SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

Calhambeque
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Sa 4. Sep 2021, 10:53
  • Wohnort: Wendland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Moin!

Seit längerer Zeit beobachte ich nun schon euer Forum und versuche eine Antwort auf meine individuelle Situation zu finden, daher verzeiht mir bitte, wenn ich nun noch einer bin, der für Akku usw. einen neuen Thread eröffnet.

Wir haben unseren Leaf ZE0 2017 von einem lokalen Nissan-Händler gekauft. Es war ein Vorführwagen, auf den wir einen kleinen Rabatt bekommen haben. Der damalige Kilometerstand lag bei 12.000km und die geschätzte Reichweite bei etwa 220km. Damals hatte ich noch keine Ahnung von diesen Dongles und konnte gar nicht genau prüfen, wie es um die Batterie steht. Ich nahm das Angebot an und seitdem sind wir eigentlich sehr zufriedene Leaf-Fahrer. Seit etwa einem Jahr nimmt die Reichweite aber rapide ab. Bei knapp unter 200km haben wir uns noch keinen Kopf gemacht. Als es dann anfing unter 150 zu fallen, habe ich mir einen Dongle geholt und festgestellt, dass die SOH bei etwa 72% lag.

Darauhin haben wir uns bei Nissan gemeldet und der Wagen wurde erstmal wieder gewartet - letztendlich nur gründlich gewaschen, Scheibenwischer ausgetauscht und uns knapp 200€ in Rechnung gestellt. Auf die Situation mit der Batterie angesprochen, kam sofort der Hinweis, dass wir im Jahr 2020 die Wartung ein halbes Jahr zu spät gemacht hätten und die Garantie somit erloschen sei. Schriftlich wollte mir das aber keiner geben und es wurde darauf verwiesen, dass der zuständige Mitarbeiter sich jetzt in irgendwelchen Foren (Hallo an dieser Stelle!) herumtreibt und nun versucht herauszufinden was los ist. Dafür, dass die offiziell Nissan vertreten macht das keinen besonders guten Eindruck. Ich frage mich allerdings was die eigentlich zu verlieren haben?

Ich habe vor ein paar Tagen Nissan direkt per Mail kontaktiert und warte noch auf eine Antwort. Ich möchte einfach mal klären, ob das mit der Garantie nun wirklich sein kann. Soweit ich verstanden habe, bezieht sich die Wartung auf "Elektrofahrzeug" und nicht "Batterie". Hatte auch gefragt was genau die an der Batterie denn warten und es folgte Stille. Erstzulassung war 2016 und der Kilometerstand liegt aktuell bei knapp unter 70.000km. Nach meinem Wissensstand erfüllt der Leaf also alle Kriterien für einen kostenlosen Austausch der Batterie. Genau diese Sicherheit wurde mir beim Verkauf dick und fett unterschrieben, als ich auf den Umgang mit möglichen Problemen durch die Batterie eingehen wollte. Sie haben versprochen sich bald wieder zu melden, aber das ist nun auch wieder fast 3 Monate her und mir fehlt langsam die Geduld, erwarte von denen keine Unterstützung mehr.

Ich füge hier auch ein paar Bilder an, die ich gerade eben mit LeafSpy gemacht habe.
Die Ursachen für den Zustand sind natürlich nicht unerheblich, aber die entscheidende Frage ist eben, ob ich noch Garantie habe, oder eben nicht. Vielleicht gibt es hier ja den ein oder anderen Leaf-Fahrer, der ähnliches erlebt hat?

Ich danke euch jedenfalls schon mal vorab und hoffe, dass ich über diesen Weg ein wenig Klarheit bekomme, denn so langsam werde ich nervös und befürchte mit dem Elektro einen Fehler gemacht zu haben.

Schöne Grüße,
Hubertus
Dateianhänge
IMG_3465.PNG
IMG_3467.PNG
IMG_3466.PNG
Zuletzt geändert von Calhambeque am Mi 8. Sep 2021, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

USER_AVATAR
read
Was steht denn konkret zu den Garantiebestimmungen im Garantieheft drin? Bei meinem 5 Jahre/100000km auf elektrofahrzeugspezifische Teile. In Prospekten sieht man aber auch mal den Akku seperat gelistet mit längerer Garantie.
Auch bezieht sich Nissan auf die vom Auto dargestellten Kapazitätsbalken, erst wenn der 9te Balken von 12 erlischt kommt die Garantie zum zug.

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

Calhambeque
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Sa 4. Sep 2021, 10:53
  • Wohnort: Wendland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Das stimmt - auf der zweiten Seite findet sich ein Hinweis dazu. Allerdings steht auf Seite 7 noch folgendes: Elektrofahrzeugbatterie 30kWh: 8 Jahre, oder 160.000km. Details nochmal ein paar Seiten weiter, siehe Anhang.

Der 9. Balken ist tatsächlich schon weg. Hab eben erst deine Bearbeitung gesehen.
Dateianhänge
image.jpg

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

Calhambeque
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Sa 4. Sep 2021, 10:53
  • Wohnort: Wendland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Dann gibt es da noch den Hinweis, dass die Warrungsarbeiten, unter anderem der Bericht zum EV-Batteriebetrieb, alle 12 Monate erfolgen müssen, wie der Mitarbeiter vor Ort schon meinte. Allerdings ist für mich nicht ersichtlich wie dann die Wartung, die ein halbes Jahr zu spät erfolgte, zu diesem Bericht führen konnte. „Die Wertung ist sehr positiv für die Batterie.“
Dateianhänge
image.jpg

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

USER_AVATAR
read
Wenn der 9. Balken schon weg ist, dann wäre es eigentlich ein klarer Garantiefall - wenn, ja wenn das Jahresservice immer rechtzeitig bis zum Jahrestag der Erstzulassung durchgeführt wurde.
Und genau das scheint eben in diesem Fall nicht passiert zu sein, und damit kann sich Nissan jetzt aus dem Garantieanspruch herauswinden.... :(

Mein 2016er Acenta hat mit ~64tkm immer noch alle 12 Balken, obwohl laut LeafSpyPro der SOH nur noch bei ~ 82% liegt.
Hier scheint Nissan mit einem Softwareupdate bei einem Jahresservice vorgesorgt zu haben, daß kein Garantiefall eintreten kann.... :evil:
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 158.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 41.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 14.000 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

Calhambeque
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Sa 4. Sep 2021, 10:53
  • Wohnort: Wendland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Ja, inzwischen dämmert mir, dass es das wirklich gewesen ist, mit der happy Leaf-Zeit. Wir hatten, wie viele andere auch, letztes Jahr eine turbulente Zeit und einfach andere Prioritäten. Das kann ich nicht schönreden und die Konsequenz geht wohl auf unsere Kappe. Allerdings war uns diese Auflage gar nicht bewusst, wurde auch nie kommuniziert und sie findet sich in einem einzigen, kleinen Absatz des Garantiehefts und das nicht mal unter Batteriegarantie. Nachdem wir echt nicht gekleckert haben und uns jede Art von Service haben aufschwatzen lassen, bleibt die Enttäuschung über die Werkstatt dennoch vorhanden. Kein Hinweis, kein kurzer Anruf, nichts. Man hat uns da lächelnd dabei zugeschaut, wie wir gegen die Wand fahren.

Wir werden also versuchen noch 1-2 Jahre rauszuholen und dann wohl oder übel in eine neue Batterie investieren. Das schmerzt und sabotiert durchaus meine Pläne nächstes Jahr auch den Zweitwagen zum Elektro zu machen, aber wie gesagt - ich sehe da unser Versäumnis. Ein kleiner, unüberlegter Fehler und dennoch so eine gewaltige Auswirkung. Schade, dass es wegen dem TÜV solche Komplikationen durch ein Upgrade von Moxsan gibt, sonst wäre das immerhin ein Trostpreis. So bleibt mir nur der Gang zu eben diesem Nissan-Vertreter, der mir dann eine Ersatzbatterie andrehen darf. Hat er bisher übrigens nicht mal versucht.

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

Ez2517
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 11:26
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Interessant wäre ja, ob der Wagen das letzte Software Update hat (das auch Taxi-Stromer erwähnt hat). In einer Facebook Leaf Gruppe hat ein User behauptet, dass dieses Update bei seinem Wagen nicht nur die Anzeige der Balken wieder hinaufgesetzt hätte, sondern auch die tatsächliche Reichweite wieder erhöht hätte.
Das kommt mir zwar seltsam vor, aber einen Versuch könnte es ja wert sein (wenn er das Update noch nicht hat - das sieht man mW nach auch mit Leafspy).
LG, Brandy
Nissan Leaf ZE1 N-Connecta, 2019, magnetic red metallic

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

USER_AVATAR
  • Romulus
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
  • Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL
  • Hat sich bedankt: 287 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
Das Update ist m.W. auch Voraussetzung für die Batteriegarantie, das heisst, die Kapazität sollte nach Update mit unter 9 Balken wiedergegeben werden. Erst dann greift die Garantie (das mit dem pünktlich jährlichen Service, sehr ärgerlich, steht auf einem anderen Blatt).
Von 05-19: 48.000+ km im Leaf N-Connecta MY2019 (40 kWh) in Silver Grey
Von 12-15 bis 05-19: 73.362 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

Calhambeque
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Sa 4. Sep 2021, 10:53
  • Wohnort: Wendland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Danke für den Hinweis! Ich kann mit LeafSpy tatsächlich die Version auslesen, allerdings habe ich keine Ahnung was die aktuelle Version ist. Anbei ein Screenshot.

Heute hat sich Nissan gemeldet und verlangt erstmal nach den Wartungsnachweisen, etc.
Werde das jetzt alles rüberschicken und die Situation schildern. Wie schon erwähnt mache ich mir bei der Garantie keine Hoffnungen mehr, aber vielleicht kommen sie mir beim Preis für eine neue Batterie entgegen. Es wurde auch nach dem Kostenvoranschlag für eben diese verlangt, daher wundert mich umso mehr, dass der hiesige Händler in der Hinsicht nicht schon selbst aktiv wurde. Wie gesagt... was haben die eigentlich zu verlieren?

Ich danke euch nochmals. Komme mir natürlich wahnsinnig dumm vor, aber manchmal läufts eben nicht so rund im Leben. Dafür sind Frau und Kinder gesund - das ist die Hauptsache. Möge meine Erfahrung eine Lehre für Andere sein.
Dateianhänge
IMG_3470.PNG

Re: SOH bei 60%, Händler negiert Garantie-Ansprüche

USER_AVATAR
read
Man sollte denken, dass es eigentlich nicht so schwer sein sollte nachzuweisen, dass der verspätete Ersatz des Innenraumfilters, Scheibenreiniger, Bremsflüssigkeit und was halt so gemacht wird keinerlei Einfluss auf den Akku hat. Hätte man da nicht realistische Chancen mit einem Anwalt?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Leaf ZE0 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag