Smart ED 4 im Test

Smart ED 4 im Test

USER_AVATAR
  • stromer
  • Beiträge: 2359
  • Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
  • Wohnort: Berghaupten
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Anzeige

Re: Smart ED 4 im Test

USER_AVATAR
read
DrSehr gut, wenn die Fakten stimmen.
8 Jahre bzw. 100tkm Garantie aud den Kaufakku. Und der 22kw-Schnelllader nur noch 450 Euro.
Smart Brabus Cabrio ED, Smart Roadster, Smart E-Bike
www.elektro.jetzt

Re: Smart ED 4 im Test

USER_AVATAR
read
Hut ab, das ist eine Hausnummer. Läuft zwar zäh an, aber Daimler hat dafür wohl noch was im Köcher .
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."

Re: Smart ED 4 im Test

harlem24
  • Beiträge: 7810
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 248 Mal
  • Danke erhalten: 555 Mal
read
Naja, der 22kW-Lader ist ja auch nur Software, es wird ja nur was freigeschaltet, was eigentlich schon da ist.
Dafür 3000€ zu verlangen wäre auch eine Frechheit.
Wobei ich das Daimler auch zugetraut hätte... ;)
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Smart ED 4 im Test

USER_AVATAR
read
Öhm, sicher, nur Software ?
Dazu muss u.a. ja schon mal die Buchse 3-phasig sein , ist sie beim 453 das in Serie ? Beim 451 nicht !
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."

Re: Smart ED 4 im Test

MineCooky
read
Dachakku hat geschrieben:Öhm, sicher, nur Software ?
Dazu muss u.a. ja schon mal die Buchse 3-phasig sein , ist sie beim 453 das in Serie ? Beim 451 nicht !

Naja, Mercedes würde es sich unnötig teuer machen, wenn man nicht gleich die 3Phasen in der Typ2 Dose bereit hält.

Ich finde die 450€ sind ein klasse Preis für die Schnelladung, warum man die dann nicht gleich serienmäßig gemacht hat, wissen die Götter...
Trotzdem klasse, wenn die Typ2 Buchse dann tatsächlich die 3Phasen im Typ2 Stecker schon direkt drin hat, müsste man das doch sogar noch nach dem Kauf frei schalten können, wenn man will.

Re: Smart ED 4 im Test

Zoidberg
  • Beiträge: 741
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
MineCooky hat geschrieben:warum man die dann nicht gleich serienmäßig gemacht hat, wissen die Götter...
Ich denke mal man muss es anders herum sehen: sie haben nach etwas gesucht, damit sie das Grundmodell günstiger anbieten können. Als Kassengestell für Behördenausschreibungen beispielsweise. Da man das Lenkrad nicht weglassen kann, wird halt der Lader gedrosselt. :lol:

Macht doch Tesla genauso: verbaut ist aktuell bei allen der 16,5 kW Lader, ohne Aufpreis gibt es aber nur 11 kW.

Re: Smart ED 4 im Test

USER_AVATAR
  • stromer
  • Beiträge: 2359
  • Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
  • Wohnort: Berghaupten
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
MineCooky hat geschrieben: Trotzdem klasse, wenn die Typ2 Buchse dann tatsächlich die 3Phasen im Typ2 Stecker schon direkt drin hat, müsste man das doch sogar noch nach dem Kauf frei schalten können, wenn man will.
Auf dem Autosalon in Paris war der Typ2-Inlet in den Smarts nur 1-phasig belegt.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino

Re: Smart ED 4 im Test

MineCooky
read
Zoidberg hat geschrieben:
MineCooky hat geschrieben:warum man die dann nicht gleich serienmäßig gemacht hat, wissen die Götter...
Ich denke mal man muss es anders herum sehen: sie haben nach etwas gesucht, damit sie das Grundmodell günstiger anbieten können. Als Kassengestell für Behördenausschreibungen beispielsweise. Da man das Lenkrad nicht weglassen kann, wird halt der Lader gedrosselt. :lol:

Macht doch Tesla genauso: verbaut ist aktuell bei allen der 16,5 kW Lader, ohne Aufpreis gibt es aber nur 11 kW.

Der Unterschied ist aber, bei Tesla kostet es naträglich eine nennenswerte Summe, das ist bei Tesla Teil des Geschäftsmodell.

Die 450€ bei Smart, das ist jetzt auch nicht nichts, aber schon fast, dafür, was man da bekommt

stromer hat geschrieben:Auf dem Autosalon in Paris war der Typ2-Inlet in den Smarts nur 1-phasig belegt.
Sicher? :cry: ohh maaaan Mercedes... oder müsste ich über Renault wettern? Sich die Konkurenz zur Zoe fern halten.... :roll:

Re: Smart ED 4 im Test

USER_AVATAR
read
Lustig, so die Beiträge und das Wunschdenken, wenn man jetzt die Realität kennt
Gruss André
-------------------------------------------
Bild/ Smart EQ - "Ampsucker" - 42 Coupe - 03.20 - Pure / Exclusive / 22 KW Lader / Winterpaket
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag