Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

Elmi79
read
iOnier hat geschrieben:
Elmi79 hat geschrieben: Und bei einem auf Pump gekauften Auto rechnet ja auch keiner die Raten zu den laufenden Kosten.
Wie bitte? :?:
Machst du das? Wenn abzustotternde Raten bei dir Betriebskosten sind, zählst du den Kaufpreis dann auch zu den Betriebskosten?

Ich hoffe dann nur, dass du dein Auto nur privat betreibst, alles andere würde dir das Finanzamt um die Ohren hauen 😂😂😂
Anzeige

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
read
Elmi79 hat geschrieben: Machst du das? Wenn abzustotternde Raten bei dir Betriebskosten sind, zählst du den Kaufpreis dann auch zu den Betriebskosten?
Natürlich rechne ich die dazu (im Sinne von "dazu addieren") wenn ich die Gesamtkosten ermitteln will. Nur dann macht ein Vergleich mit einem anderen Fahrzeug Sinn. Von steuerlicher Abrechnung war hier ja nicht die Rede, brauchst Dich also gar nicht so aufzuplustern.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

Elmi79
read
iOnier hat geschrieben: Von steuerlicher Abrechnung war hier ja nicht die Rede, brauchst Dich also gar nicht so aufzuplustern.
Ich plustere mich nicht auf. Trotzdem sind "Betriebskosten" noch immer was anderes als "Gesamtkosten". Und in die Betriebskosten gehört die Anschaffung nun mal nicht hinein. Du kannst das für dich persönlich natürlich gerne anders festlegen, aber das ist in der Kommunikation mit anderen Menschen dann halt enorm hinderlich.

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • ABC
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 20:33
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Guten Morgen


Deswegen rechne ich persönlich die Batteriemiete auch eher zu den Gesamtkosten.

Heute morgen einen kurzen Blick auf die derzeitigen Super-Preise gewagt..
Ach war das herrlich, ein wunderschönes Gefühl : Mein Gewohntes an der Tankstelle 1,58/ Liter.. Macht auf 100km / Verbrauch etwa 7 Liter = etwa 11 Euro

Heheeeee.. und ich mit 1 Euro .. Hey, da passt der Wunsch: "Haste mal nen Euro??" ;-) ;-)

Das wären dann mit meinem Vorgänger-Fahrzeug knappe 240 Euro gewesen.

G.E.I.L.

Und dann noch dieser Fahrspaß.


Gruß ABC

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • Mad
  • Beiträge: 210
  • Registriert: Mo 22. Aug 2016, 11:25
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Elmi79 hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben: Von steuerlicher Abrechnung war hier ja nicht die Rede, brauchst Dich also gar nicht so aufzuplustern.
Ich plustere mich nicht auf. Trotzdem sind "Betriebskosten" noch immer was anderes als "Gesamtkosten". Und in die Betriebskosten gehört die Anschaffung nun mal nicht hinein. Du kannst das für dich persönlich natürlich gerne anders festlegen, aber das ist in der Kommunikation mit anderen Menschen dann halt enorm hinderlich.
Ist Dir eigentlich Abschreibung ein Begriff?

Diese wird sowohl in den Betriebskosten als auch steuerlich berücksichtigt und tadaaa ermittelt aus dem Anschaffungspreis.

Von daher, doch, die Anschaffung geht in die Kosten mit ein.
Rhöner mit Smart EQ

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut [emoji6]

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Wie wir das alle richtig rechnen wissen wir wohl alle ungefähr.

Ich denke hier ging es ABC auch ein bisschen um das Bauchgefühl. Manche können sowas aufgreifen. Andere sind halt Haarspalterisch.
Die einen sind halt sympathisch. Die anderen eher weniger.

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • ABC
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 20:33
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Hallo

Und wie es mir um mein Bauchgefühl ging.. nämlich um mein glückliches Bauchgefühl.

Hier noch eine kleine Anekdote von unserem Jüngsten, der mit seinen gerade mal 3 Jahren ein richtiger Fan vom ED 451 geworden ist ;-) :

Ich sprach ihn an, ob er Lust hätte mich beim Einkaufen zu begleiten (wir haben stets einen Heidenspass beim Einkaufen; wir machen es meist zu einem Abenteuer) ..
Nun denn, er war gleich Feuer und Flamme.. auch weil er die Autofahrten mit diesem Fahrzeug liebt.
-Er sitzt direkt neben mir
-Tolle Sicht auf alles
-Großartig was er und ich gemeinsam alles entdecken

Nun denn, der Papa kommt hinzu und äussert, dass er gerne mitkommen möchte
Der Junior versteht sofort was die Uhr geschlagen hat und äussert: "Papa, ICH ;-) ;-) will mit Mama im Smart fahren. Du kannst ja in Deinem Auto hinterher fahren!"
Eigentlich könnte man schreiben, dass der Stärkere (sprich mein Mann) nachgegeben hat.. doch seinem Gesichtsausdruck nach zu beurteilen, war es eher eine unfreiwillige Kapitulation.


Heheee...

Dieser kleiner Ritter hat seinen Vater durchschaut und kämpft mit harten Bandagen, in der Erkenntnis dass es "nur" ein 2-Sitzer ist. ;-) ;-)

Oh ja, wie es mir um das Bauchgefühl ging/ geht. Heheeee..




So im Gespräch mit ein paar Arbeitskollegen, zeigte sich immer wieder.. dass diese "Unwissenden" mich als Elektro-Fahrer nicht so wirklich ernst nehmen..
"Neeee, so ein Elektro-Auto ist nichts für mich!", und so weiter. Dabei handelte es sich stets um Personen, die noch nie in solch einem E-Pkw gefahren sind.
Wenn ich aber erzähle, wie es sich in der Stadt mit roten Ampeln > in nächster Fahrbahn zu einem Porsche/ Mercedes/ SUV verhält.. herrscht erstmal kommunikative Stille. Dann folgte schon oftmals der Satz "Neeee, Elektro wäre trotzdem nichts für mich."

Und so ist es ein sagenhaftes gutes Gefühl, mit dem Wissen der gestrigen Zahlen .. und der heutigen Sicht auf die Literpreise an der Tankstelle.


Vor ein paar Tagen erlebte ich in mir echte Schadenfreude.. (ja ich weiß, nicht gerade die ehrliche Freude ;-) )
Hinter mir schlüpfte der riesige Mercedes schon fast in den Kofferraum.. drängelte in der 30 Zone
Ich selbst fuhr die angegebenen 30 "Sachen" (jetzt nicht nur weil Gesetz, sondern weil sehr viele Gefahrenbereiche Wohnbereich, Kinder ect)
Der Fahrer/Fahrerin meinte dann eine Abkürzung auf die Hauptstraße zu kennen > während ich die gewohnte Zufahrt zu Hauptstraße nahm..
Mit dem Smart kann man ja jede Lücke im Fahrfluß gut nehmen..
Der lange Mercedes muß die Abkürzung mit deutlich erhöhtem Tempo gefahren sein.. und das mitten einer Spielstraße mit Schrittgeschwindigkeit. !!

Als dieses Luxus auf 4 Räder gerade auf die Hauptstraße wollte, war ich schon längst drauf.. Hehe.. und fuhr direkt an ihm vorbei.

Leut, was war das für ein Genuß... diesesr Blick !!!!!!!!!!!!!! Ich habe dann mal schön gewunken und gelacht..
Der Mercedes musste lange auf eine Auffahrtmöglichkeit warten; wäre er nur mal hinter mir geblieben ;-)

Gruß ABC



Nachtrag:
Schadenfreude
Ist ja nicht unbedingt meine Schokoladenseite, ich meine solche Empfindungen. Wer macht hin und wieder nicht Fehler ;-), auch bewusst ;-)
Doch solch ein Verhalten im Straßenverkehr jener Mitmenschen, da kommen in mir schon solche Gefühle wie "Bätsch, Bätsch..!", hoch.
Irgendwie fehlt es mir genau in diesem Momenten an Toleranz

Wie ist das bei Euch?


Seit wir den Smart ED fahren, erlebe ich immer öfter, dass ich im Fahrzeug unterschätzt werde.
Manchmal versucht man mich an den unmöglichesten Stellen zu überholen.... bei nahem Gegenverkehr, von RECHTS, mit viel zu hoher Geschwindigkeit und und und..also wirklich richtig gefährlich!!
Ich habe den Eindruck, dass liegt am Erscheinungsbild (also für die anderen) Smart.
Im Swift ist mir das längst nicht so häufig passiert, als jetzt in diesem Zwei-Sitzer.
Und wir sprechen jetzt nicht von Erlebnissen auf der Autobahn, wo ich mich um die Höchstgeschwindigkeit von 125 km/Std bewusst bin.

Ich meine, vielleicht habe ich es noch nicht entdeckt.. doch leuchtet da beim Fahren irgendwo am meinem Auto der Schriftzug auf: "Überhole mich, ich bin ein Smart!" ??????????????????????

Wie sind da Eure Erfahrungen?
Zuletzt geändert von ABC am Mo 6. Mai 2019, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut [emoji6]

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Ich habe das die letzten Tage erst wieder gemerkt.
Nach Monaten das erste mal wieder Verbrenner gefahren. Fahren müssen. 500 Kilometer einfache Strecke. Mittwoch hin. Sonntag zurück.

Rekuperieren versaut die Fähigkeit zu bremsen. Der Juke hat eigentlich eine sehr gute und dosierbare Bremse. Diesmal anfangs viel zu oft überrascht.

Heute morgen wieder in den EQ. Schon die ersten Meter eine Wohltat. Man merkt nicht wie laut die Verbrenner sind und wie einen unterbewusst dieser Lärm belastet.

Ich war wirklich wieder froh umsteigen zu können.

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • ABC
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 20:33
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Badman, Hehee.. wenn ich frisch "voll geladen bin " ;-) ;-) dann bin ich in Sachen Rückgewinnung auch immer wieder etwas erschrocken.
Ich muss breeeeeeeemsen ;-). ;-)


Mein Mann hat vor kurzem einen EQ fortwo beim Wenden beobachten dürfen; was soll ich sagen, mein Partner war von dem Wendekreis hin und weg.
Also ich würde mich nicht wundern, wenn wir in ein paar Jahren zu einem EQ wechseln.
So sein Traum wäre EQ+ Schnell-Ladefunktion+ Cabrio ;-) .


Gruß ABC

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut [emoji6]

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Ich fahre ja seit 1999 Smarts. Optisch ein anderes Fahrzeug. Aber von Komfort das Beste was ich bisher hatte. Sahnehäubchen der Elektro.

Hab lange über das Cabrio nachgedacht. Aber mit teils 6 Stunden Außendienst am Tag ist die Sonneneinstrahlung sicherlich zu hart. Plus die Tatsache, dass es kein richtiges Cabrio erst wird, wenn man die Holme abbaut und das Verdeck wirklich versteckt, was einige Minuten Arbeit kostet, ist mir das zu aufwändig. Da ich auch im Herbst und Winter viel draußen bin, zusätzlich die Sorge wegen dem Wärmeverlust.
Das du steige aber mitunter 20-25x aus und ein + Fahrzeug steht auch länger, da müsste ich sehr oft das Verdeck zu machen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag