Porsche Mission e

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Porsche Mission e

menu
150kW
    Beiträge: 3655
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 37 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Fr 16. Feb 2018, 15:56
Anzeige

Re: Porsche Mission e

menu
punkhead
folder Fr 16. Feb 2018, 20:26
Das die die 350kw liefern können, davon gehe ich schon aus. Das Konzept finde ich halt nicht den Brüller. Diese lader müssen an das Mittelspannungsnetz, was unverhältnismässig teuer in der Realisierung ist. Im Endeffekt können hier auch nur 2 Autos gleichzeitig 150kw abgreifen, was tesla mit 2 SC auch hinbekommt.
Tesla wird es sich einfach machen und an die SC einfach ein akku mit 200kw oder so hinklemmen. In der zeit, in der geladen wird, wird die Leistung abgegeben, wenn die Autos dann weg sind, werden die Puffer wieder vollgemacht. Power on demand. Ähnlich wie mit den Autos, die 90% am Tag nur rumstehen und nicht genutzt werden.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Feb 2018, 23:04
Du meinst nur Tesla kann Batteriepufferlösungen bauen?
https://www.electrive.net/2018/02/12/mi ... n-porsche/
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Feb 2018, 23:23
Gabs auch schon von Kreisel.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Porsche Mission e

menu
150kW
    Beiträge: 3655
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 37 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Sa 17. Feb 2018, 11:22
punkhead hat geschrieben:Das die die 350kw liefern können, davon gehe ich schon aus. Das Konzept finde ich halt nicht den Brüller. Diese lader müssen an das Mittelspannungsnetz, was unverhältnismässig teuer in der Realisierung ist. Im Endeffekt können hier auch nur 2 Autos gleichzeitig 150kw abgreifen, was tesla mit 2 SC auch hinbekommt.
Wie kommst du auf 150kW? Die Säulen bei den Porsche Händler sollen jeweils 350kW gleichzeitig können. Bei Ionity kommt noch Faktor 0,6 runter, also ca. 200kW gleichzeitig.
Tesla baut bei dem SC Standorten auch Mittelspannungstrafos, das geht bei größeren Leistungen eben nicht anders.

Re: Porsche Mission e

menu
geko
    Beiträge: 2523
    Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
    Wohnort: München
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Sa 17. Feb 2018, 16:31
Hier gibt es ein nettes Video vom Porsche Mission e im eisigen Winter.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: Porsche Mission e

menu
punkhead
folder Sa 17. Feb 2018, 17:00
kub0815 hat geschrieben:Du meinst nur Tesla kann Batteriepufferlösungen bauen?
https://www.electrive.net/2018/02/12/mi ... n-porsche/
Wenn du genau zugehört hast, dann spricht er bei der Charge Box nicht von 360kW sondern von einer "kleinen" Lösung und will damit max 3 Fahrzeuge mit ca. 70kWh vollladen.

Vllt nochmal genau zuhören. Er geht hier in keiner Weise darauf ein, das auch mit dieser Lösung die 350kW möglich sind.
Sollte ich mich irren, gerne korrigieren.

@150kW
"Tesla baut bei dem SC Standorten auch Mittelspannungstrafos, das geht bei größeren Leistungen eben nicht anders."
Da haste wohl recht, leider findet sich im Netz nicht allzu viel dazu. Hast du vllt eine Quelle? Link wäre vollkommen ausreichend.

@geko
Das Auto sieht zumindet etwas anders aus, als die tollen Prototypen. Mal sehen, wie es dann aussieht, wenns serienreif ist.
Verstörend finde ich, das die Autos Endrohratrappen haben. Porschefahrer brauchen doch nocht irgendwas, wo Lärm rauskommt :D

edit:
Ich habe nie gesagt, das NUR Tesla diese Lösung (mit Pufferbatterie) anbietet.
Ich sagte, das mir diese Lösung besser gefällt, als die reine immer 100%ige 350kW Lösung.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Sa 17. Feb 2018, 18:50
punkhead hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:Du meinst nur Tesla kann Batteriepufferlösungen bauen?
https://www.electrive.net/2018/02/12/mi ... n-porsche/
Wenn du genau zugehört hast, dann spricht er bei der Charge Box nicht von 360kW sondern von einer "kleinen" Lösung und will damit max 3 Fahrzeuge mit ca. 70kWh vollladen.

Vllt nochmal genau zuhören. Er geht hier in keiner Weise darauf ein, das auch mit dieser Lösung die 350kW möglich sind.
Sollte ich mich irren, gerne korrigieren.
Ich weiss nicht worauf du hinaus willst aber im Video wird gut erklärt wann es sinn macht ein zusätlichen Akku einzusetzen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
    Berndte
    Beiträge: 6609
    Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
    Wohnort: Oyten (bei Bremen)
    Hat sich bedankt: 239 Mal
    Danke erhalten: 108 Mal
folder Sa 17. Feb 2018, 18:53
punkhead hat geschrieben:@150kW
"Tesla baut bei dem SC Standorten auch Mittelspannungstrafos, das geht bei größeren Leistungen eben nicht anders."
Da haste wohl recht, leider findet sich im Netz nicht allzu viel dazu. Hast du vllt eine Quelle? Link wäre vollkommen ausreichend....
Du kannst mir auch einfach glauben, dass es an jedem mir bekannten Superchager ein Trafohäuschen daneben gibt.
Meist steht da sogar als Beschriftung "Tesla Supercharger" drauf.
Ein Ladepark von 1MW muss eigentlich zwangsweise schon an die Mittelspannung. Die Leitungen in Niederspannung mehrere hundert Meter verlegen ist einfach vom Kabelquerschnitt viel zu teuer.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Säule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell ≡
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Sa 17. Feb 2018, 19:04
Wenn man im Google supercharger trafo eintippelt kann man sie sogar ansehen....
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag