Aktuelle Lage - Solarautos 2021

Blick in die Zukunft der Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

Ranzoni
  • Beiträge: 263
  • Registriert: Sa 25. Feb 2017, 07:14
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
" Das bedeutet, schon während der Fahrt müssen die Solarzellen einiges an Energie beigetragen haben."

Und zwar genau 3,45 kWh - steht am Ende von Video.

Gruß
Ranzoni
Anzeige

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

LeakMunde
  • Beiträge: 749
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 227 Mal
read
In Verbindung mit den jüngsten Pressemitteilung wurde leider auch der Auslieferungsbeginn des One von Ende 2021 auf die erste Hälfte 2022 verschoben.
Ein paar Zahlenspiele und einen Blick aufs Wetter am Testtag habe ich in den Lightyear One Thread geschrieben.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
read
Und das ist das 100000 Euro Solar-Auto....bisschen ernüchternd ist das schon.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
read
Ranzoni hat geschrieben: Und zwar genau 3,45 kWh - steht am Ende von Video.
Ja, und das Faszinierende an einem Auto wie dem Lightyear One ist, dass diese 3,45 kWh ausreichen, um damit (unter den in der Pressemeldung und im Video genannten Testbedingungen) mehr als 40 km weit zu fahren. Das ist genau wie beim Schnellladen oder bei der Akku-Größe: Am Ende kommt es gar nicht auf die kW(h) an, sondern einzig und allein auf die km!

Es ist eine Binsenweisheit, dass PV auf einem „normalen“ heutigen Elektroauto keinen relevanten Beitrag zum Fahrstrom leisten kann. Darauf kann man nun wiederholt herumreiten, das kann man aber auch lassen. Jeder, der an einem „Solarauto“ arbeitet, geht das Thema von zwei Seiten an: A) Möglichst viel PV-Strom generieren und B) den Strom (viel) effizienter verwenden, als „herkömmliche“ Elektroautos.

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
read
Aber es ist halt auch wieder irreführend, wenn ich den Minimalverbrauch mit dem Maximalertrag kombiniere.

Meine Zoe schafft alles zwischen 12 und 26 kWh/100 km, d.h. es wird auch beim Lightyear eine Spreizung beim Verbrauch bei normaler Nutzung geben und am Ende bleiben dann vielleicht mal 5, vielleicht auch mal 20 km am Tag übrig...sicherlich respektabel, aber angesichts eines Preises > 100 kEuro: auf welche Frage war der Lightyear die Antwort?
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

LeakMunde
  • Beiträge: 749
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 227 Mal
read
Was heißt denn Maximalertrag? Der Sonnenschein am 20.6. war nur leicht über dem Durchschnitt vom Juni 2021. Der Maximalertrag an einem Tag im Juni wäre rund 35% höher gewesen.
Der Preis resultiert aus der Kleinserie.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
read
Man kann übrigens alles schlechtreden, sogar eine Zoe. Vom Schlechtreden wird aber nichts besser, also warum macht man das?

@umberto, in der Sache mag Deine kritische Anmerkung ja gar nicht so verkehrt sein, aber Du diskreditierst Dich selbst, wenn Du aus (unter ganz bestimmten Umständen) real gemessenen 40 km so mir nichts Dir nichts „mal 5, vielleicht auch mal 20 km“ machst. Was soll das? So kann man keine sachliche Diskussion führen.
umberto hat geschrieben: auf welche Frage war der Lightyear die Antwort?
Auf genau die Frage, die wir hier gerade diskutieren: Wie weit lassen sich die Grenzen des technisch Machbaren in Richtung Effizienz verschieben, wenn man bereit ist, 100 k€ für ein Auto auszugeben? Wie viel Strom muss man dann — natürlich je nach individuellem Fahrprofil — noch aus dem Netz laden? Ich finde diese Frage interessant und relevant. Im Preissegment der Zoe wurden noch selten bahnbrechende neue Technologien entwickelt.

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 953
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
@Volker.Berlin
Ebenso, wie es interessant ist, zu sehen, was da heute vielleicht geht, ist auch @umberto's frage von Interesse, was real am Ende des Tages von dieser Reichweite bleibt. Der Test wurde ja nicht nur an einem wohl recht sonnigen Tag durchgeführt, sondern - sicher nicht ganz zufällig - auch einen Tag vor der Sommersonnenwende. Also an einem Tag, an dem auf der Nordhalbkugel die Sonne den annähernd höchsten Stand erreicht, was dann auch den bestmöglichen Einfallwinkel für die Anordnung der Zellen bedeutet.

Die dann vielleich dazugeladenen 40 km erreicht man auch nur unter nahezu idealen Fahrbedingungen. Bei konstant 85 km/h erreicht wohl so ziemlich jedes BEV traumhafte Verbrauchswerte. Wenn Du hingegen so eine Riesenschleuder mit 60 kWh Batterie in der Stadt fährst, sieht das schon wieder anders aus. Zwar praktizieren sie wohl auch an der Karosserie mit viel Alu und Carbon einen gewissen Grad von Leichtbau, aber mit Sicherheit nicht so konsequent, wie es z.B. beim i3 mit seinem Carbon Chassis umgesetzt wurde. Da ginge also schon noch mehr. Mit noch weiteren 100K oben drauf könnte man also ein Auto bauen, dass vielleicht in 8,5h unter idealen Bedingungen noch 10km mehr aus der Sonne saugen kann. An einem regnerischen Tag im März reicht es dann vielleicht noch für immerhin eine Stunde Musikhören. Echt toll...
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
read
Ebenso, wie es interessant ist, zu sehen, was da heute vielleicht geht, ist auch @umberto's frage von Interesse, was real am Ende des Tages von dieser Reichweite bleibt.
Das ist absolut interessant, aber die Annahme, dass sich das zwischen 5 und 20 km einpendelt, fußt worauf genau? Das ist reine Spekulation, genauso gut kann jetzt jeder anfangen, beliebige Zahlen in den Raum zu werfen. Das ist nicht nur irrelevant, sondern auch uninteressant. Wir haben eine konkrete, reale Messung, und die sollte man, wenn man ernst genommen werden möchte, nicht einfach vom Tisch wischen.

Ja, der Test wurde unter ganz konkreten Bedingungen durchgeführt. Wie übrigens jeder Test! Die Bedingungen sind transparent, mehr kann man nicht verlangen. Und weitere Tests mit höheren Geschwindigkeiten sind ausdrücklich angekündigt. Wer das ganze Konzept für unsinnig hält, muss hier nicht weiter lesen. Was @umberto oben geschrieben hat, sollte offensichtlich nur dazu dienen, eine bereits vorab gefasste Meinung zu untermauern. Bei näherem Hinsehen bleibt aber nur Schaum übrig.

Die Frage ist doch, wieviel Prozent meines täglichen Bedarfs kann ich mit der eingebauten PV decken — und auf diese Frage wirft der erste Test ein denkbar ungünstiges Licht, denn 700+ km entsprechen wohl nur selten dem täglichen Bedarf. Selbst wenn wir einmal zum Spaß und ohne jede Faktenbasis annehmen, dass es nur 5-20 km wären, dann wären das für viele Nutzer immer noch rund 50% des täglichen Bedarfs.

Eine Zoe lädt unter allen Umständen immer 100% aus dem Netz, außer wenn der Fahrer eine eigene Solaranlage mit Pufferspeicher betreibt. Auch für dieses Szenario ist der Lightning One durchaus interessant, weil es ein relativ großes und zugleich extrem effizientes Fahrzeug ist. Dann lässt man die Onboard-Solarzellen eben weg. Wow, spektakuläre Erkenntnis! :lol:

Wer eine Zoe will, soll gern eine Zoe fahren. Die Feststellung, das der Lightning One aus tausenderlei Gründen für viele Nutzer einfach nicht in Frage kommt, ist trivial und furchtbar langweilig. Wer nichts Wichtigeres beizutragen hat, sollte sich m.E. lieber an anderen Threads beteiligen.

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

LeakMunde
  • Beiträge: 749
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 227 Mal
read
Lightyear, die Firma heißt Lightyear ;)
Ich freue mich über die Entwicklung, dass die Effizienz bei vielen Herstellern immer größere Relevanz erfährt. Gerade in der Oberklasse hat das früher niemanden gejuckt. Der VW XL1 war da schon mal ein Lichtblick, hat aber auch nur 2 Sitzplätze. Der Mercedes EQS setzt nun einen Benchmark beim CW-Wert. Ich bin auf die Verbrauchstests gespannt. Daran wird sich auch der One messen lassen müssen. Ich denke der One könnte aber nochmal fast ein Viertel unter dem EQS liegen.
Neben den Solarzellen hat der One auch Radnabenmotoren als recht exklusive Neuerung. Für die Rennstrecke ist das sicher Nachteilig, bietet aber Potential die Effizienz weiter zu verbessern.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag