Porsche Mission e

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Porsche Mission e

menu
150kW
    Beiträge: 3417
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 120 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 20:08
Im Patent ist doch das Schema abgebildet, das ist ein einfacher Hochsetzsteller, nicht galvanisch getrennt.
Und wie schon geschrieben wurde reicht selbst ein festes 1:2 Verhältnis aus. Das bekommt man somit mit einem TL431 und einem NE555 geregelt :)
Anzeige

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 22:21
In ein paar Jahren sieht man das wahrscheinlich in jedem Auto. 800V zu machen ist einfach nur logisch.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Do 15. Aug 2019, 07:17
Wenn nicht die stark verbreitete 400V Ladeinfrastruktur wäre. Die kann aktuell nicht ignoriert werden.
Und bei Klein- und Mitteklasse Autos wird sich der zusätzliche DC/DC einfach von den Kosten nicht rechnen.

Selbst bei Oberklasse-Fahrzeugen reden wir sicher von einem Aufpreis im hohen 3 stelligen bis niedrigen 1000€ Bereich.

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Mo 19. Aug 2019, 09:41
Scheint kein Rapidgate problem zu geben bei Porsche.
https://www.elektroauto-news.net/elektr ... 4-stunden/

205km/h auf der Renstrecke
143km/h insgesamt

= Ladegeschindikteit 60km/h die Stunde was ist den der geschätze verbrauch bei 205km/h?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Mo 19. Aug 2019, 10:11
Nee: Ladegeschwindigkeit = 476 km/h

Das ist schon eine wirklich einzigartige Leistung: bei 42 Grad Luft- und 54 Grad Asphalt-Temperatur pedal to the metal !

Und das 24 h lang !


Gruß SRAM
________________________________________________
Empfehlung: End of Landschaft https://www.youtube.com/watch?v=TClKa61lCxc
Bild

Re: Porsche Mission e

menu
Schaumermal
    Beiträge: 1092
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 77 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Mo 19. Aug 2019, 10:37
kub0815 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 22:21
In ein paar Jahren sieht man das wahrscheinlich in jedem Auto. 800V zu machen ist einfach nur logisch.
eventuell macht Porsche mit diesem Feature den technologischen Vorreiten - was bisher Tesla überlassen war.
Wenn Porsche den aggressiven technischen Weg jetzt mit Stückzahlen unterpflastert und auf der PPE-Plattform weiter Fahrzeuge rausbringt ist das das Ende für viele Projekte im Luxussegement. Der Bereich ist dann von Tesla, Audi, Jaguar, Porsche abgefrühstückt
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Mo 19. Aug 2019, 11:40
Es ist oft so das eine teuere Technik erst mal bei den teueren modellen eingebaut wird.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Mo 19. Aug 2019, 11:48
SRAM hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 10:11
Nee: Ladegeschwindigkeit = 476 km/h
Du hast recht....
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Porsche Mission e

menu
Benutzeravatar
folder Mo 19. Aug 2019, 12:09
kub0815 hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 11:40
Es ist oft so das eine teuere Technik erst mal bei den teueren modellen eingebaut wird.
Eine teure Technik, die zudem unnötig ist, wenn genügend Ladesäulen zur Verfügung stehen, die 800 V liefern.

Der Sinn der DC-Ladung ist ja gerade, dass solche Leistungskomponenten aus dem Fahrzeug heraus in die Ladeinfrastruktur verlagert werden. Porsche führt das nun wieder ad absurdum, nur um technologisch als Vorreiter gelten zu können.

Ich hätte dieses Bauteil ganz einfach weggelassen. Dann kann das Auto eben nur an 800-V-Säulen oder AC laden - so what? Auf Langstrecke hat man schon bald genügend IONITY, Fastned und andere 800-V-Lader, die Tank&Rast-"Infrastruktur" ist sowieso maximal unzuverlässig, und um bei Aldi oder Lidl beim Einkaufen zu laden, kaufe ich mir keinen Porsche. Zu Hause habe ich ja AC, was kratzt mich also irgendeine 20 kW oder 50 kW-Säule, die irgendwo herumsteht? Porsche hätte das Geld lieber in den Ausbau der Ladeinfrastruktur mit 800 V investieren sollen, als so ein Bauteil zu entwickeln und zu produzieren.
BMW i3 94Ah seit 10/2016.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Porsche Mission e

menu
Naheris
    Beiträge: 1962
    Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42
    Hat sich bedankt: 209 Mal
    Danke erhalten: 196 Mal
folder Mo 19. Aug 2019, 12:40
Hätten Sie es weggelassen, dann hättest Du und/oder irgendwelche Anderen sich doch aber genau über diese Unfähigkeit von Porsche aufgeregt, und wie peinlich das denn sei, dass man bei Aldi mit einem so teuren Porsche nicht laden kann. Der Wandler ist aber nun einfach mal eingebaut und deklassiert damit andere Marken beim Ladeverhalten. Damit muss man jetzt einfach leben.

Und das ist gut so, denn es erhöht die Akzeptanz dieser Fahrzeuge auch für Leute, welche nicht wie wir diese Feinheiten verstehen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Prototypen / Studien“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag