Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
    ABC
    Beiträge: 161
    Registriert: Fr 19. Jan 2018, 20:33
    Hat sich bedankt: 108 Mal
    Danke erhalten: 33 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 11:57
Hallo!


Wie man schon lesen konnte, ich bin eine neue aber vor allem begeisterte Smart-451-ed-Fahrerin.
Und jetzt habe ich vor kurzem den "Kick-Down" entdeckt, was mein Dauergrinsen nochmals steigern lässt.
Jede rote Ampel wird für mich zum Oberschmunzler..

So entdecke ich nun Seiten an mir, die ich so vorher noch nicht wahrgenommen habe:
Vorher bin ich nur Verbrenner gefahren.... meist Kleinwagen.
Ok. Mein Swift fährt/fuhr zuverlässig.. und ich war/bin absolut zufrieden.. aber wirklich Spass machte mir das Fahren selbst SO nie.

Nun mit dem Smart Elektro ist ALLES ANDERS!

Zuvor war ich immer eine absolut korrekte Verkehrsteilnehmerin... einmal bin ich in meinem Leben geblitzt worden und fühlte mich danach sofort wie eine Großkriminelle; ich war 7 Stundenkilometer zu schnell.
Ich bin jetzt aber auch nicht im Schneckentempo unterwegs.. .wenn es die Situation (Wetter, Personen, Einsicht) zulässt, fahre ich genau 50 wo 50 erlaubt ist.. und wenn ich auf der Schnellstrasse und Co fahre, dann nehme ich das was mein Swift hergibt: bis zu 175 km/h.

Und jetzt???????
Drücke ich einmal etwas auf das Spaßpedal bin ich plötzlich auf 60 Sachen! (Selbstverständlich korrigiere ich sofort)
Stehe ich an der Front zu einer roten Ampel (rechts), dann freue ich mich schon im Vorfeld über einen möglichen Gesichtsausdruck vom Porsche (oder was auch immer) der links neben mir steht.
Ich habe da echt einen Spaß dabei :-).

Nun meine neugierige Frage an Euch:
Hattet Ihr durch solche Situationen schon mal einen extra Service an Kontrolle von Seiten der Polizei/Ordnungsamt geniessen dürfen?
Ich meine jetzt NICHT, weil Ihr zu schnell als erlaubt wart, sondern tatsächlich durch das flotte Flitze-Erscheinungsbild.. was der Smart elektro einfach möglich macht ;-).

Es könnte ja auch mal solche Staatsbedienstete in Zivil links neben mir stehen ;-).
Deswegen habe ich jetzt keine Angst, meine Papiere führe ich stets mit mir und auch ansonsten bin ich polizeilich noch nicht auffällig geworden.
Einfach eine Neugierde meinerseits zu Euren Erfahrungen.

Wie war das dann für Euch?
Ob es wohl schon Mitfahrwünsche von jenen Personen gab? ;-) ;-) ;-)


Gruß ABC
Anzeige

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
    insti
    Beiträge: 111
    Registriert: So 4. Sep 2016, 11:20
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 12:35
Hallo,

einmal bin ich rechts ran gewunken worden von der Polizei.
Sie sind mir ca 20km auf einer Bundesstraße gefolgt, habe ich natürlich bemerkt. Sind auch durch 2 Ortschaften bzw Geschwindigkeitsbeschränkungen gefahren. Von meiner Seite aus alles korrekt. An einem Parkplatz habe sie mich dann rausgebeten und bei der Kontrolle gemeint ich solle doch meine Bremslichter kontrollieren. Habe ihnen dann vorgeführt dass diese ihren Dienst tun.
Aber es könne doch nicht sein dass ich nie die Bremse betätigt hätte. Habe den Herren dann die Rekuperation vom meinem Peugeot ION erklärt.

Alles war dann in Ordnung.

Gruß
Jürgen
Zoe R 240 BJ 2016
Peugeot Ion BJ 2013
Twike BJ 2009

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
    ABC
    Beiträge: 161
    Registriert: Fr 19. Jan 2018, 20:33
    Hat sich bedankt: 108 Mal
    Danke erhalten: 33 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 12:45
Hallo. Jürgen


Ach ja,, .. die Bremslichter, wie konnte ich die nur in meiner Fragestellung gedanklich vergessen? ! ;-).
Das hatte ich vor kurzem selbst zu einem Thread gemacht ;-).
Danke schön, Jürgen. :-)


Ehrlich gesagt, vor dieser Berufsgruppe habe ich einen großen Respekt. Nicht weil ich evt schlechtes Gewissen habe, sondern vielmehr aus der prägenden Kinderstube. Meine Mutter hat im Anblick derer schon fast Panikattacken bekommen und das obwohl sie immer korrekt gefahren ist.
Na, glücklicherweise bekomme ich keine Angstzustände, doch ich überlege auch sofort ob an meinem Auto alles ok ist.
So ganz schaffe ich das nicht abzulegen, obwohl ich mir beim Einsteigen über alles bewusst bin.


Gruß ABC

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Helfried
folder Do 16. Mai 2019, 12:52
insti hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 12:35
Habe den Herren dann die Rekuperation vom meinem Peugeot ION erklärt.
Das ist immer wieder amüsant, wie Leute vom Fach nach Jaaaahren diverse Neuerungen im Verkehr laaangsam registrieren (mangelnde Bremslichter, grünes Kennzeichen, E-Kennzeichen, kostenlose Kurzparkzonen etc.).

Beim hochgefährlichen Geocachen haben, glaube ich, nach 10 Jahren immer noch viele Polizisten nicht gewusst, was das ist.

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
    ABC
    Beiträge: 161
    Registriert: Fr 19. Jan 2018, 20:33
    Hat sich bedankt: 108 Mal
    Danke erhalten: 33 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 12:58
Also .. ich musste mich an die fehlenden Bremslichter bei der Energierückgewinnung auch erst gedanklich gewöhnen.
Sooooo ungefährlich finde ich das jetzt auch noch nicht. Doch nun mit diesem Wissen, fahre ich noch bewusster.

Erst fahren die Hinterautos mir beinahme auf den Beifahrersitz (Kofferraum ist da ja noch zu groß fürs Reinrutschen ;-)) und dann halten sie aus Angst Abstand.
Es gab jetzt auch schon Momente, in der ich mittels Rückfahrkamera einen Screenshot gemacht habe (Android-Radio). Meine Rückfahrkamera ist nicht mit dem Rückwärtsgang verbunden, sondern ich muss direkt auf dem Radio antippen. Was mich nicht weiter stört.
So komme ich aber gut auf die Aufnahmen.. und kann ein Bild knipsen lassen.
Und wenn es nicht gerade dunkel ist und die Scheinwerfer vom Hintermann/frau blenden, habe ich für alle Fälle das Nummernschild.


Gruß ABC

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
folder Do 16. Mai 2019, 15:46
Nun weist Du, wie es passieren konnte, dass ich nach der Fahrschule sofort auf den eAntrieb gewechselt habe :D Keine Ahnung was meine Freunde an ihren Knatterkisten haben. Musste zwischendurch mal ein paar Tage das alte Baustellenauto von meinem Dad fahren. Ein Passat von 1997 mit einem 180PS starken VR6. In der Berufsschule waren sie begeistert, tolles Auto, klasse Motor. Ich fand ihn schlimm, der war ewig laut und Du kommst nicht vom Fleck damit. Und im Gegensatz zum eAuto kannst mit dem nicht mal kurz vollgas geben um vor vorne zu sein. Hört ja jeder und denkt sich „was für ein Angeber.“

Bin zwar sehr „sportlich“ unterwegs. Fahre was die Kiste hergibt und hatte bisher noch keine Probleme. 1-2 mal geblitzt worden, keine Punkte, alles gut. Nach einem eStammtisch hatten sie am Ausgang eine Alkoholkontrolle, natürlich nix getrunken gehabt.
Wie Du meinst tatsächlich der Polizei aufgefallen weil die Kiste so gut geht bin ich noch nirgends.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >210.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >60.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1429
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 24 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 16:43
Der Kontrolldruck der Polizei ist bei weitem nicht so groß, dass so ein e-Auto groß auffällt.
Und ja, in einem E-Auto weckt so eine rote Ampel durchaus bisher unentdeckte Instinkte.
Bisher hat lediglich ein Biker neben mir gehalten und gefragt, ob ich einen Porsche-Motor eingebaut hätte.


Es funktioniert nicht immer, aber ich versuche diesen Instinkten zu widerstehen, da benachbarte Verkehrsteilnehmer sich dann meist genötigt fühlen nach Erreichen der Reisegeschwindigkeit mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit zu überholen.

Der Verkehr ist schon hektisch genug, den muss ich nicht weiter anheizen.
Ich mache mir da lieber den Spaß und versuche nach dem Anfahren bis zum Erreichen der zulässigen Geschwindigkeit mit dem Nachbarfahrzeug gleich auf zu bleiben. Das reicht auch schon und ist nicht ganz so offensichtlich provozierend.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
    annath
    Beiträge: 95
    Registriert: Sa 23. Jun 2018, 16:06
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Fr 17. Mai 2019, 18:46
Ampelstarts können auch mal teuer werden. Mit meiner ZOE wollte ich einen größeren Verbrenner an der Ampel abhängen. Ist mir auch gelungen. Nur wurde ich bei der Überqueerung der Kreuzung von eine Ampelkamera geblitzt.
Ergebnis: knapp 70 kMh bei erlaubten 50. € 15,00 kostete der Spass. Mach ich nie wieder. :oops: :lol:

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 17. Mai 2019, 19:21
ABC hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 12:58
Also .. ich musste mich an die fehlenden Bremslichter bei der Energierückgewinnung auch erst gedanklich gewöhnen.
Sooooo ungefährlich finde ich das jetzt auch noch nicht.
AFAIK müssen ab einer bestimmten Verzögerung die Bremslichter angehen, egal ob das Bremspedal getreten wird oder nicht. Bei meinem iOn ist das über den Beschleunigungssensor realisiert; wenn ich kräftig rekuperiere, gehen hinten die Funzeln an. Keine Ahnung, wann diese Vorschrift in Kraft trat, aber ab einem bestimmten Baujahr / Modell (Typzulassung) müsste das beim Smart auch so sein.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Schon mal WEGEN Eurem Elektro-Smart in eine Polizeikontrolle gekommen?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 17. Mai 2019, 21:08
Wir sind im Sommer angehalten worden weil wir mit offener Heckscheibe unterwegs waren (zugfreie Lüftung).
Das würde man mit einem Verbrenner besser nicht machen.
Es ist nicht verboten, aber sie waren deutlich irritiert.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „fortwo ed - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag