Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
Benutzeravatar
    Torwin
    Beiträge: 490
    Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
    Wohnort: Heilbronn
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Do 24. Jul 2014, 20:59
Auf der Seite von Nissan steht:

"Auch wenn der NISSAN LEAF sechs Wochen lang nicht benutzt und nicht geladen wird, verliert die Batterie nur etwa 4,5 % ihrer vollen Kapazität (etwa 3 % pro Monat)."

http://www.nissan.de/content/DE/de/vehi ... ttery.html
derzeit: Renault ZOE Q90 Bose Edition, 08/18
davor: 1 Jahr Nissan Leaf, 3 Jahre Mitsubishi Outlander PHEV, 2 Jahre Smart fortwo ed, 1 Jahr ZOE Q210
Anzeige

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
TJ0705
    Beiträge: 1201
    Registriert: Fr 9. Aug 2013, 18:35
folder Fr 25. Jul 2014, 12:41
… was nun wohl von uns Usern widerlegt ist. ;-)
80%SOC halte ich persönlich für unnötig und kontraproduktiv, da der Verlust mit dem SOC proportional steigt.
Ich will es jetzt nicht nachlesen, aber die 80% habe ich gewählt, weil Nissan das (soweit ich das erinnere) in der Betriebsanleitung für solche Fälle empfiehlt. Mit 50% oder weniger würde es bei einer längeren Reise auch knapp.

Grüße Dirk

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
Benutzeravatar
folder Fr 25. Jul 2014, 14:37
Also zuhause schalte ich praktisch jedes elektrische Gerät mit einem Steckdosenschalter aus, weil sich dieser simple Handgriff und die dazugehörige Schaltdose nach in der Regel 12-18 Monaten amortisiert haben. Da gehts dann um 2W hier, 1W dort. Eine Standby-Leistung von 8W finde ich in der Tat nicht gut. Es ist weniger als bei Tesla, aber mehr als nötig und OK wäre. Man muss sich ja nicht am branchenschlechtesten orientieren, was den Standbyverbrauch angeht. Diese Leistung verpufft im Nichts ohne irgendeinen Nutzen zu erzeugen. 70kWh pro Jahr sind bei meinem Verbrauch 700km. Was würde ein Verbrennerfahrer sagen, wenn pro Jahr ne Tankfüllung verloren ginge? Sicher nicht: Was kümmerts mich?
Wenn ein Verkäufer von US-Spritschluckern in der norddt Provinz der Messias für Tesla-Fanboys und der exklusiv mit Tesla und anderen EVs handelnde Tesla-Skeptiker zum auszustoßenden Shortseller wird, dann haben wir es mit Wahrnehmungsstörungen zu tun

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
TJ0705
    Beiträge: 1201
    Registriert: Fr 9. Aug 2013, 18:35
folder Mi 30. Jul 2014, 20:44
Hm, also Standby am Netz zieht der Leaf nur 1-2 Watt. Keine Ahnung, warum er abgesteckt mehr nimmt. Aber so sind es in 3 Wochen Urlaub selbst bei 8 Watt eher nur 4 kWh, über die ich ich ganz gut hinweg sehen kann. Evtl. sind es auch nur die 2 Watt, wie ich sie am Netz messen kann. Dem Carwings ist doch nicht zu trauen. Gestern sprang es beim Laden direkt von 76 auf 84%...

Bei Benzinern verdampft auch ne ganze Menge, oder? Hat sich nur noch nie jemand für interessiert. Und die heiß-erwarteten Wasserstoff-Autos verlieren gar einen Großteil ihrer Ladung über recht kurze Standzeit. Da finde ich die EVs noch harmlos. Angesichts ihrer Top-Effizienz dürfen sie an der Stelle gerne mal ein paar Watt verschwenden. Ich produziere jedes Jahr gut 16.000 kWh sauberen Sonnenstrom. Da rege ich mich über ein bisschen Standby fürs EV nicht auf. Darf aber trotzdem gerne weniger werden zukünftig, wenn es sich verringern läßt.

Grüße Dirk

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
tom
    Beiträge: 1841
    Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
    Wohnort: Region Winterthur CH
    Website
folder So 3. Aug 2014, 15:10
Hallo allerseits
Ich bin am Freitag auch von einem zweiwöchigen Irland-Urlaub zurückgekehrt. Den Leaf hatte ich mit ca. 65% SOC in der Garage stehen gelassen ohne ihn an den Strom anzuhängen.
Als ich gleich nach der Rückkehr etwas besorgen wollte, so machte der Leaf keinen Wank. Er war vollkommen tot :(
Die Spannungsmessung an der 12 Volt Batterie ergab mickrige 1.8 Volt. Also die totale Tiefenentladung. Ich machte mir schon sorgen, dass der gesamte Antriebsakku leergesaugt wurde. Es liess sich leider jedoch nicht mal die Ladeklappe öffnen ohne Saft aus dem 12 Volt Akku :lol:
Ich liess dann jemanden vom TCS (Schweizer ADAC) vorbeikommen, der den kleinen Akku kurz an den Booster hängte. So konnte ich den Leaf wieder starten und der DC/DC Wandler begann damit den 12 Volt Akku wieder aufzuladen. Nach ca. einer Stunde konnte ich den Leaf auch wieder normal abschalten und starten. Die Batterie hatte wieder ca. 12.5 Volt.
Das SOC war erfreulicherweise in den 2 Wochen nur von ca. 65% auf 60% gesunken. Finde das aber immer noch genug.

Wieso jedoch die Starterbatterie entladen wurde, kann ich mir bisher nicht vorstellen. Der Leaf sollte doch auch im ausgeschalteten Modus alle zwei Tage den Starter Akku etwas nachladen?!? Offenbar ist dies nicht geschahen. An Carwings wird es wohl eher nicht gelegen haben. Die letzte Aktualisierung war noch am Tage meiner Abreise. Ab dann gab es keinen Kontakt mehr.

Kleiner Nebeneffekt: Alle Einstellungen im System sind verloren. Also die Ladetimer, Sounds usw. Ist aber nicht weiter tragisch.

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
Benutzeravatar
folder So 3. Aug 2014, 20:34
Der SOC Verlust von Thomas klingt schon besser...bis auf die 12 V Batterie :) . Wenn der Leaf steht und die Ladezustandsanzeigen komisch blinken lädt er die 12 V Batterie nach, habe das schon öfter beobachtet.
E-Autos Mieten bei nextmove deutschlandweit. München: Model X100D, Model S100D, Hyundai Ioniq, e-Golf 300, LEAF 40 kWh, Ampera-E, Zoe, Kona, I-Pace, Smart ED, BMW i3
Ladetechnik NRG Kick - go-eCharger lagernd
Kurz & Langzeitmieten
LEAF 2 499€/Monat

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 9107
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 183 Mal
folder So 3. Aug 2014, 20:49
Jetzt wo du es schreibst !
Unseren hab ich auch schon zweimal dabei abends erwischt wie die blauen Lade-Led vorne komisch geblinkt haben. Obwohl er da schon länger nur stand ohne gesteckten Ladestecker. :lol:
Einmal war mir das so suspekt dass ich in kurz startete und wieder ausmachte. Danach war der Spuk vorbei.

Viele Grüße:

Klaus

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
Benutzeravatar
folder Do 7. Aug 2014, 21:42
Hallo. Habe leaf am Flughafen abgestelt und befinde mich jetzt in Griechenland!!
Mal hoffen das ich noch Saft habe wen ich zurück komme... habe Tekna 2013 neues model mit Solarspoiler und Leaf steht im Freien.
Mus dan noch 100 km Autobahn schaffen...und auch noch mitten in der Nacht.

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
Benutzeravatar
    Mike
    Beiträge: 2473
    Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
    Wohnort: D-Hessen
folder Mo 11. Aug 2014, 09:17
tom hat geschrieben:Die Spannungsmessung an der 12 Volt Batterie ergab mickrige 1.8 Volt. Also die totale Tiefenentladung.
Ist die 12V Batterie noch in Ordnung? Bei 1,8V Restspannung sollte sie eigentlich defekt sein.
Entweder war die 12V Batterie nicht mehr in Ordnung, oder dein Leaf lädt sie nicht mehr nach.

Leider besitze ich kein Leaf-Spy. Deshalb sind meine Angaben leider nicht sehr genau.
Nach 8 Tagen Urlaub ist die Reichweite von anfänglich 110km auf 105 km gesunken und ein Balken in der Stromanzeige weniger. Keinerlei Probleme, warum auch? Beim Transport oder beim Händler stehen die Leafs wahrscheinlich monatelang ohne geladen zu werden.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
Model 3 und Sion vorbestellt

Re: Erfreulich, geringer Verlust SOC über 3 Wochen Urlaub

menu
tom
    Beiträge: 1841
    Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
    Wohnort: Region Winterthur CH
    Website
folder Mo 11. Aug 2014, 09:30
@Mike: Dachte mir auch, die wäre defekt. Konnte vom Leaf jedoch wieder geladen werden und steht jetzt wieder auf ca. 13.5 Volt.
Aus irgend einem Grund wurde diese vom Leaf währen den Ferien nicht nachgeladen. Keine Ahnung warum. Der Leaf war nicht eingesteckt.

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag