Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
150kW
    Beiträge: 3350
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 105 Mal
folder Mi 26. Dez 2018, 22:36
Es wird langsam konkret :)
Langsam, aber sicher ist die Arbeit der Bagger im Neckarsulmer Audi-Gelände nicht mehr zu übersehen. Die altehrwürdige Produktionshalle B14 im Herz des Standorts ist Geschichte. Platz für Neues wird dort geschaffen: in den kommenden Monaten wird dort eine Karosseriebauhalle für die E-Modelle in den Himmel wachsen, die ab 2021 auf Basis der neuen Konzernplattform PPE in Neckarsulm produziert werden sollen.
https://www.stimme.de/heilbronn/nachric ... 97,4131320


Was ich bisher aus internen Kreisen zum PPE in Erfahrung bringen konnte:
- 800V Technik
- Viele Varianten was Motor/Leistung angeht. Kommen Allerdings nicht alle zum beginn, sondern nach und nach
- Porsche mit 2-Gang Getriebe Audi wohl nur 1-Gang
- Erheblich mehr Anhängelast (je nach Variante) als der e-tron
Anzeige

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Rockatanski
    Beiträge: 492
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Do 27. Dez 2018, 08:27
Hoffentlich nicht nur langsam, sondern mit Vollstrom ;)
Gibt es da irgendwo ne Webcam?

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Benutzeravatar
folder Mi 2. Jan 2019, 16:59
Vielleicht ist dieser Thread die geeignete Stelle um einen Frage-Komplex zu platzieren, der mich seit geraumer Zeit umtreibt.

"Porsche hat ein 800V-System."

Hat also die Batterie 800V? Oder nur die CCS-Schnittstelle und dann wird das irgendwie "runtertransformiert"?

Wenn die Batterie 800V hat, können die Porsche dann an 99% aller Ladesäulen nicht laden, weil die nur 400V können? Müssen Porsche zum Schnellladen zwingend zu Porsche-Säulen? Oder haben sie eine Technik integriert um die üblichen 400V "hochzutransformieren"? Oder teilen sie die Batterie schaltungstechnisch in zwei halbe Baterien und laden an 400V-Säulen dann auch nicht schneller als alle anderen?

Viele Gruesse, Jochen
Zero DSR. Bild am Stromzähler. Und ca. 5,7 kWh/100 km sagt das Fahrzeug. Was zeigt uns unser Mopped da an? :?:

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
150kW
    Beiträge: 3350
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 105 Mal
folder Mi 2. Jan 2019, 17:02
Batterie und Motor haben 800V. Geladen werden kann über einen Wandler auch an 400V Säulen.

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
BernhardLeopold
    Beiträge: 503
    Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
    Wohnort: Graz
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 2. Jan 2019, 17:42
150kW hat geschrieben:Batterie und Motor haben 800V. Geladen werden kann über einen Wandler auch an 400V Säulen.
Aber nicht mit 150 kW, sondern angeblich "nur" mit 50 kW.
Graz, Österreich - Tesla Model 3 LR AWD

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Benutzeravatar
folder Do 3. Jan 2019, 11:26
Spannend!
Aber ob sie einen extra Inverter 400VDC->800VDC einbauen? Das klingt mir doch recht aufwendig. Selbst bei 50kW.
Vielleicht ist es ja auch eher sowas wie das"AllCharge" von Conti. Hat mich jedenfalls daran erinnert.

Gruesse, Jochen
Zero DSR. Bild am Stromzähler. Und ca. 5,7 kWh/100 km sagt das Fahrzeug. Was zeigt uns unser Mopped da an? :?:

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
punkhead
folder Do 3. Jan 2019, 11:59
Hier wird ein "Trafo" ins Fahrzeug verbaut der von 400V auf 800V hochtransformiert, damit die PPE auch an 400V Säulen laden kann.
Das erkauft man sich teuer in die Fahrzeuge. Eine Technik mit Sackgasse.
Ich gehe schwer davon aus, das 90% der Ladevorgänge der PPE an 400V erfolgen mit 150kW, mehr geben die 400V Säulen ja nicht her.
Aber Hauptsache hier ist ja erstmal "Haben"
Andere "T" werden es schlauer machen und zu den 800V Systemen die entsprechende Ladeinfrastruktur bereitstellen, damit man sich den "Trafo" mit samt der Komplexität im Fahrzeug sparen kann.

Nicht sicher, wofür man ein 2-Gang Getriebe im e-Fahrzeug braucht, will man schneller als 500km/h fahren wollen?
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Benutzeravatar
folder Do 3. Jan 2019, 12:09
Wie viele Ladesäulen die mehr als 50kW können unterstützen keine 800V? Alle ionity hpc unterstützen es dann auf jeden Fall.

Da das nur für 50kW Säulen nötig ist, baut man natürlich nichts stärkeres ein. (Was natürlich auch möglich ist). Mit Leistungshalbleitern ist so eine dc-dc Wandlung problemlos mit hohem Wirkungsgrad möglich. Kostet halt...

Jeder der sich das spart, verzichtet auf die Möglichkeit an bestehenden Säulen zu laden. Das betrifft auch Tesla, sollten sie auf 800V gehen. Immerhin sind sie jetzt auch im ccs Lager...

Ironischerweise ist derzeit das Gegenteil der Fall. Die existierenden bev mit 400V sind an hpc über die noch oft vorhandene Stromstärkenbegrenzung in der Leistung limitiert. Ein 800V Fahrzeug könnte selbst an den auf 200A begrenzten Steckern >150kW laden

Ein Getriebe bringt Vorteile in der Effizienz (Teillastwirkungsgrad) und vermutlich Baugröße (höhere Motordrehzahl).
Zuletzt geändert von Super-E am Do 3. Jan 2019, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
punkhead
folder Do 3. Jan 2019, 12:23
Ich glaube, da bringst du etwas durcheinander.
Säulen bis ca. 175kW sind alle 400V (175kW/400V=437,5A), Säulen mit 350kW sind 800V. Doppelte Spannung, doppelte Leistung.
Bisher sehe ich nur IONITY, Fastned und allego mit HPC 800V. Habe ich wen vergessen? Wieviele gibts davon?
Dieser DC/DC von dem du da sprichst macht im Fahrzeug ca. 5% des Preises aus, billig ist was anderes.

Frage ist eigentlich, wer braucht 800V Technik? PPE braucht es, damit sie es haben. Für den Endkunden 0 Punkte.
800V im Tesla sehe ich nur im Roadster, vllt auch in den Trucks. Dazu ist das Ladennetzwerk zu gut ausgebaut, da reichen 150kW
CCS ist nur für die Masse in Europa gedacht. Model 3 und Y werden wohl die einzigen mit CCS in Europa bleiben.

Für Gen2 S und X wird man eher mit dem Strom höher gehen, als sich die unnötige 800V Technik aufhalsen

Die Nachteile eines Getriebes nimmt man dann natürlich gerne in Kauf, hat man ja wieder was, warum der Kunde zum Service muss....
Zuletzt geändert von punkhead am Do 3. Jan 2019, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Volkswagen (Porsche/Audi) PPE

menu
Benutzeravatar
folder Do 3. Jan 2019, 12:38
Nun, nahezu alle hpc Säulen, die derzeit stehen sind von einem der genannten Anbieter (ultra e fällt mir auch noch ein). Und die temporär auf 150kW limitierten Säulen können nur 200A. Sehr zum Leidwesen vom i-pace, der dort nur mit 80kW laden kann.

Wie viele von den von dir genannten 150kW 400V only Säulen gibt es denn?

Ich habe deutlich andere Preise von einem Freund bei Infineon genannt bekommen (für hohe Stückzahlen natürlich). Wie kommst du auf so hohe Kosten?

Ausserdem hilft es ja nix. Man braucht ja eine abwärts Kompatibilität, bis irgendwann alles 800V Säulen sind. Dann kann man darauf verzichten..
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag