Mercedes EQA

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Mercedes EQA

menu
Rangarid
    Beiträge: 551
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder Fr 13. Dez 2019, 06:53
https://www.auto-motor-und-sport.de/neu ... -eqa-2020/

Habe gerade diesen Artikel gelesen. Da steht dass der EQA möglicherweise für um die 40000€ zu haben ist. Reichweite 400km, also um die 300km Realreichweite. Wäre für mich genau das was ich Suche. Allerdings hat mich folgende Aussage stutzig gemacht:
Aufgeladen sind die Batterien im Schnelllademodus in 200 Minuten zu 70 Prozent.
Ob die sich vertippt haben und 20min meinen?

In einem anderen Artikel hab ich was von 10min Laden = 100km Reichweite gelesen. Das würde sich eher nach 30min 70% anhören, wenn die Geschwindigkeit nicht extrem gedrosselt wird.
Anzeige

Re: Mercedes EQA

menu
Ich-naklar
    Beiträge: 550
    Registriert: Mi 25. Jul 2018, 10:55
    Hat sich bedankt: 79 Mal
    Danke erhalten: 71 Mal
folder Fr 13. Dez 2019, 07:49
Natürlich ist dass ein Tippfehler - selbst mit nem 50kw Lader würdest du in der Zeit ~ 150 kw/h laden ;-)
In God we trust - all others pay cash!

Re: Mercedes EQA

menu
GyAkUsOu
    Beiträge: 97
    Registriert: Di 26. Feb 2019, 05:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Fr 13. Dez 2019, 09:24
Rangarid hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 06:53
https://www.auto-motor-und-sport.de/neu ... -eqa-2020/

Habe gerade diesen Artikel gelesen.
Besonders vertrauenswürdig ist dieser Artikel ja nicht. Da steht auch, dass der EQA auf der EVA II Plattform steht, was definitiv nicht der Fall ist.

Re: Mercedes EQA

menu
Rangarid
    Beiträge: 551
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder Fr 13. Dez 2019, 09:36
Ich-naklar hat geschrieben:
Fr 13. Dez 2019, 07:49
Natürlich ist dass ein Tippfehler - selbst mit nem 50kw Lader würdest du in der Zeit ~ 150 kw/h laden ;-)
Hab noch einen anderen Artikel gesehen, wo von 20min die Rede war. 70% sind dann 42kWh (ob Brutto oder Netto steht nirgens, daher +-xxkWh), d.h. die Ladegeschwindigkeit würde im Schnitt bis 70% bei ~126kW liegen. Also mindestens um die 100kW rum, wenn man davon ausgeht, dass es Brutto Werte sind.

Re: Mercedes EQA

menu
GyAkUsOu
    Beiträge: 97
    Registriert: Di 26. Feb 2019, 05:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Sa 25. Jan 2020, 15:03
Die Front+Kühlergrill des EQA von Autobild würde mir deutlich besser gefallen als das Design beim großen Bruder EQC.

Re: Mercedes EQA

menu
SimonTobias
    Beiträge: 304
    Registriert: Do 1. Nov 2018, 12:57
    Hat sich bedankt: 79 Mal
    Danke erhalten: 51 Mal
folder Sa 25. Jan 2020, 17:24
GyAkUsOu hat geschrieben:
Sa 25. Jan 2020, 15:03
Die Front+Kühlergrill des EQA von Autobild würde mir deutlich besser gefallen als das Design beim großen Bruder EQC.

Mehr Platz im Innenraum weil der Motorenblock und der Getriebetunnel wegfallen wird. Wenn das so stimmt dann ist das doch nicht nur ein Mercedes GLA umgerüstet auf BEV.

Re: Mercedes EQA

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1746
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 219 Mal
    Danke erhalten: 187 Mal
folder Sa 25. Jan 2020, 17:27
Jo. Sieht nur so ähnlich aus wie GLA. Basiert aber auf einer eigenen E-Platform.
BED :massa:
_____________________________________________________________________________________________

„Das Klimapaket der Bundesregierung ist ein Globuli und man hofft, dass die Erde glaubt, dass es wirkt!“

Re: Mercedes EQA

menu
Benutzeravatar
folder So 26. Jan 2020, 17:27
Naja, ein Mercedes GLA mit anderer Bodengruppe. Das war doch beim W242 auch schon so.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Mercedes EQA

menu
Jeggo
    Beiträge: 326
    Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder So 26. Jan 2020, 19:53
Kommt dann sicherlich auch vom gleichen Band wie der GLA.
Genauso wie beim EQC.
Also kein wirkliches BEV. Sondern mit den üblichen Nachteilen der Verbrenner Bodengruppe. Also kleinerer Radstand. Platz für Getriebe/Kupplung und Abgasbehandlung. Ggf. auch noch ein Kardantunnel.
Aber warten wir es einmal ab...

Bis bald

Jens

Re: Mercedes EQA

menu
Benutzeravatar
folder So 26. Jan 2020, 23:15
Nein. Er hat eine *andere* Bodengruppe. Eben kein Getriebetunnel.
Kommt auch nicht aus dem gleichen Werk wie der GLA, denn die EQA sollen ja in Hambach gebaut werden.
https://www.electrive.net/2019/12/12/me ... k-auf-eqa/
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag