Seite 6 von 54

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Mi 10. Jan 2018, 11:10
von harlem24
Ich hab das Ding auf dem Radar, seitdem ich es das erste Mal gesehen habe.
Wäre für meinen täglichen Pendelbedarf super.

@Gambiter

Dann darfst Du auch kein Quad, Motorrad oder Fahrrad fahren, ist alles wahrscheinlich gefährlicher.
Vergleiche das Ding mit nem Twizy, nur eben komplett geschlossen.

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Mi 10. Jan 2018, 19:00
von Pfälzer68
stefan72 hat geschrieben: Sicherheit und L7e: Gern geht vergessen dass mit solchen Fahrzeugen weniger schnell (Microlino max 90kmh) als mit PKWs gefahren wird. Ein Sicherheitsgewinn.
Hi.

Warum sollte das "einfach so" ein Sicherheitsgewinn sein?
Aufgrund des Leichtbaus ... weniger Gewicht heisst auch dass die Masse eher verschoben werden kann.
Was möchtest Du damit sagen?
Der Microlino kommt mit ABS. Später sollen dann auch eine Art Airbag und ein Notbremsassistent hinzukommen.
"Eine Art Airbag"... wie jetzt... Airbag oder nicht? Und warum erst später? Halte ich für verantwortungslos. Ein MP3 Radio, LED Lampen, was-auch-immer später zu bringen ist ja o.k., aber ein in dieser Kompaktklasse unverzichtbares Detail... da erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz.
Generell geht bei Verzicht auf eine eigene Knautschzone nur das "Fremdnutzen" der Knautschzone des Unfallgegners. Dies bedingt aber eine sehr steife Zelle, was dann wiederum zu hohen Verzögerungen führt. Das ohne gescheite Sitze, Gurte und vor allem Airbags zu realisieren ist einfach nur blöd. Nur zur Erinnerung, die fahrzeugzerlegenden Crashtests werden mit 64 km/h gemacht...

Nicht das das flasch rüberkommt, ich fahre selbst Twizy, hatte vorher diverse SJ und Käfer, aber ich bin mir des Risikos bewust. Und das glaube ich beim großen Teil der Vorbesteller nicht wirklich. Zumal sich auch das Fahrverhalten im Grenzbereich deutlich vom 08-15 PKW unterscheiden dürfte... siehe Twizy.

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Mi 10. Jan 2018, 19:01
von campr
Gambiter hat geschrieben:Mich wundert es nicht das dieses Fahrzeug fast niemand auf dem Schirm hat.

Läuft ja nur als Leicht PKW! Keinerlei Chrash Tests nötig! Ich möchte bei einem Unfall nicht darin sitzen!!
Seh ich auch so. Bei einem Twizy gibt es wenigstens einen Airbag - wie das bei dem Microlino funktionieren soll, wo man bei einem Crash durch die Tür fliegen kann? Wird außerhalb eines Ortes sicher genau so ein Verkehrshindernis sein wie ein langsamer Roller.

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Do 11. Jan 2018, 20:53
von Ion-Fahrer seit 2016
Ich find die E-Isetta klasse!!!
Und wird auch Zeit auf der Straße etwas abzurüsten, es macht doch keinen Sinn wenn alle im "supersicheren" 2,5to SUV durch die Stadt fahren...oder??

Das Bildchen find ich auch toll :)

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Do 11. Jan 2018, 21:09
von bm3
Ja, wir brauchen viel mehr Leichtfahrzeuge wie die E-Isetta, Twizy, e.Go Life... auf unseren Straßen, aber der Trend geht leider woanders hin, auch dank unserer fleißigen und fleißig werbenden Autoindustrie.
Die E-Isetta ist ein modisches Fahrzeug, ich befürchte nur, dass das alleine nicht ausreichen wird, da muss schon viel kommen damit sie sich auf Dauer etablieren kann.
Das Schlimme ist ja, dass man bei einem Unfall damit gegen eines der jetzt üblichen 2-Tonnen-Autos immer den Kürzeren zieht.
Von den schweren Autos geht eine erhöhte Schädigungsgefahr für Personen aus, der Trend geht aber halt zum "Panzer".

VG:

Klaus

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Do 11. Jan 2018, 22:12
von stefan72
Pfälzer68 hat geschrieben:
stefan72 hat geschrieben: Sicherheit und L7e: Gern geht vergessen dass mit solchen Fahrzeugen weniger schnell (Microlino max 90kmh) als mit PKWs gefahren wird. Ein Sicherheitsgewinn.
Hi.

Warum sollte das "einfach so" ein Sicherheitsgewinn sein?
Aufgrund des Leichtbaus ... weniger Gewicht heisst auch dass die Masse eher verschoben werden kann.
Was möchtest Du damit sagen?
Der Microlino kommt mit ABS. Später sollen dann auch eine Art Airbag und ein Notbremsassistent hinzukommen.
"Eine Art Airbag"... wie jetzt... Airbag oder nicht? Und warum erst später? Halte ich für verantwortungslos. .....
Isoliert betrachtet sind tiefere Geschwindikeiten ein Sicherheitsgewinn. Ein Unfall mit 30kmh ist gut zu überleben. Einer mit 130kmh eher nicht. Klar, tiefe Geschwindigkeiten alleine sind noch kein Garant.

Fahre ich mit einem beliebigen Fahrzeug in ein 2.5 Tonnen SUV, wird sich dieser weniger "bewegen" als ein Leichtfahrzeug. D.h. die Deformierung ist entsprechend grösser. Klar, auch dies macht das Leichtfahrzeug unfalltechnisch nicht überlegen, das SUV hat solidere Türen und wohl Seiten-Airbag. Aber die "Verschiebbarkeit"des LEMs kann negative Unfallwirkungen mildern.

Airbag: gemäss Aussage Hersteller/Auftraggegeber soll eine Art "Airbag Light" noch kommen. Wie diese Lösung technisch aussieht ist mir nicht bekannt. Evtl. ist in der L7e Klasse bei diesem Design nichts anderes möglich? Wieso erst später ist mir nicht bekannt. Evtl. möchte man das Projekt durch zusätzliche Ausstattungen nicht weiter verzögern? Nur eine Vermutung.

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Do 11. Jan 2018, 23:05
von bm3
stefan72 hat geschrieben:... Aber die "Verschiebbarkeit"des LEMs kann negative Unfallwirkungen mildern...
Sorry, aber diesen Satz von dir verstehe ich jetzt nicht, sowie auch noch hier und da ein paar andere Formulierungen.

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 08:13
von schleicher
gemeint ist wohl, dass das lem so wenig masse hat, dass es im falle eines unfalls ohne große verformung einfach "weggekickt" wird.... ähnlich einem tischtennisball, der ja trotz mächtigem aufschlag auch heile bleibt....

tatsache ist dabei aber, dass es dabei zu enormen beschleunigungen der insassen kommt.....
richtig gesund ist das dann auch nicht....


wie auch immer.... wer sich in derartige fahrzeuge, ohne knautschzonen, reinsetzt, weiss, auf was er sich einlässt...
man muss halt dementsprechend umsichtig und eher deffensiv fahren....


gruss
martin

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 08:26
von harlem24
Wobei man auch nicht vergessen darf, dass die modernen Auto, besonders wenn es größere Fahrzeuge sind, immer mehr auf Partnerfreundlichkeit beim Crash getrimmt werden. Sprich sie nutzen ihre Größe um freundlicher für kleinere Gegener zu sein.

Re: Isetta als EV - Microlino

Verfasst: Fr 12. Jan 2018, 08:50
von stefan72
@schleicher, danke, genau das meinte ich damit. Ob sich durch das "Wegkicken" ein Vorteil ergibt ist wohl auch etwas von Fall zu Fall abhängig. Ich sag es mal so: Es kann sich positiv auswirken, aber wohl auch nicht in jedem Fall (Beschleunigung).

Die aktuelle Entwicklung mit Assistenzsystemen bei grossen/schweren wie auch bei kleinen/leichten Fahrzeugen entschärft die Situation hoffentlich etwas.