XBUS / "ebussy", ein modulares Konzept

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

nextECar
  • Beiträge: 690
  • Registriert: Di 21. Aug 2018, 09:09
  • Hat sich bedankt: 340 Mal
  • Danke erhalten: 233 Mal
read
Wikipedia weiss zu L7e: "Schweres vierrädriges Kraftfahrzeug, das nicht unter L6e fällt, mit einer Leermasse bis 450 kg (bis 600 kg für Güterbeförderung) ohne Batterien bei Elektrofahrzeugen und max. Nutzleistung bis zu 15 kW.[7]"
https://de.wikipedia.org/wiki/EG-Fahrzeugklasse_L7e

Damit ist klar dass dass es kein Renner (im Sinne Geschwindigkeit) wird, und einem die LKW auf der Autobahn von hinten plattfahren würden.
Die Firme scheint eine Vertriebsgesellschaft zu sein. Insofern gehe ich davpn aus dass die einen chinesischen Produzenten haben und einfach mal den Markt evaluieren. Bestenfalls würde sie die lokalen Zulassungsformalitäten und den Import organisieren.
Das heisst aber auch auch dass da noch gar nichts produziert wurde - denn alle Bilder sind gerendert. Insofern eine nette Idee, aber mit vielen Fragezeichen.
e-Up Style, 12 Monate LIeferzeit
Anzeige

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

USER_AVATAR
read
Das Konzept ist sehr originell und eigentlich braucht es mehr von solchen Fahrzeugen. Herausfordernd dürfte sein, die Gewichtslimite von 450kg (ohne Batterien) einzuhalten. Ob das Projekt Erfolg hat, hängt u.a. vor allem von geeigneten Investoren ab. Auch muss ein geeigneter Fertiger gefunden werden.
www.elektroauto.community - die Elektroauto Support Community

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

USER_AVATAR
  • autarc
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Mi 30. Mär 2016, 09:45
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Was ist bis jetzt bekannt, Quelle Hompage
per 8.10.2020 sind 7.720 Reservierungen eingegangen ( seit dem 7.7.20 )
Made in NRW, das liegt in Deutschland und nicht in China, was obige Komentierer glauben
L7e heißt Vmax = 90 km/h, die Grundfläche Länge mal Breite entsprechen exakt dem E-UP ( siehe Bild )
aber etwa 90 % nutzbare Fläche
Allradantrieb ( jedes Rad hat einen Nabenmotor ),
Drehmoment 1.000 Nm ( stark fürs Gelände )
Zuladung bis 1.000 kg
PV-Dachmodul je nach Variante bis 8 m² integriert
einfacher Akku-Tausch ( wird seitwärts herausgeschoben )
damit kann, wenn Händler- Netz fertig ausgebaut, statt nachladen auch einfach gewechselt werden
All Steering Systeme, per App d igital und voll vernetzt, bis zum TV ( Camper )
Bei den Fahrleistungen ( Verbrauch, Reichweiten ) würde ich die Prototyp-Tests abwarten,
da Software, Reku + Sonne prozentual nicht unerheblich Einfluß nehmen
Dateianhänge
eBussy-Maße10-20.JPG

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

LeakMunde
  • Beiträge: 731
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 221 Mal
read
autarc hat geschrieben: L7e heißt Vmax = 90 km/h
Bei L7e Fahrzeugen ist die Höchstgeschwindigkeit nicht begrenzt. Lediglich die Nutzleistung ist auf 15 kW beschränkt. Würde ein cw-Wert von 0,3 (z.B. e-UP) erreicht werden, wären auch 100km/h drin. Die angegebenen Reichweiten deuten ja auf einen niedrigen Luftwiederstand hin oder die Reichweiten sind halt für etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit angegeben. :lol:
Bei einem eher realistischem cw-Wert von 0,45 wird es schwer die 90km/h überhaupt zu erreichen.

Es bleiben viele Fragen offen. z.B. auch, was mit kw/h ausgedrückt werden soll..
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (2.78 KiB) 1034 mal betrachtet
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

USER_AVATAR
read
Gibt es von dem Fahrzeug irgendwo ein Bild mit nem Größenvergleich zu nem Menschen?
Der wird ja sicher nicht VW Bus Größe haben.

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

Pfälzer68
  • Beiträge: 546
  • Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
  • Wohnort: DüW
  • Hat sich bedankt: 267 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Hi.

Die Höhe hat er wie ein T2 Bus, nur ist er etwas schmaler (10cm )und deutlich kürzer (80cm). Kommt eher in der KEI-Klasse daher, wie die Suzuki Carry oder Subaru Libero mit Hochdach. Die sind aber wiederum etwas schmaler und kürzer als der ebussy...

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

USER_AVATAR
  • autarc
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Mi 30. Mär 2016, 09:45
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
ergänzend zum Beitrag vom 9.10.
optional
Fahrradträger
AHK ( Zuglast nach Abschluß des Prototyping )
Info
Solardach 8m² bringen in Berlin ca. 800 bis 900 kWh
Twizy, 8000 km / Jahr, Verbrauch 2019: 560 kWh ( Zahlen gerundet )

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 9290
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 333 Mal
  • Danke erhalten: 1820 Mal
read
Schnell den Thread "wie weit hat ebussy noch bis zur Serienreife" aufmachen, nicht das der im Laden erhältlich ist und wir haben vergesse aus eigentlich keinen Daten herum zu spekulieren... ;) Was mach ich dann mit all dem Popcorn???
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 110.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: "ebussy", ein modulares Konzept; Veränderungen

USER_AVATAR
  • Miage
  • Beiträge: 536
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
  • Wohnort: Elbinsel im Großraum Hamburg
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Neue Geschwindigkeitsklasse, sinngemäßes Ausschnitts-Zitat lt. Newsletter "Insights #2":

"Das Wichtigste zuerst!
Nach Eurem zahlreichen Feedback zur Höchstgeschwindigkeit und Sicherheit des Fahrzeugs haben wir uns entschlossen, die Kategorie innerhalb der Homologationsklasse L7e anzupassen. Diese Anpassung nehmen wir nach reiflicher Überlegung und heiß diskutierten Pro- und Contra-Listen vor. Wir haben uns zugunsten Deiner Sicherheit und der von einer überwältigenden Mehrheit der Reservierenden gewünschten höheren Maximal-Geschwindigkeit dazu entschieden, den eBussy in der Homologationsklasse L7e-B2 auf den Markt zu bringen.

Aufgrund der geltenden Sicherheitsbestimmungen der bisherigen Kategorie unter L7e waren einige Beschränkungen im Bereich der Geschwindigkeit, Gewichtsvorgabe und Fahrzeuggröße hinzunehmen. Um uns zu Deinem Vorteil von diesen Beschränkungen zu lösen und weil wir das innovativste und sicherste Leichtfahrzeug der Welt produzieren möchten, haben wir uns letztendlich für diesen Wechsel entschieden.

Was bedeutet der Wechsel für die Fahrzeugeigenschaften?
Im Vergleich bedeutet dies in vielerlei Hinsicht mehr Flexibilität und Gestaltungsspielraum. Somit können wir zum einen auf den meistgenannten Kundenwunsch bezüglich der Geschwindigkeit eingehen, denn der eBussy wird nun eine Höchstgeschwindigkeit von mindestens 100 km/h erreichen können. Außerdem unterliegt der eBussy nicht mehr den zuvor geltenden Leergewichts- und Größenvorgaben, sodass wir auch in diesem Kontext einen größeren Spielraum hinsichtlich der Gestaltung des eBussy gewinnen werden."


Na, dann bleibt doch zu hoffen, dass
1. eine Protypen-Vorstellung dadurch nicht viel weiter nach hinten verschoben wird und
2. noch bis zum Markteintritt eine Änderung der Förderungspolitik bewirkt werden kann, damit auch die Nutzer kompakter, leichterer eFahrzeuge von Förderungsgeldern profitieren!
"Miage"
7/2014–8/2018 MiaL, seit 9/2018 MiaC (miAmoreEE) 12 kWh

Verbrennerfrei seit 9/2014 "More fun to drive a small EV speedy than a big one faster!"
»Ich mach' mein Ding – was die Schwachmaten auch einem so raten« (U.Lindenberg)

Re: "ebussy", ein modulares Konzept

Günter Wurster
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Do 14. Feb 2019, 14:50
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
L7e-B2 bedeutet das der ebussy nur für 3 Personen zugelassen wird.
Da weiterhin 4 Plätze vorhanden sind, kann man wählen ob man vorne oder hinten zu zweit sitzen möchte.
Sehr schade, ursprünglich waren ja mit L7e 4 Personen zugelassen.
Für ein Familienauto wären ja schon 4 Plätze wenig gewesen.
Wenn ich die Wahl hätte wären mir 4 Plätze wichtiger als die etwas höherer Geschwindigkeit.
Günter W.
PV-Anlage mit 9,975 kW und 14 kWh Hausbatterie von Tesla.
e-Soul 64kW, am 28.11.19 bestellt, geliefert am 15.05.20, zugelassen am 05.06.20.
Zuvor Sion und ID3 reserviert, beide zwischenzeitlich erfolgreich storniert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag