Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

Elmi79
read
SmartDi hat geschrieben: Würde mich mal interessieren nach welchen Grundlagen die Steuer berechnet wird,
mein (noch-) Panda EZ 01.2011 kostet nur 26,- Euro :roll:
Das geht irgendwie - vollkommen gaga - nach Gesamtgewicht des Autos: https://www.steuerklassen.com/kfz-steuer/elektroauto/

Für andere steuerliche Berechnungen wird dann aber auch schon mal die Akkukapazität herangezogen. Typisch deutscher Irrsinn mal wieder...
Anzeige

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • JoChiem
  • Beiträge: 182
  • Registriert: Mo 13. Mär 2017, 11:26
  • Wohnort: Chiemsee
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Also diese Diskussion über die KFZ-Steuer ist jetzt aber schon ein bisschen komisch, vor allem, da bei einigen Foristen hier wohl einiges an Wissen abgeht.
So wurde die Berechnungsgrundlage der KFZ-Steuer in den letzten Jahren mehrmals geändert, wobei allerdings gilt, dass die Steuer ab Erstzulassung bis zum Lebensende des KFZ gilt.
So ist es auch zu erklären, dass ein Panda von 2011 so wenig Steuer kostet. Bei einer Erstzulassung heute wäre der um Welten teurer.
Beispiele:
Benziner-Smart EZ Dez. 2003: 698 cm2 = € 47,--/Jahr bis Verschrottung (steuerbefreit bis 31.12.2005)
Benziner-Smart EZ Mai 2007: 1000 cm2 = € 67,--/Jahr (1-2 Jahre später war es viel günstiger!)
Smart ED EZ Nov. 2017: € 11,25 je angef. 200 kg Gesamtgewicht (davon 50%) = € 39,--/Jahr (steuerbefreit bis Nov. 2027)
Aktuell ist die Berechnung der KFZ-Steuer ein Kapitel für sich und man benötigt schon Rechenprogramme, um auf ein Ergebnis zu kommen.
Absurd ist, dass die Steuer für ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung ab Werk höher sein kann, als wenn man das Fzg. ohne kauft und dann nachrüstet, weil bei der Auslieferung schwerer.

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • SmartDi
  • Beiträge: 324
  • Registriert: Sa 3. Mär 2018, 22:17
  • Wohnort: Siegerland
  • Hat sich bedankt: 142 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Irgendwo habe ich vor kurzem gelesen, das die Autos im Schnitt 1400,- Euro im Jahr kosten müssten um die Kosten zu decken,
was Straßenbau, Sanierung, Umweltschäden, etc.angeht.
Bleibt gesund!!!
Smart EQ (Facelift) sauber unterwegs mit Greenpeace Energy
Schöne Grüße aus dem Siegerland
Dirk
Greenpeace Siegen

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • Mad
  • Beiträge: 210
  • Registriert: Mo 22. Aug 2016, 11:25
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
SmartDi hat geschrieben:Irgendwo habe ich vor kurzem gelesen, das die Autos im Schnitt 1400,- Euro im Jahr kosten müssten um die Kosten zu decken,
was Straßenbau, Sanierung, Umweltschäden, etc.angeht.
Vermutlich nur wenn man die Kosten rein durch die KFZ-Steuer decken will und solche Sachen wie Mineralölsteuer und ja, auch Mehrwertsteuer auf Autoartikel und -dienstleistungen aussen vor lässt.
Rhöner mit Smart EQ

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut [emoji6]

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Tabaksteuer geht ja auch mit rein, wegen dem Teer?

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • vonGestern
  • Beiträge: 184
  • Registriert: Di 18. Sep 2012, 16:24
  • Wohnort: Rosenheim
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Jetzt mal wieder zurück zu @ABC:
Die schönen Eindrücke beim E-Smart-Fahren vergehen auch nach Jahren nicht, auch wenn man dann weniger darüber schreibt!
Ich genieße jedesmal alle diese Erfahrungen und Erlebnisse von ABC, obwohl ich schon das 7. Jahr mit diesem Flitzer fahre, meine Frau übrigens ebenso (und obwohl wir schon beide Rentner sind). 8-) :lol:
Das größere Auto wurde sofort zum Zweitwagen.
Erstauto: Smart ed seit über 8 Jahren.
Zweitauto ist BMW 225xe mit E-Kennzeichen (für Urlaubsfahrten)

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
  • ABC
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 20:33
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Hallo :-) :-) :-)

I: I ´m so happy with the price! ... so happy with the price!!! :I ...lalalaaaaa...


Das muss ich Euch erzählen, ok für die Erfahrenen vielleicht ein bekannter Punkt. Aber das hat mir mal wieder ein deutliches Grinsen gezaubert.


Heute bin ich mal die Vertragsdaten von unserem Smart ED-Kauf (Autohaus) durchgegangen.
Da fiel mein Blick auf den Kilometerstand, der betrug zum damaligen Zeitpunkt:


36356 km

Jetzt: 38470 km


Also in diesen 3 Wochen des Besitzes, sind wir tatsächlich 2.114 km gefahren.

Kosten : 25 Euro


Wir haben in 7 km Entfernung eine gute Möglichkeit, kostenlos zu tanken; was von uns auch rege genutzt wird.
Das bedeutet, dass der Preis auf 100km bei 1 Euro liegt.


" I ´m so happy with the price!"



O.k. Wir haben auch noch die monatliche Batteriemiete. Selbst diese mit einbezogen, sind wir immer noch unter meinem Swift-Auto..der etwa 7l/ 100 km benötigt.
Diese Pauschale ziehe ich jedoch trotzdem nicht mit ein, da es mir im direkten Vergleich Mineral-Öl >>> Strom >>>>> mein persönlicher Geldbeutel geht.
Ansonsten kommt ja auch kein Verbrenner-Besitzer auf den Gedanken, seine Autoversicherung zum Liter-Diesel (oder was auch immer ;-) ) mit einzuberechnen.

Ich habe ja erst gedacht, dass ich mir noch einen Radträger gleich dazukaufen. Dieser Gedanke ist nun einwenig in den Hintergrund geraten (er war vor allem für die Tankzeiten gedacht), ich habe die Vorteile dieser Ruhe kennen gelernt.
Während ich im Auto sitze und warte, darf ich mal als Mutter von 3 Söhnen in Ruhe schreiben, lesen, Musik hören und so weiter.
Das genieße ich in vollen Zügen.
Dazu noch ein Geschenk an freiem Internetzugang.. Herrlich




Mein Mann und ich waren im Anblick auf die bereits gefahrenen Kilometer von 2.114 km sehr überrascht.
Dazu muss ich sagen, dass Strecken..die wir sonst mit seinem Dienstauto fahren.. nun das Erlebnisauto Smart elektrisch bevorzugen.

Besonders das Schnell-Lade-System wird von uns geliebt. In einer Stunde voll, spitze.


Gruß ABC

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

Elmi79
read
ABC hat geschrieben: O.k. Wir haben auch noch die monatliche Batteriemiete.
Die zählt für mich nicht zu den monatlichen Betriebskosten. Theoretisch hätte man den Akku ja auch kaufen können, dann wäre der Gesamtpreis halt höher gewesen. So ist diese "Batterie"miete eher eine Teilfinanzierung des Kaufpreises. Und bei einem auf Pump gekauften Auto rechnet ja auch keiner die Raten zu den laufenden Kosten.

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut ;-)

USER_AVATAR
read
Elmi79 hat geschrieben: Und bei einem auf Pump gekauften Auto rechnet ja auch keiner die Raten zu den laufenden Kosten.
Wie bitte? :?:
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Jiiiiiiiipieh, der Smart ed 451 ist da.. und er fährt saugut [emoji6]

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Je nach dem wie man dran geht, sollte man sich einen Betrag X laut Kaufpreisliste für die Batterie mit rein rechnen.
Wobei ich die Mieter deutlich besser gestellt sehe wie die Besitzer von bereit gekauften Komplettfahrzeugen.

Um sich aber über die reinen laufenden Betriebskosten sorgen zu machen, finde ich die echten aktuellen Kosten spannender.

Also Inspektion im Jahr und Kraftstoff.

Mein EQ hat statt 21.000 volle Hütte 23.000 € gekostet. Das verbuche ich als vernachlässigbar in Anbetracht bin 10€ Stromkosten nach 5.000 Kilometern.

Natürlich hat nicht jeder Vorteile von kostenlosen Lademöglichkeiten. Aber darüber macht man sich am Besten vorher Gedanken. Selbst dann steht man mit 3,50€ zu 7 Liter Super gut da.

Wirklich schicki buchhalterisch runter rechnen kann man es, wenn man das Auto abgibt. Selbst dann mache ich mir wenig sorgen.

Einzige Sorge ist in die Lademöglichkeiten kostenlos auf der Arbeit oder im Außendienst bald verschwinden würden.

Probleme die Fahrzeuge los zu werden sehe ich bei Smart keine. Dazu sind die hier viel zu begehrt und der Kauferkreis wird auch anschwellen.

Also 25€ auf 2.100 Kilometer ist
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag