Batterie mieten oder kaufen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterie mieten oder kaufen?

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3499
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 173 Mal
read
Ich bin mit meinem Kaufakku sehr glücklich und kann so über Versicherung und Inspektionen selber frei verfügen.

Mit Akkumiete müsste man immer Vollkasko abschließen und bei Daimler die Inspektion durchführen.
Gruß Ingo
Anzeige

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Mei
read
Karlsson hat geschrieben:Solange die Konditionen für den Kauf eines neuen Akkus unklar sind, lieber mieten.
....
Im Moment sind die klar.

Die hier oben genannten 14600€ für den Akku sind sogar ohne MwSt.
Das heisst knapp 17400€ kostet der Akku als Neuteil, wenn man keinen zum Tauschen hat.

Austauschakku, also Alt gegen Neu, kostet immer noch 8600€ plus MwSt. => 10200€.


in 5 Jahren ist es vielleicht anders.
Teurer oder billiger ;)

Re: Batterie mieten oder kaufen?

USER_AVATAR
read
carlossos hat geschrieben: Aber ein Satz bzw. Argument bringt mich doch wieder schwer ins Grübel.
"Die gesetzlich vorgeschriebene Haftung auf die Batterie" bei einem evtl Verkauf.
Ein Händler wird dieses Risiko nicht eingehen innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist
eine Haftung in Höhe von ca. € 15.000,00 einzugehen. So wird eine Inzahlungsnahme beim
Neukauf wirklich schwierig vielleicht sogar unmöglich.
Verstehe ich nicht. Wenn die Batterie bei Verkauf noch in Ordnung ist (und das lässt sich ja messen), dann ist es für den Höndler doch nahezu risikolos, für 6 Monate Gewährleistung zu garantieren. Die Batterie geht ja nicht von heut auf morgen kaputt, sondern degradiert über die Zeit.
Andersrum ist es schwieriger: wenn der Händler nämlich die Miete bis zum Weiterverkauf am Hals hat.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Batterie mieten oder kaufen?

Timohome
  • Beiträge: 204
  • Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Das ist korrekt, wenn der Akku mal ganz hin wäre, dann käme das wirklich einem Total Schaden gleich. Fakt ist, dass der Akku nicht für 4770 Euro zu haben ist. Das wäre auch was, für gute 17KWh Litium Speicher für nicht mal 5.000 Euro. Das würde jeder Hausbesitzer mit PV Anlage machen. Das wäre sogar schon wirtschftlich. SMA hat jetzt Hochvolt Wechselrichter raus für rund 1000 Euro. Das wäre also definitiv Blei Speicher Preisniveau. nein, also mindestens 10.000 Euro sind fällig. Also, die Frage ist, kann man in diesem Falle wieder einen Mietvertrag eingehen und man bekommt einen neuen, den man danach wieder kaufen kann?! :D

Also ich überlege auch noch das Wochenende, dann werde ich mich auch entscheiden. Elektrisch oder weiterhin Golf Gti. Spaß machen beidem aber der Reiz ist eindeutig elektrisch.

Re: Batterie mieten oder kaufen?

chili
  • Beiträge: 64
  • Registriert: Di 22. Mär 2016, 17:51
read
foxada hat geschrieben:hallo chili,
ist dies eine Bestellung für das alte Model oder für das Neue ?
Es handelt sich um das aktuelle Modell mit 100 Kilometer.
Steht ohne Zulassung aktuell beim Smart-Händler.

Ich glaube das neue gibt's noch garnicht.

Mein Herz schlägt richtung Akku kaufen

Re: Batterie mieten oder kaufen?

USER_AVATAR
read
@Mei
Das war auch mein Stand, aber das würde ich nicht als klar sondern als schlechten Scherz bezeichnen.

Ich habe meinen Eltern deswegen jedenfalls vom Akkukauf abgeraten und ich bin gewiss kein Freund der Miete. Aber diese Konditionen sind inakzeptabel.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Batterie mieten oder kaufen?

AlterAmi
  • Beiträge: 391
  • Registriert: Di 20. Aug 2013, 18:35
  • Wohnort: Cupertino
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
chili hat geschrieben:Es handelt sich um das aktuelle Modell mit 100 Kilometer.
Steht ohne Zulassung aktuell beim Smart-Händler.
Erst recht mieten!

Der hat ja da mindestens ein Jahr 'rumgestanden (solang wird er nichtmehr gebaut). Und das kann dem Akku bestimmt nicht gut getan haben!

Re: Batterie mieten oder kaufen?

carlossos
  • Beiträge: 48
  • Registriert: So 3. Jan 2016, 11:42
read
Verstehe ich nicht. Wenn die Batterie bei Verkauf noch in Ordnung ist (und das lässt sich ja messen), dann ist es für den Höndler doch nahezu risikolos, für 6 Monate Gewährleistung zu garantieren. Die Batterie geht ja nicht von heut auf morgen kaputt, sondern degradiert über die Zeit.
Andersrum ist es schwieriger: wenn der Händler nämlich die Miete bis zum Weiterverkauf am Hals hat.

Graefe[/quote]

Ganz Deiner Meinung, nur hatte man schon leichte Bedenken bei meinem Smart Center meinem Wunsch zum Akkukauf
zu entsprechen, da mein Smart bereits 18 Monate alt und das Risiko der gewerblichen Garantie immerhin für die Dauer von 6 Monaten in Höhe von über € 15.000 steht, die der Händler tragen muß da das Geschäft nicht direkt mit der Leasing - Gesellschaft gemacht werden kann.
Was ist denn, wenn ich das Auto nach 3, 4 oder 5 Jahren Inzahlung geben will, wahrscheinlich großes Abwinken auf breiter Front.
Ich habe zu 99% meine Kaufabsichten gestrichen auch wenn es wirtschaftlich nicht sinnvoll ist.

Beste Ostertage

Re: Batterie mieten oder kaufen?

smarted
read
Mal ganz ehrlich, wieso ein Auto beim Händler in Zahlung geben (was ja quasi einem Geschenk gleicht). Man bekommt immer mehr Geld beim Privatverkauf und wenn das auf dem Papier nicht so aussieht, dann hat er nicht genug beim neuen Wagen nachgelassen.

Re: Batterie mieten oder kaufen?

USER_AVATAR
read
@carlossos: BMW, VW, Mercedes und insbesondere von Tesla haben ausschließlich Kauf-Akkus. Was machen die denn?
Wenn das stimmt, was Du schreibst, dann zeugt das eher von totaler Ahnungslosigkeit Deines Händlers.

@smarted: Immer? Immer! ;)

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag