Mängel Nissan Leaf?

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
mark32
    Beiträge: 197
    Registriert: Mi 3. Okt 2012, 15:16
    Wohnort: 48249 Dülmen, Deutschland
folder Mo 3. Jun 2013, 08:29
liftboy hat geschrieben:
mark32 hat geschrieben:Das Wiki des US-amerikanischen Leaf-Forums erklärt auf Englisch so ziemlich jedes Detail des Leafs inklusive der Macken: Link
Danke Mark,

werde dieses Wiki dann mal als Bettlektüre nehmen und mein schlechtes Englisch bemühen.
Vor allem der Unterpunkt "Battery capacity loss" ist echt lesenswert. Das Problem ist für unsere Breitengrade aber nebensächlich.
Tesla Model X Signature ab 2015 *****Tesla Model S 85P rot seit Nov. 2013****** Ampera E-Pionier weiß seit Juni 2012******Drehstromkiste 32A Plus 63A Typ2*****8,1 kWp Photovoltaik*******16 kWh PV-Speicher von E3DC seit Dez. 2013*****nano-BHKW 1kW
Anzeige

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
liftboy
    Beiträge: 1129
    Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
    Wohnort: Ostsee
folder Mo 3. Jun 2013, 08:41
mark32 hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
mark32 hat geschrieben:Das Wiki des US-amerikanischen Leaf-Forums erklärt auf Englisch so ziemlich jedes Detail des Leafs inklusive der Macken: Link
Danke Mark,

werde dieses Wiki dann mal als Bettlektüre nehmen und mein schlechtes Englisch bemühen.
Vor allem der Unterpunkt "Battery capacity loss" ist echt lesenswert. Das Problem ist für unsere Breitengrade aber nebensächlich.
ja, das ist echt interessant! Vor allem die Lebensdauer des Akkus in Abhängigkeit von Temperatur und Grad der Entladung! Hatte ich so noch nicht gesehen und interessiert mich auch in Bezug auf einen Speicher für meine PV-Anlage.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
Benutzeravatar
    stromer
    Beiträge: 2355
    Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
    Wohnort: Berghaupten
folder Mo 3. Jun 2013, 10:11
liftboy hat geschrieben:
stromer hat geschrieben:Ich habe jetzt seit Nov. 2011 ca. 25.000 km mit dem Leaf zurückgelegt. Das einzige was ich mir für den Leaf wünschen würde, ist der Bordlader des Zoe. Ansonsten hatte ich mit dem Leaf niemals irgendwelche Probleme. Die Reichweite liegt bei mir im Winter bei 80 km und im Sommer bei120 km.
Hi Stromer,

hört sich ja nicht schlecht an! Ein Schnelllader ist sicher ein Thema, was ich mit in die Entscheidungsfindung einbeziehen werde. 80-120 km Reichweite ist auch nicht die Welt. Könntest du bitte noch etwas dazu schreiben, ob du eher der sportliche Fahrer bist oder ob die Reichweiten mehr oder weniger im Eco-Betrieb entstehen? Und vielleicht noch, ob du mehr in flacher oder hügeliger Gegend fährst.

Danke!
Ich bin eher so zwischendrin. Das Fahren soll ja auch noch Spaß machen. Und ab und zu einen Verbrenner an der Ampel stehen lassen, das muß einfach sein. Bei sparsamerer Fahrweise sind vermutlich noch ein paar km mehr drin. Ich halte aber nichts vom ständigen Leefahren der Akkus. Daher kann ich zur der realen maximalen Reichweite nichts sagen.
Ich fahre in einer eher hügligen Gegend.
An Wartungskosten hatte ich bisher 150 € für die erste Inspektion, und 2 l Frostschutz für die Scheibenwaschanlage.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
liftboy
    Beiträge: 1129
    Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
    Wohnort: Ostsee
folder Mo 3. Jun 2013, 11:21
stromer hat geschrieben:

Ich bin eher so zwischendrin. Das Fahren soll ja auch noch Spaß machen. Und ab und zu einen Verbrenner an der Ampel stehen lassen, das muß einfach sein. Bei sparsamerer Fahrweise sind vermutlich noch ein paar km mehr drin. Ich halte aber nichts vom ständigen Leefahren der Akkus. Daher kann ich zur der realen maximalen Reichweite nichts sagen.
Ich fahre in einer eher hügligen Gegend.
An Wartungskosten hatte ich bisher 150 € für die erste Inspektion, und 2 l Frostschutz für die Scheibenwaschanlage.
Ich schätze mal, ich hätte ein ähnliches Fahrprofil wie du, vielleicht könnte ich ja als "Flachlandtiroler" noch den einen oder anderen Reichweiten-km rauskitzeln, auch wenn bei dir dann eher die Reku zum Tragen kommt. Das Auto interessiert mich sehr, auch wenn ich eigentlich gern die doppelte oder dreifache Reichweite hätte. Und wenn es konkret wird mit dem Leasing, werde ich das wohl machen. Auf jeden Fall wäre es mir lieber, als das Batterie-Leasing des ZOE mit ungewisser Handhabung in der Zukunft bei Verkauf. Außerdem scheint es beim ZOE noch einige Kinderkrankheiten zu geben, die -wie ich das hier so feststelle- beim Leaf ausgemerzt sein dürften bzw. nie gab, wie ja eigentlich bei den Japanern üblich. Die Quali des Leaf gefällt mir auch besser. Habe ihn ja schon probe gefahren und war begeistert. Damals gab es nur 2 Gegenargumente: 1) der Preis und 2) die Reichweite. Immerhin am Preis hat sich mit dem genannten Leasing etwas interessantes getan. Muss mich jetzt aber trotzdem noch entscheiden, ob es der alte wird oder der neue. Ich warte noch immer auf die Infos aus dem Autohaus. Da ich aber glaube, dass sich beim Thema Batteriepreise und Reichweite noch einiges bewegen dürfte, würde es mich beruhigen, wenn ich den Wagen ohne Wenn und Aber nach 3 Jahren einfach zurückgeben könnte, also wird es wohl doch eher der alte.
Schaunmermal...
Gruß
Uli
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
Benutzeravatar
    Gerald
    Beiträge: 686
    Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Mo 3. Jun 2013, 17:02
Hallo Uli,

was ich noch gelesen haben, dass die Klimaanlage / Heizung sich wohl nicht komplett ausschalten lässt, wenn die Lüftung läuft.

Hab den Link gefunden:

http://www.leaf-forum.de/forum/4-reichw ... mitstart=0

Ich weiss nicht, wie das beim neuen Modell ist.

Viele Grüße
Gerald
Hyundai Kona 64kWh
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Opel Ampera, Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2 und viele Verbrenner..

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
liftboy
    Beiträge: 1129
    Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
    Wohnort: Ostsee
folder Mo 3. Jun 2013, 21:46
Danke Gerlad!

Wenn ich das richtig gelesen habe, lässt sich das Problem aber wohl mit mehreren recht einfachen Methoden lösen, also für mich daher kein KO-Kriterium. Bin mir aber nicht sicher, ob ich das dann bei einem Leasing-Fahrzeug machen sollte.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
Benutzeravatar
    Kelomat
    Beiträge: 1725
    Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
    Wohnort: Kärnten - Rosental
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Mo 3. Jun 2013, 22:46
Also ich hab den Leaf set ca. einem halben Jahr.

Reichweite im Sommer ca. 140km und im Winter so um die 110km aber im 80%Lademodus!

Ich fahre 90% Kurzstrecken um die 5km und da frisst einem im Winter die Heizung arm, was aber bei der Kurzstrecke egal ist ;)
Hauptsächlich bin ich im ECO Modus und eher gemütlich unterwegs.

Super ist die Fernsteuerbarkeit über Carwings, und die Fahrhistorie inkl. Stromverbrauch ist auch sehr interessant.

Was mich an meinem Leaf stört wurde eigentlich beim 2013er behoben (was ich bis jetzt gelesen habe)

Also wenn du dir einen Kaufen willst, dann warte unbedingt auf den neuen!
Die Hauptgründe dafür:
-Wärmepumpenheizung
-6,6kW Lader
-Größerer Kofferraum

Wegen der Heizung:
Ja das ist etwas störend.
Die Elektroheizung ist an wenn die eingestellte Temperatur 2°C über der Außentemperatur ist. Auch wenn der Innenraum durch die Sonne aufgeheizt ist. Im Winter ist sie sowieso immer an.
Ich schalte die gesamte Lüftungsanlage einfach aus und mach die Scheibe einen kleinen Spalt auf. Funktioniert ach super.
Im Winter geht es ohne Heizung eh nicht und wenn es wärmer ist läuft die Heizung auch nicht mehr.

Die Heizung kann man durch ein wenig Bastelei auch deaktivieren. Das wollte ich mal machen hab aber die Pläne wieder verworfen.

Sonst kann ich den Leaf nur empfehlen. Ist ein Super Auto.

Wartungskosten werde ich demnächst mal austesten... :roll:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
privatpilot
    Beiträge: 257
    Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Mo 3. Jun 2013, 23:15
Also zum Thema Heizung im Winter kann ich noch nichts sagen.

Ich weiß nur, dass ich die 15 km zur Firma, in meinem Diesel immer eiskalt gehabt habe, da erst kurz vor dem Ziel die Heizung richtig warm geblasen hat. Erst eine Standheizung um viel Geld hat Abhilfe geschaffen.
Die hat der Leaf, angesteckt am Netz über Carwings oder Fix Einstellung schon an Bord.

Das bedeutet, kommenden Winter, warm wegfahren und etwas nachheizen, wenn nötig und möglich.


Grüße Max
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Mach 1 Scooter, B2G Fatbike,

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
VW Touareg, Landcruiser HDJ 80, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
Benutzeravatar
    Kelomat
    Beiträge: 1725
    Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
    Wohnort: Kärnten - Rosental
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Mo 3. Jun 2013, 23:22
Ja super ist auch die Vorheizfunktion wenn man am Netz hängt. Da kann man das Auto bis zu 2h vor Abfahrt aufheizen. Dann hat man wirklich ne Sauna im Auto :D
Auf Akkubetrieb ist die Vorheizfunktion ich glaub auf 30min. begrenzt (macht auch Sinn)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller

Re: Mängel Nissan Leaf?

menu
Benutzeravatar
    Gerald
    Beiträge: 686
    Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Di 4. Jun 2013, 04:22
Kelomat hat geschrieben:-6,6kW Lader
Wenn wir Pech haben, nicht für Deutschland.

Ich muss mal unbedingt eine Probefahrt mit dem Leaf machen.

Viele Grüße
Gerald
Hyundai Kona 64kWh
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Opel Ampera, Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2 und viele Verbrenner..
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Leaf ZE0 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag