:Das Design des normalen Twingo halte ich auch für so ziemlich misslungen jetzt
Das Außendesign ist noch das attraktivste am ganzen Twingo. Innen stör ich mich vor allen an den Türen.

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6737
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
AQQU hat geschrieben:Nichts Neues in Sachen Smart EDs auf der IAA :-/
Das stimmt so nicht
Daimler und Renault kooperieren beim E-Smart

Smart ED 2016 bekommt den neuen kleineren ZOE E-Motor

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... 6366b.html
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

USER_AVATAR
read
Zum Zeitpunkt meiner Aussage war diese noch aktuell, die Renault-Pressemitteilung ging erst gestern raus. Gezeigt wird das neue elektrische Dreierpack im März in Genf, wurde mir bei Daimler mitgeteilt. Der Fokus auf der IAA liegt auf Cabrio und Brabus.
Tesla Model S (S85 AP1 Chargegate) & MINI SE

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

453ed
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Do 22. Jan 2015, 15:25
read
smarted hat geschrieben:Ja, das geht. Der Tesla kann AC und DC laden. Er lädt dann an der Säule mit AC.

Am Supercharger nimmt er Gleichstrom (DC) auf und das nach einem eigenen Protokoll, dass auch Anderen zur Verfügung stehen würde, wenn sie denn wollten. Sie wollen aber nicht und bauen diesen Mist von CCS.
Aaaahh ja! Schaun wir mal, was die Zukunft bringt.

Grüße
Thomas

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

USER_AVATAR
  • ChrisZero
  • Beiträge: 655
  • Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Burgenland, Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Ich war mit unserem CZero beim Service und als Leihwagen hatten die eine neue CKlasse oder den neuen Smart Fortwo zur Auswahl. Ich hab mich für den kleinen entschieden, da der ja bald elektrisch mit größerem Akku kommen soll.
Der Wagen sieht innen wie außen sehr stylisch aus und fährt sich sehr sportlich, einzig der Motor is eine herbe Enttäuschung, lahme Ente, extrem laut, und nicht drehfreudig....bin bis zuletzt nicht draufgekommen, in welchem drehzahlbereich der 70 PS haben soll....
Aber mit e-Antrieb wird der sicher interessant.

Ein kleines Bildchen vom Innenraum.
Dateianhänge
image.jpg
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 170k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

USER_AVATAR
read
Der Verbrenner ist wirklich lahm - selbst mit Direktschaltgetriebe. Kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand damit anfreunden kann. Was mich aber von einem zukünftigen e-smart auf 453 Basis abhalten wird, ist die unnötige Mittelkonsole und die im Vergleich zum 451 kleinere Kofferraum-Öffnung. 6 Wasserkisten im Kofferraum sind damit Vergangenheit.
seit 19.07.2013: Renault Twizy Technic
seit 19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
am 11.06.2018: Sono Motors Sion (reserviert)
seit 14.12.2018: BMW i3s 120Ah

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

sualk
  • Beiträge: 190
  • Registriert: So 3. Mär 2013, 11:24
read
Der neue smart ist einfach nur eine völlig unnötige Missgeburt.
Nach 2 Jahren ED gibt es rein gar nichts, was an dem Auto zu ändern wäre.
Ein typisches Beispiel dafür, dass neu eben nur neu, aber keinesfalls besser ist.
Einfach schade.
Ich werde meinen NIE verkaufen!

Re: Der "neue" Smart - ab 2016 auch elektrisch

smarted
read
sualk hat geschrieben:Der neue smart ist einfach nur eine völlig unnötige Missgeburt.
Nach 2 Jahren ED gibt es rein gar nichts, was an dem Auto zu ändern wäre.
Ein typisches Beispiel dafür, dass neu eben nur neu, aber keinesfalls besser ist.
Einfach schade.
Ich werde meinen NIE verkaufen!
Das kann ich nur zu 100% unterschreiben. Ich bin gespannt, was Endes des 10. Jahrs, also Ende 2022 passiert, wenn die ersten Akkus zwangsweise zurück gegeben werden müssen, wenn es kein Kaufakku war.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag