Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1916
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 269 Mal
read
...oder die Frage wieviel Auto braucht man eigentlich?

Das ist natürlich in erster Linie von persönlichen Umständen und auch persönlichem Empfinden abhängig.
Ich lebe auf dem Land und kenne eigentlich keine Parkplatznot, auch habe ich Spaß mal mit einem 7,5Tonner durch die Gegend zu fahren. Trotzdem habe ich mich ganz bewusst für den Smart entschieden ... und dann auch noch elektrisch!

Nun nach fast zweieinhalb Jahren ist es an der Zeit mal Bilanz zu ziehen. Was sind denn nun die "Showstopper", die den Smart als Alltagsfahrzeug unbrauchbar machen?
1. Nur 2 Sitzplätze.
OK. Das ist definitiv nicht für jede Lebenssituation passend. Aber mal ehrlich, wie oft nimmt man denn Passagiere im Auto mit (Familie ausgenommen)
Manchmal ist man vielleicht auch ganz froh sagen zu können "sorry - kein Platz mehr frei" ;)
Das gokart-ähnliche Fahrverhalten dank kurzem Radstand ist dann noch ein positives "Abfallprodukt"

2. Mieses Platzangebot.
Ein hartnäckiges Vorurteil. Inzwischen weiß ich aus Erfahrung, dass man trotz 1,89m eine gute Handbreit Kopffreiheit hat und dank Panoramadach ein tolles Raumgefühl dazu.

3.Kein Platz für Gepäck oder "Was machst du wenn du mal einkaufen musst? Da passt doch nicht mal eine Wasserkiste rein"
Das ist wohl das am meisten verbreitete Vorurteil. Inzwischen ist bei uns der Smart für alle Fälle das bevorzugte Transportmittel geworden. In den letzten Jahren war es lediglich ein Bund Dachlatten, für welches ich einen Anhänger brauchte.
Ansonsten:
scheisskleinekiste.jpg
Ob "Wocheneinkauf" ;-) oder 60cm Geschirrspüler entsorgen
4. Reichweite - jetzt kommt es aber. Oder?
Der Smart kommt im günstigsten Fall 150km (ok, 192 hab ich auch schonmal geschafft aber das zählt nicht)
Ehrlicherweise muss man sagen, die Reichweite halbiert sich im Winter bei Heizungseinsatz ganz locker.
Was solls? Ich komme üblicherweise mit 50km täglich aus (30km Pendelstrecke + sonstiges herumgegurke)
Begünstigend wirkt sich hier sicherlich die relativ stadtnahe Wohnsituation aus (20km bis ins Zentrum Hannover).
5. und dann auch nur ein Schnarchlader?
Zugegeben. Der 22kW Lader hätte was. Komischerweise nutzen wir den Smart trotzdem für Wochenendausflüge. So etwas hatten wir zu Verbrennerzeiten lange überhaupt nicht mehr gemacht und seit der Smart da ist bis heute wären wir auch nicht einmal auf die Idee gekommen einen Ausflug mit dem Verbrenner zu machen.
Übrigens braucht der Schnarchlader auch "nur" ca. 5h an der Wallbox oder ca. 6h an einer 13A Schukodose für 0-100%
Das sind immerhin 20-30km/h Ladegeschwindigkeit. Also für "Destination" oder bei längeren Stops bringt das schon etwas.

Fazit:
Nach inzwischen >35.000km suche ich immer noch vergeblich nach irgendeinem wirklichen Schwachpunkt und wüsste nicht, welches Auto besser zu mir passen könnte.
Das musste ich einfach mal loswerden :D
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Anzeige

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

Teeyop
  • Beiträge: 181
  • Registriert: Fr 22. Jan 2016, 08:06
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Hallo Spark, du hast es auf den Punkt gebracht.....selbst mit meinen 2.00 m habe ich keine Platzangst und ein Pluspunkt kann ich noch anfügen ...Baustellen 6-8 km lang teilweise nur 2,10 m breite Fahrspuren machen den Smart zum ungekrönten König auf der Autobahn.

Gruss Tee

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

USER_AVATAR
read
Daumen hoch.

Wir haben noch einen Verbrenner auf dem Hof, den wir für Langstrecken auch wirklich benötigen, aber mein neuer ED ( Seit 4 Wochen ) ist schon mein zweiter Smart(451) . Sagt doch alles. 8-)
Ergo, auch ich bin voll und ganz infiziert.

Gruß, Heiko
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

USER_AVATAR
read
Sehr guter Beitrag. Nicht für jede Lebenssituation. Aber für so vieles ausreichend.

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

USER_AVATAR
read
Man sollte auch das absolut klare Bedienkonzept hervorheben: vernünftige Rundinstrumente! Was gibt es besseres als das Powermeter und die SOC-Anzeige beim Smart?! Damit kommt jeder sofort zurecht, ohne eine Bedienanleitung gelesen zu haben. Und diese Mäusekinos sind doch nur peinlich.
Schade, dass der Smart nicht weiterentwickelt wurde, sondern durch einen Renault ersetzt worden ist.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

Hazi
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Sa 23. Aug 2014, 21:20
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Unser Smart ED ist gerade wegen einem Garantiefall in der Werkstatt. Der Ersatzwagen ist ein neuer Smart (Modell 2016) Verbrenner mit 5-Gangschaltung. Wer einmal Elekto gefahren ist, möchte so eine Benzinerschüttelschleuder nicht mehr fahren.... Bin froh, wenn ich meinen ED wieder habe - er fehlt mir!!
VW ID.3 1st Max Bj. 2020
Smart ED, Bj. 2013 mit 22 kW Schnelllader
Zero SR/F Premium Bj. 2020

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

USER_AVATAR
  • Elektrofix
  • Beiträge: 713
  • Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
  • Wohnort: Oldenburg (Oldb)
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
:mrgreen:
spark-ed hat geschrieben:… suche ich immer noch vergeblich nach irgendeinem wirklichen Schwachpunkt …
Ich kenne einen Schwachpunkt bei deinem Smart, abgesehen vom 22kW-Lader :mrgreen:
IMG_1715.JPG
meine Kofferraumverlängerung (die fehlt noch serienmäßig)

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

USER_AVATAR
read
Ich bin auch ein Freund von "so viel wie nötig, so wenig wie möglich".
Aber für die nächsten Jahre möchte ich auch mit einem Zweitwagen 2 Kinder von der Kita und dann noch meine Frau von der Arbeit abholen können. Und mein Rucksackmotor mit dem 122cm Propeller muss rein passen. Dafür reicht ein Smart Forfour locker aus, wie eigentlich jeder 4-sitzige Klein(st)wagen.
Viel mehr als am Fortwo ist da dann eigentlich auch nicht dran, scheint mir ein gutes Aufwand/Nutzen Verhältnis zu sein.

Die Wasserkisten sind mir egal, wir haben eine Leitung im Haus 8-)
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

Hellkeeper
  • Beiträge: 750
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Unser Smart (451) wird noch mit Benzin angetrieben, was sich 2017 zum Glück ändern wird. (Dann haben wir auch alle Generationen durch.) Auf jeden Fall gibt es für uns in der Stadt kein besseres Auto. Wenn man eine enge Lücke findet und ganz locker einparkt, während man die fast schon verzweifelten im Kreis fahrenden Autofahrer auf der Suche nach einem Parkplatz sieht, ist das immer wieder ein Genuss. Oder Verkehrshindernisse aufgrund der geringen Breite locker umfahren kann, während man ein immer leiser werdendes Hupkonzert der Kolonne hinter einem hören kann.

Re: Hätte ich mir lieber ein "richtiges" Auto gekauft...

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Ich bin auch ein Freund von "so viel wie nötig, so wenig wie möglich".
Aber für die nächsten Jahre möchte ich auch mit einem Zweitwagen 2 Kinder von der Kita und dann noch meine Frau von der Arbeit abholen können.
Spontan frage ich mich gerade, was dein Erstwagen in diesem Moment macht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag