EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

mafli
  • Beiträge: 90
  • Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:39
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Ich war auf dem Weg von Frankfurt nach Dortmund unterwegs. Zum Tanken bin ich bei einer BAB Raststätte in Siegen rausgefahren. Dort standen zwei Ladesäulen. Eine ältere Ladesäule mit bis zu 50 kW und eine brandneue hypercharger Ladesäule (Stations ID 8060).

Natürlich nehme ich (Anfänger) die neue Ladesäule. Laut Bildschirm alles "schick": Bitte RFID Karte ranhalten, Ladepunkt wählen, Stecker mit Fahrzeug verbinden, Ladevorgang startet...

Denkste...

Es wurde kein Strom von der Säule geliefert.

Dummerweise lies sich der Vorgang an der Säule nicht mehr abbrechen und der BMW hatte das Ladekabel verriegelt (in freudiger Erwartung, dass gleich Strom fließen würde).

Der telefonische Support von EnBW wies mich darauf hin, dass die Säule noch nicht offiziell in Betrieb sei, da die TüVB Abnahme fehlte. Die Säule würde auch noch nicht in der App angezeigt werden - da hätte ich nachschauen müssen. Leider konnte der Support die Säule auch nicht fernsteuern. Einen "Notaus" Knopf gab es an der Säule auch nicht. Also war der i3 "gefangen".

Beim BMW musste ich die Notentriegelung der Ladesteckerverriegelung (vorsichtig) ziehen. Somit konnte ich den i3 von der Säule befreien. Allerdings konnte ich danach nicht mehr laden, weil der i3 das Ladekabel nicht mehr verriegelt hat.

Somit musste ich zum BMW Service fahren. Glücklicherweise hatte ich genügend Reichweite.

Laut EnBW bin ich selbst schuld, da ich in der App hätte prüfen müssen, ob die Säule einsatzbereit ist!? Zudem sei ich selbst schuld, wenn ich ein Fahrzeug fahre, welches so eine Notentriegelung hat, die danach einen Service benötigt, bevor weitere Ladevorgänge möglich sind.

Laut BMW ist die Ladesäule schuld.

Die Kosten für den Service sollte ich selbst tragen. Sollte der i3 immer noch Probleme mit der Verriegelung haben, müsste ggf. der Verriegelungsmotor auf meine Kosten getauscht werden.

Nee, ist klar...

5,5 Stunden später war ich wieder auf der BAB. Meinen Termin in Dortmund konnte ich nicht mehr wahrnehmen.

Ich liebe e-Mobilität.

Aus meiner Sicht muss beim i3 die Notentriegelung wiederkehrend funktionieren ohne dass danach ein Service fällig wird.

Aus meiner Sicht muss EnBw die Ladesäulen ausschalten, wenn diese nicht einsatzbereit sind oder sogar eine TüV Abnahme fehlt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt?
Anzeige

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 464
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 188 Mal
read
Säule ohne Notaus erscheint mir schon recht fragwürdig.
i3s 120 10/19 - Knuffel

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

Rangarid
  • Beiträge: 829
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
Also ich hab auch schon an einem neuen EnBW Lader versucht zu laden und mein Ioniq hat da nicht gesperrt, die Ladestation hat ja auch keine Kommunikation aufgebaut. Würde sagen das ist eine Fehlkonstruktion seitens BMW gleich den Stecker zu verriegeln obwohl noch garnichts passiert.
Aber da kannst du natürlich nichts dafür. Da würde ich definitiv Mal die Firmenverwaltung anrufen und um Aufklärung bitten.
EnBW kann da eher nichts für denk ich, die haben dem Auto ja nicht gesagt es soll sich verriegeln. Der Motor sollte von der Notentriegelung auch nicht kaputt gehen, dafür ist die ja da, dass man sich befreien kann wenn man gefangen ist.
Ich seh den Fehler ganz klar bei BMW und da würd ich als erstes mal Stunk machen.

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

USER_AVATAR
read
@mafli hhmm eigentlich gibt der i3 den CCS Stecker nach einer gewissen Zeit wieder frei, wenn der Ladevorgang nicht startet.

Ja, die Notentriegelung ist echt Mist. Dem BMW Service würde ich eins Husten, der Stellmotor an der Verriegelung ist von Anfang an murks, bei meinem alten 60er wurde er 2x auf Kulanz getauscht.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

USER_AVATAR
read
mafli hat geschrieben: Ich war auf
Aus meiner Sicht muss beim i3 die Notentriegelung wiederkehrend funktionieren ohne dass danach ein Service fällig wird.
Aus meiner Sicht darf es überhaupt keiner Notentriegelung bedürfen, um den CCS Stecker im Fehlerfall zu entriegeln. Die mit Abstand beste Lösung hat Opel mit einer separaten Steckerentriegelungstaste an der Fernbedienung, die jederzeit alles entriegelt, was ein Stecker ist. Egal ob AC oder DC und selbst bei laufendem Ladevorgang, der dann natürlich kommunikationsseitig abgebrochen wird. Gefolgt von VW, wo man den CCS Ladevorgang ebenfalls fahrzeugseitig beenden kann und den Stecker jederzeit gelöst bekommt. Warum tun sich andere Firmen so schwer damit und investieren ihre Entwicklungszeit lieber in so etwas wie alberne Bowdenzugmechanismen, die dann auch noch kaputt gehen? Finde ich bei BMW schlecht gelöst und bei den Koreanern ebenfalls. Keine Ahnung was das soll.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

USER_AVATAR
  • Starmanager
  • Beiträge: 1517
  • Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
  • Wohnort: D- Kuessaberg
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
PowerTower hat geschrieben:
mafli hat geschrieben: Ich war auf
Aus meiner Sicht muss beim i3 die Notentriegelung wiederkehrend funktionieren ohne dass danach ein Service fällig wird.
Aus meiner Sicht darf es überhaupt keiner Notentriegelung bedürfen, um den CCS Stecker im Fehlerfall zu entriegeln. Die mit Abstand beste Lösung hat Opel mit einer separaten Steckerentriegelungstaste an der Fernbedienung, die jederzeit alles entriegelt, was ein Stecker ist. Egal ob AC oder DC und selbst bei laufendem Ladevorgang, der dann natürlich kommunikationsseitig abgebrochen wird. Gefolgt von VW, wo man den CCS Ladevorgang ebenfalls fahrzeugseitig beenden kann und den Stecker jederzeit gelöst bekommt. Warum tun sich andere Firmen so schwer damit und investieren ihre Entwicklungszeit lieber in so etwas wie alberne Bowdenzugmechanismen, die dann auch noch kaputt gehen? Finde ich bei BMW schlecht gelöst und bei den Koreanern ebenfalls. Keine Ahnung was das soll.
Der Bowdenzug ist normalerweise nur fuer den Fall dass die Technik am Auto versagt (z.B. der Stellmotor hat einen Defekt). Dass die Ladestationen keinen Not Aus Knopf oder einen Ladungsabbruch Knopf haben sollte nun endlich mal geloest werden. Es waere doch sehr einfach einen Button auf dem Ladedisplay zu programmieren und eine zusaetzliche Bestaetigung in einem Popup Fenster anzuzeigen. Die Entwicker der Ladestationen sollten vielleicht mal selbst ein E-Auto im Alltag fahren...
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

USER_AVATAR
read
Wie gesagt... Opel Lösung umsetzen und dann braucht man an der Ladestation gar nichts zu ändern. Ein Not-Aus bringt bestimmte Leute nur wieder auf dumme Ideen.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

zoppotrump
  • Beiträge: 1906
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Und was macht der BMW Service dann genau? Nur so Interesse halber.
Danke.

P.S.: Notentriegelung an der Säule bringt Fehlanwendungen mit sich, bspw. durch Spaßvögel.

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

USER_AVATAR
read
Ich sehe zwei Schuldige BMW das man einen Stecker/Ladung nicht vom Auto aus entsperren kann.

EnBW das sie eine nicht Angenommen Ladestation unter Strom stehen lässt.

Die Aussage das man vor dem Laden in die EnBW App schauen soll halte ich für den oberblödsin.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: EnBw Ladesäule ohne TüV Freigabe...

zoppotrump
  • Beiträge: 1906
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
mafli hat geschrieben: I
Natürlich nehme ich (Anfänger) die neue Ladesäule. Laut Bildschirm alles "schick": Bitte RFID Karte ranhalten, Ladepunkt wählen, Stecker mit Fahrzeug verbinden, Ladevorgang startet...

Denkste...

Es wurde kein Strom von der Säule geliefert.
Da frage ich mich, was während der Autorisierung geprüft wird. Wenn die Autorisierung positiv verläuft, müsste doch auch das Backend Zugriff haben und steuern können. Wie soll das denn sonst gehen?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag