Motorschaden REx

Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
Vor einiger Zeit hat es meinen REx erwischt.
Fehlermeldung: Nur elektrischer Antrieb, REx schaltet sich automatisch ab, Weiterfahrt war aber möglich.
Zuhause den Fehlerspeicher ausgelesen: Signal Nockenwellensensor unplausibel, Zündaussetzer an Zylinder 1 und 2.
Also Sensor getauscht, keine Änderung.
Dann Ventildeckel abmontiert: Steuerkette übergesprungen, Einlassnocke verstellt.
Die Ursache war schnell gefunden, die Feder im Steuerkettenspanner war gebrochen.
Den Steuerkettenspanner konnte ich bei eingebauter Antriebseinheit tauschen, die Einlassnocke wieder einstellen.
Leider lief der REx noch immer nicht.
Also passenden Kompressionstester gekauft, Zylinder 2 keine Kompression mehr, Zylinder 1 zu niedrig.
Blieb jetzt nur noch der Ausbau der kompletten Antriebseinheit.
Ergebniss: Alle vier Einlassventile krumm, Zylinderkopf und Kolben/Motorblock aber ohne Beschädigung.
Mittlerweile habe ich die Ventile erneuert, sobald ich die passenden Ventileinstellplättchen habe, geht es wieder an den Zusammenbau.

Interessanterweise gab es für die BMW Roller C600 und C650 eine Rückrufaktion bezüglich des Steuerkettenspanners.
Es wurde zuerst ein geänderter Spanner verbaut, später gab es dann noch einen Umbausatz von mechanischem auf hydraulischen Kettenspanner.

Für den i3 ist mir keine derartige Aktion bekannt. Der Kettenspanner wurde aber auch hier einmal geändert.
Dateianhänge
IMG_20221101_141349.jpg
IMG_20221101_130814.jpg
Anzeige

Re: Motorschaden REx

kmfrank
  • Beiträge: 662
  • Registriert: Fr 4. Jan 2019, 08:31
  • Wohnort: bei Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Der hat aber noch nicht viel gelaufen
Lieber Gruß
Michael
i3 rex, 60Ah, Bj. 2015, I001-20-03-530
eGolf 300 Bj. 2020
ID. 3 Pro FL

Re: Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
Krass, was du alles selber machen kannst! Hatte im Februar auch einen Fehler bei der Nockenwelle. Da Inkremetenrad an einer der beiden Nockenwellen rechts ließ sich drehen, obwohl es eigentlich fest sitzt. Konsequenz: Nicht nachvollziehbare Steuerzeiten beim Nockenwellensensor. Dafür musste BMW beide Motoren ausbauen und ich habe auch mal alles ausgebaut da rumliegen sehen. Ist ein "Höllenaufwand" der dafür betrieben werden muss. Damit es für mich nicht ganz so teuer wurde, habe ich 20% Nachlass auf Ersatzteile und Werkstattlöhne bekommen. Waren dann noch 3.750 €.

Aber seitdem schnurrt der Rex wie er soll. :-)
Seit 2016: Kfz-Versicherungen für Elektroautos, Versicherungsmakler. Direkt zu den Vergleichsrechnern: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich

Re: Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
Ein Inkrementenrad gibt es nur an der Einlassnocke. Wie sich das allerdings lösen soll ist mir ein Rätsel, da es auf die Nockenwelle aufgeschrumpft wird und praktisch keinerlei Belastung ausgesetzt ist. Würde mich nicht Wundern wenn der Händler dir Unsinn erzählt hat.
Interessant ist auch die Tatsache das die BMW Roller anfangs noch das Inkrementenrad und den Nockenwellensensor hatten, die späteren Baujahre aber nicht mehr.

Re: Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
kmfrank hat geschrieben: Der hat aber noch nicht viel gelaufen
Der Wagen hat jetzt eine gesamt Laufleistung von knapp 286.000 km, davon rund 38.000 km im REx Betrieb.

Re: Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
Castanea hat geschrieben: Ein Inkrementenrad gibt es nur an der Einlassnocke. Wie sich das allerdings lösen soll ist mir ein Rätsel, da es auf die Nockenwelle aufgeschrumpft wird und praktisch keinerlei Belastung ausgesetzt ist. Würde mich nicht Wundern wenn der Händler dir Unsinn erzählt hat.
Interessant ist auch die Tatsache das die BMW Roller anfangs noch das Inkrementenrad und den Nockenwellensensor hatten, die späteren Baujahre aber nicht mehr.
Meiner ist aus 2014 und der Serviceleiter von BMW hat mir am ausgebauten Motor an einer Seite der Einlassnockenwelle sehr anschaulich gezeigt, dass es sich drehen ließ. Also keinen Unsinn erzählt ... Wie das passiert ist, keine Ahnung.
Seit 2016: Kfz-Versicherungen für Elektroautos, Versicherungsmakler. Direkt zu den Vergleichsrechnern: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich

Re: Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
Castanea hat geschrieben:
kmfrank hat geschrieben: Der hat aber noch nicht viel gelaufen
Der Wagen hat jetzt eine gesamt Laufleistung von knapp 286.000 km, davon rund 38.000 km im REx Betrieb.
Wow, ist der schon viel gefahren! Zwischen 13% und 14% Rex, den Rest elektrisch. Das dürfte bei mir ähnlich sein, aber ich habe ihn erst 10.000 km gefahren ...
Seit 2016: Kfz-Versicherungen für Elektroautos, Versicherungsmakler. Direkt zu den Vergleichsrechnern: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich

Re: Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
Zylinderkopf ist repariert und montiert, Steuerkette, Kettenspanner, Gleitschiene erneuert.
Am Wochenende baue ich die Antriebseinheit wieder ein.
Dateianhänge
IMG_20221115_211852.jpg

Re: Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
Respekt, sehr großen Respekt @Castanea
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Motorschaden REx

USER_AVATAR
read
@Fridgeir Danke, aber eigentlich ist das keine große Sache. Ist ja keine Raketenwissenschaft.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Range Extender“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag