Aktuelle Lage - Solarautos 2021

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Aktuelle Lage - Solarautos 2021

tiger46
  • Beiträge: 85
  • Registriert: So 3. Dez 2017, 01:27
  • Wohnort: 1100 Wien
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
ecar Solarautos 2021 Foto.png
Als .pdf:
Datei ecar Solarautos 2021.pdf
(55.1 KiB) 16-mal heruntergeladen
Stand: 28.4.2021


Mal ein direkter Vergleich mit den Herstellerangaben. Bei PV wird oftmals eine Range angegeben, soweit mir möglich für Mittel- Nordeuropa.

Lightyear One - Sono Motors Sion - Electric Brands Bus - Humble One - Aptera
Zuletzt geändert von tiger46 am Mi 28. Apr 2021, 13:22, insgesamt 2-mal geändert.
1997 - 2001 VW Polo 86 C, 33 kW
2001 - 2018 kein Kfz
2 mal im Jahr www.getaround.com
seit 12/2018 Niu N1S, 1,8 kW (1,7 kWh Akku)
seit 02/2019 Niu NGT, 3,5 kW (4,2 kWh Akku)
Anzeige

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

Pfälzer68
  • Beiträge: 545
  • Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
  • Wohnort: DüW
  • Hat sich bedankt: 269 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
...SF vom Feinsten... Sono ist ja schon... fragwürdig (Sionthread...), aber Aptera? 6,x kWh/100?

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

LeakMunde
  • Beiträge: 750
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 227 Mal
read
Ich denke den Hyundai Ioniq 5 könnte man mit angegebenen 2000 km Solarreichweite pro Jahr noch hinzunehmen. Der wird auch bald an Privatkunden ausgeliefert.
Angekündigte Autos gibt es auch noch mehr. z.B. Humble One oder ebussy. Der Lightyear One ist aber der einzige, den ich wirklich erwarte.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3425
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 296 Mal
  • Danke erhalten: 955 Mal
read
Nur wird der Ioniq 5 in Deutschland nie und nimmer 2000 kWh/Jahr schaffen
06/2020 Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry
07/2021 IONIQ 5 "Projekt45" (Atlas White / Full Black)

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

tiger46
  • Beiträge: 85
  • Registriert: So 3. Dez 2017, 01:27
  • Wohnort: 1100 Wien
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Pfälzer68 hat geschrieben: ...SF vom Feinsten... Sono ist ja schon... fragwürdig (Sionthread...), aber Aptera? 6,x kWh/100?
SF. Nein die Zukunft, ich denke Solardach wird für die Mehrheit der Elektroautos Standard werden.

Ab wann man dann wirklich von einem Solarauto sprechen kann? Wahrscheinlich, wenn man bei persönlicher Nutzung, mehr als 50% mit der PV im Jahr schafft :-)

Mir geht es jetzt auch gar nicht darum, ob es jedes Auto schafft, sondern eher mehr darum: "Was wäre tatsächlich mit PV möglich" & "Was brächten bessere aerodynamische Autos"
LeakMunde hat geschrieben: Hyundai Ioniq 5 könnte man mit angegebenen 2000 km Solarreichweite pro Jahr.
Ah wusste ich gar nicht, wieviel Watt hat den das Modul?

Den Electric Brands Bus eBussy habe ich gerade hinzugefügt, scheint aber auch noch viel mehr Konzept zu sein mit Phantasiezahlen, die habe ich mal auf "fiktive Herstellerangaben" geschrumpft.

@benwei
In Zukunft braucht es wahrscheinlich auch für die Solardächer, eine WLTP-Normangabe. Wenn der Ioniq in Realität in Mitteleuropa 1000km im Jahr zusätzlich generieren kann, wäre das schon was.

Der Fiskar Ocean, soll auch ein Solardach bekommen, den und den Humble One, werde ich dann noch hinzufügen, wenn ich genügend Informationen finde.

Datei ecar Solarautos 2021.pdf
(48.19 KiB) 15-mal heruntergeladen
1997 - 2001 VW Polo 86 C, 33 kW
2001 - 2018 kein Kfz
2 mal im Jahr www.getaround.com
seit 12/2018 Niu N1S, 1,8 kW (1,7 kWh Akku)
seit 02/2019 Niu NGT, 3,5 kW (4,2 kWh Akku)

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

tiger46
  • Beiträge: 85
  • Registriert: So 3. Dez 2017, 01:27
  • Wohnort: 1100 Wien
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
benwei hat geschrieben: Nur wird der Ioniq 5 in Deutschland nie und nimmer 2000 kWh/Jahr schaffen Bild
Nein wird er auch nicht, weil für 2.000 kWh braucht er so ca. ne 2.000 Watt Solaranlage ;-P

Ich glaube aber du meinst eh die angegeben 2.000 km von Hyundai.

Laut meiner Berechnung sollte er ca. 1.170 km schaffen können.

(Fun Fact, das 1.500€ teure Solardach gibt es aber nur, wenn man auch das Paket UNIQ um 11.500€ wählt.)
1997 - 2001 VW Polo 86 C, 33 kW
2001 - 2018 kein Kfz
2 mal im Jahr www.getaround.com
seit 12/2018 Niu N1S, 1,8 kW (1,7 kWh Akku)
seit 02/2019 Niu NGT, 3,5 kW (4,2 kWh Akku)

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3425
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 296 Mal
  • Danke erhalten: 955 Mal
read
@tiger46 ja, meinte natürlich km - war ein Verschreiber. Aber mir fehlt da echt die Fantasie, wie man vierstellige km-Zahlen damit generieren soll. Das Auto steht ja nicht durchgängig im freien ohne Schatten. Es ist nice to have, im Projekt45 ist es dabei - in der freien Konfiguration hätte ich es im Leben nicht mitbestellt.
06/2020 Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry
07/2021 IONIQ 5 "Projekt45" (Atlas White / Full Black)

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 474
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 623 Mal
  • Danke erhalten: 128 Mal
read
Dann reiß ich schon mal den Carport ab... damit die Sonne jederzeit aufs Auto scheinen kann.
Leider muss ich dann aber täglich die Vogelsch... und den Dreck von den Modulen putzen.
Nur mit den Wolken, da hab ich noch keine Lösung für.
Außerdem wäre es noch gut, das Haus zu drehen, weil aktuell der Parkplatz nördlich vom Haus ist.
Wenn ich nun alles schaffe und hinbekomme dass Arbeitgeber das Arbeiten in der Nacht erlauben, dann kann das Auto tagsüber dort laden und hab ich alle Voraussetzungen, dass die Autos fast die angegebenen Kilometer mit Solarstrom schaffen könnten.
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
read
Also wenn Du:
- kaltes Wetter hast (PV-Karosse nicht hinterlüftet)
- der Himmel sonnig und ohne Wolken ist
- die PV-Fläche komplett unverdreckt ist
- das Auto möglichst an einem Südhang unverschattet abgestellt ist, damit der beste Einstrahlwinkel erreicht wird
...
dann halte ich es für möglich, dass Du die für ein Solardach (bspw. Ioniq5) prognostizierten Erträge erreichst.
Beim Sion mit seiner "Rund-um-PV-Beplankung" mit 1,5kWp auf Ost,Süd,West und Nord verteilt - mit 0° (Dach) bis 90° (Seiten) Anstellung sind die von Sono Motors prognostizierten Angaben höchst unwahrscheinlich.
Wie kommt Sono Motors auf 1,2kW aus diesen verteilten 1,5kWp ?!?
Das sind immerhin 67% den Nennleistung, obwohl kaum mehr als 50% der installierten PV-Leistung gleichzeitig Ertrag bringen werden ...

@tiger46:
Wo nimmst Du die 205W Leistung beim Ioniq5 her? Wenn ein vollflächiges Solardach (spezielles Solarglas für geringe Dämpfung) nur 205W bringen soll - dann kann eine Kunststoff-Einbettung (Sono Motors: "Polymer4") beim Sion-Dach nicht signifikant mehr bringen und 1,2kW aus 1,5kWp mit "Rund-um-PV-Beplankung" sind utopisch.
Selbst wenn es ich beim Ioniq5 um einen vorsichtigen Mittelwert und beim Sion um einen optimistischen Peakwert handelt, ist Deine Aufstellung zu "Solarautos" recht sinnbefreit.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Aktuelle Lage - Solarautos 2021

USER_AVATAR
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: Wenn ein vollflächiges Solardach (spezielles Solarglas für geringe Dämpfung) nur 205W bringen soll - dann kann eine Kunststoff-Einbettung (Sono Motors: "Polymer4") beim Sion-Dach nicht signifikant mehr bringen und 1,2kW aus 1,5kWp mit "Rund-um-PV-Beplankung" sind utopisch.
Das sehe ich auch so, denn die Tatsache, dass es sich beim Sion um eine Rundum-Beplankung handelt, bringt in der Realität wohl kaum Vorteile gegenüber einem reinen Solardach. Die Situationen, wo die PV seitlich an den Türen genügend direkte Sonneneinstrahlung für nennenswerte Energieabgabe erhält, dürften recht selten sein. Die Angaben von Sono sind sicher einfach die Nennleistung aller verbauten Module zusammen, ohne Rücksicht darauf, ob die jemals wirklich Sonne abkriegen, oder nicht. Bei Hyundai scheinen aber optimistische Schätzwerte angegeben zu werden, bei optimalem Verbrauch und optimalem Wetter. Obwohl beides beschönigende Angaben sind, dürfte Hyundai noch etwas realistischer herauskommen.

Übrigens finde ich eine direkt am Auto verbaute PV nur in zwei Fällen interessant: Für die reinen Laternenparker, bei denen das Auto grundsätzlich und immer unter freiem Himmel steht, oder für "Free Floating" Carsharing-Dienste, wo die Autos ebenfalls nur unter freiem Himmel geparkt und bewegt werden.
Alle, die in irgendeiner Form eine Garage haben, tun besser daran, die PV auf die Garage zu packen, auch wenn die Fläche nur klein sein sollte. Das bringt letztendlich mehr, als die teuren Hightech-Module auf den Autos, die wenig beitragen.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Renault ZOE Q210 seit 11/2020.
Energiewende jetzt!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag