Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

Wo wohnt ihr mit eurem Smart bzw. wo setzt ihr den überwiegend ein?

in einer Großstadt ab 1 Million Einwohner
24%
12
in einer großen Stadt ab 100000 Einwohner
12%
6
in einer Stadt unter 100000 Einwohner
20%
10
in einer Kleinstadt unter 10000 Einwohner oder auf dem Land
45%
23
Insgesamt abgegebene Stimmen: 51

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

USER_AVATAR
  • Beware
  • Beiträge: 84
  • Registriert: Fr 13. Jul 2018, 20:13
  • Wohnort: Weserbergland
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Nachtrag:

Zuerst war eigentlich nur angedacht den ED3 für das Pendeln zur Arbeit zu nehmen (30km), mittlerweile nutze ich den so oft ich kann.
KIA e-Niro 64kWh Spirit EZ 17.08.20 678km
Anzeige

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

Misterdublex
  • Beiträge: 4099
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 562 Mal
read
Heute bin ich mal außerhalb des Rhein-Ruhr-Gebiets unterwegs.
Ruhrgebiet - Emmerich (Niederländische Grenze) einfache Strecke 100 km. Hatte erst Bammel, dass es eng wird. Waren bei Ankunft jedoch noch 45 km Restreichweite vorhanden und 35% Akku. Bin allerdings über Land gefahren und nur wenig Autobahn. Ca. 13,5 kWh/100 km Verbrauch.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 25.01.2022

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

Casamatteo
  • Beiträge: 717
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 176 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
Elmi79 hat geschrieben: als wenn du in der Dieselmotorenentwicklung bei Audi arbeitest :-O ;-)
Wie man so hört wäre ich da, im Gegensatz zum Parkhaus, ziemlich allein auf weiterer Flur. Wobei ich die Idee, kleine Parkplätze für Smarts auszuweisen, an den Betreiber herantragen sollte.
einziges Auto: Smart ED3 EZ2013 50600km zweiter 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen keine 42 kWh als Strom sondern 12 kWh als 1,2 Liter Ölverbrauch in der Raffinerie. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

schnaeutz
  • Beiträge: 179
  • Registriert: Fr 12. Jan 2018, 00:00
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Den Smart nutze ich für alle Fahrten im Nahbereich. Der Radius ist etwa soweit, dass ich auch bei Stau wieder nach Hause an das Kabel komme. Auch gehen gelegentlich Fahrten in einem Radius von 80 - 100 km, wenn ich am Ziel eine gute Lademöglichkeit nebst Ausweichladesäule habe. Größere Städte gehen als Ziele, das platte Land kaum. Dort ist die Versorgung mit Lademöglichkeiten mehr als lückenhaft. Lange Zwischenladungen versuche ich zu vermeiden.

Für alles, was ich nicht mit dem EQ fahren kann, nehme ich den Diesel. Der ist da die unkompliziertere Wahl.

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

maku2019
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Mi 7. Aug 2019, 07:22
read
Ich wohne in der Nähe von Frankfurt. Zur Zeit fahre ich von Montag bis Donnerstag zur Arbeit nach Wiesbaden und zurück (105 km), laden kann ich in der Tiefgarage an einer von sechs Schuko-Steckdosen, die zum Laden von E-Autos freigegeben wurden. Im Winter war die Strecke kein Problem, kälteste Temperatur war -6°C bis -8°C mit Heizung, dann lag die Reichweite bei ca. 70 - 75 km. Alle anderen Fahrten im Rhein/Main-Gebiet machen meine Frau und ich auch mit dem Smart. Für längere Strecken nutzen wir aktuell einen KIA Niro Plug-In, demnächst einen Hyundai Kona Electric :-)
Smart ForTwo ED, Baujahr 11.2013, seit 05.2018
Hyundai Kona Electric 64kwh Premium, ab 08.2019

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

AlKo
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Sa 10. Aug 2019, 17:13
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Benutze meinen smart ff für das Pendeln zur Arbeit (Kleinstadt), ca. 50 km täglich, und für die Familie am Wochenende für die Kurztrips, auch mal 80 km und mehr.

Der Smart hat meine 18 Jahre alte Diva (Alfa 147) ersetzt und ich habe echt Spass am 'elektrofahren'. Mein Alfa 159 ist seit dem Smartkauf nicht mehr bewegt worden.

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

USER_AVATAR
  • Tom54
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Di 6. Feb 2018, 23:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hab mein EQ Fortwo im April 2019 übernommen und aktuell fast 5.800 km gefahren. Wohne und Arbeite in Berlin bin aber auch tagsüber dienstlich unterwegs und habe abends zwischen 70 und 100 km runter. Mein Dienstwagen ein 2l Diesel ist seit April fast arbeitslos und wurde in der Zeit gerade 2x getankt. Früher war das fast wöchentlich notwendig. Jetzt wird abends zuhause geladen und der eigene Solarstromanteil ist dank Batteriespeicher im Keller recht hoch. Bis auf 2 oder 3 Fahrten ins Umland hat er noch nicht viel Landluft geschnuppert. Dafür sehe und finde ich heute Parkplätze in der Innenstadt, die ich früher nicht wahrgenommen habe weil sie sowieso niemals gereicht hätten. Wenn irgendwann auch noch die Vorklimatisierung funktioniert bin ich zufrieden.
Wollte eigentlich mal an die Ostsee fahren hab es aber bisher zeitlich nicht geschafft.
Gruß aus Berlin
Thomas
Subaru Forester 2,0D Exclusiv EZ 2009
Smart Fortwo Coupé EQ tailermade mit 22 kW-Lader EZ 04.2019 (geleast)
Smart Fortwo Coupe ED Prime EZ 10.2017 (gebraucht gekauft)
6,03 kWp Photovoltaik mit TESLA Powerwall II und 22 kW Wallbox (Go-eCharger)

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

zooom
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Fr 10. Jul 2015, 22:38
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
So oft wie möglich, wenn nicht 4 Sitze oder AHK gefragt sind. Bislang vom eigenen Dach und darüber hinaus in den letzten 8 Monaten für € 6.- fremdgetankt (7500km). Das Teil macht einfach nur Spaß, besonders an der Ampel, wo mich in der ganzen Zeit nur einmal jemand abgehängt hat, klar, war ein Tesla...
Landbewohner, Fahrten in die Großstadt M (zur ersten U-Bahnstation) ca. 48km, oder nach Augsburg 22km. Mit Vorplanung auch weitere Strecken am Stück.
Gruß Thomas




Mii+ rot, volle Hütte, 12/20
PV 35KWp

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

eSmart
read
4 Jahre habe ich den Smart ED nun schon, bin im Schnitt 20.000km pro Jahr damit gefahren.
Von Tag 1 hat der Smart einen Audi A6 als Erstwagen abgelöst. Der Smart ist kein Stadtauto, hier auf dem Lande (Großraum Hannover) muß man schon weit fahren. Also vorwiegend Landtrasse und Autobahn bis Tempo 100.
Täglich 30-80km, 1-2x die Woche 140-180km am Tag.
Ausschließlich eigene Ladepunkte (3 Stück), längste Strecke bislang regelmäßig 70km am Stück
Der Verbrenner ist schon lange verkauft und seit einem Jahr ist der Smart wieder ein Zweitwagen (nur 10tkm im letzten Jahr), ein anderes Elektroauto ist nun für längere Strecken da.

Re: Wie/wo setzt ihr euren Smart ED ein?

USER_AVATAR
  • Eberhard
  • Beiträge: 758
  • Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
  • Wohnort: 97702 Münnerstadt
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Ich habe mir im Feb. 19 den jetzt 6 Jahre alten Smart ed cabrio mit 22kW Lader zugelegt. Er kommt hauptsächlich im Nahverkehr zum Einsatz um den vorhandenen Tesla etwas zu schonen (hat schon 440.000km runter) und es einfacher zu machen diesen am Tag an meiner PV (28kWp) zu laden. Bin seit dem fast 8000km gefahren.
Reichweite bis zu 130km im Sommer, im Winter mit Heizung und AC (gegen beschlagene Scheiben ) etwa 80-90km. Ärgere mich etwas, mir nicht schon früher einen Smart ed gekauft zu haben, aber da hatte ich noch meinen Roadster.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag