i3s kommt, 3 Lade-Optionen

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
Benutzeravatar
folder So 3. Mär 2019, 22:34
Hallo.
Ich habe zwar auch eine mobile 22 kW Wallbox mit diversen CEE usw. Anschlüssen. Aber für zuhause geht es wirklich einfacher. Da nutze ich draußen eine einphasige Wallbox. In einer abschließbaren Garage würde meine selbst gebastelte Wallbox reichen ;).

Warum empfehle ich eine Wallbox?
Zwischen dem Hausstrom, z.B. CEE oder Schuko und dem Typ2 Stecker beim Auto braucht man eine Elektronik die die Kommunikation übernimmt. Bei Schuko sprichst du ja bereits von einem "Ziegel" ;). Dauernd ein Kabel (nebst Ziegel o.ä.) anzustecken macht grade im Regen auch keinen Spaß.
Grade draußen ist daher eine wetterfeste, fest montierte Wallbox einfacher und sicherer, gleich mit möglichst fest montiertem Kabel und irgendwie mit Schlüsselschalter abzusichern. Das ist wirklich bequemer, Kabel nur noch ins Auto rein, per Schlüssel einschalten, fertig. Meinetwegen auch per App.

Die Ladeleistung ist abhängig von deinem Fahrprofil:
Binnen 10 Stunden sind über Nacht an Schuko max. 20 kWh möglich; Einphasig sind es schon 34kWh; Dreiphasig bei i3 typischen 11kW wären 110kWh möglich. Da der Akku nur sehr selten ganz leer gefahren wird, man ist ja eine gewisse Reserve gewohnt, rechne mal damit das du i.d.R. bei 25% den Wagen wieder auflädst. D.h.im Alltag lädst du vielleicht alle paar Tage mal 30kWh. Dreiphasig ist mit 11kW natürlich schön, aber dein Akku hat nur 40kWh, er ist also nach 4, max. 5 Stunden voll.

Schuko würde bei deinem Profil fast reichen, hat aber den Nachteil das die Ladeleistung zum vorheizen im Winter nicht ganz reicht und Schuko-Verbindungen nicht zu den besten Kontaktvarianten gezählt wird. Beides könnte "draußen" etwas stören.
Mit anderen Worten: Bei deinen wenigen Tageskilometern reicht eine preiswerte einphasige Wallbox. Die kann schön langsam und Akkuschonend über Nacht den Wagen auffüllen. Muss es mal schnell gehen, z.B. für adhoc Fahrten, fährt man eh besser zu einem DC Schnelllader.
Wenn ein Schnelllader innerhalb von 10km zu erreichen ist kann das Laden dort sogar günstiger sein als zu Hause...

Mach dir aber keinen Kopf. Selbst wenn du die ersten Wochen nur mittels Schuko Notladekabel lädst und an den ersten DC Schnellladern übst: Du kommst voran, kriegst Erfahrung und wirst dann die richtige Entscheidung treffen.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018
Anzeige

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
eimsbush
    Beiträge: 28
    Registriert: Sa 2. Mär 2019, 12:09
    Wohnort: Norden
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 3. Mär 2019, 22:36
Es sei denn, uns allen macht der Wagen so viel Spaß, dass sich das Fahrprofil ändert und wir am Wochenende nur noch im i3 sitzen. Aber auch dann ist ja CEE blau noch ausreichend. Ich warte mal auf die Angebote des Elektrikers. Bin aber schon etwas schlauer dank Euch.

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
Benutzeravatar
folder So 3. Mär 2019, 23:02
Hallo.
Leider kennen sich die meisten Haus- und Hofelektriker damit nicht aus.
CCE blau ist zunächst einmal nur eine Hausstrom einphasige Steckdose mit verbesserten Steckkontakten. Das kannst du nicht einfach ala Verlängerungskabel mit dem Auto verbinden. Du benötigst zwingend die Kommunikationselektronik.
Und damit sind wir bei der wichtigen Frage:
Die Wallbox fest installieren oder immer beide Seiten einer mobilen Lösung anstecken. Preislich dürfte das mehr oder weniger egal sein. Wetterfester ist die fest installierte Wallbox.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
Benutzeravatar
folder So 3. Mär 2019, 23:12
Auch den Ziegel kann man wie eine Wallbox and die Wand hängen. Unterwegs hab ich den noch nie gebraucht deshalb hab ich den auch nicht im Auto. Die Elektronik die sich im Ziegel befindet ist genau die selbe wie in einer ein-phasigen Wallbox.
Zuletzt geändert von drilling am So 3. Mär 2019, 23:13, insgesamt 1-mal geändert.

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
eimsbush
    Beiträge: 28
    Registriert: Sa 2. Mär 2019, 12:09
    Wohnort: Norden
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 3. Mär 2019, 23:13
Wenn eh Elektrik-Arbeiten gemacht werden, kann ich auch gleich den Zwischenzähler setzen lassen und bin mit der Wallbox für die Zukunft gerüstet. Die kann fest außen hängen. Als Kabel wäre mir ein Typ2 8-10 Meter lieb, welches ich dann von der Wallbox über den Rasen zum Auto lege. Und welches ich mitnehme, wenn ich mal nach Hamburg fahre oder in Lüneburg lade. Gibt es sowas oder sind die Kabel immer fest an der Box? Das wäre doof, weil ich dann 2 Kabel kaufen müsste und es sich läppert.

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
Benutzeravatar
folder So 3. Mär 2019, 23:57
Hallo.
Unterwegs wirst du schneller laden mögen, d.h. da wirst du bei AC Ladesäulen natürlich ein dreiphasiges Kabel nutzen. Das musst du dann aber im Frunk mitführen. Ein 10m dreiphasiges Kabel ist jedoch sehr unhandlich und schwer. Standardkabel (dreiphasig) sind eher 5, max. 7 m lang. Du wirst schnell merken was ich meine. Dreiphasige Kabel sind schon sehr störrische Teile die insbesondere im Regen etwas unangenehm sind. Daher habe ich für die seltenen AC Ladungen eine dreiphasiges Kabel im Frunk und zuhause ein einphasiges Kabel in der Säule. Aber falls ich unterwegs die Wahl zwischen 2 Stunden an einer AC Ladesäule (dreiphasig) und 30 Minuten an einer CCS Säule habe … CCS hat immer ein eigenes Kabel montiert und ist somit viel angenehmer. Die AC Säulen fahre ich nur an wenn es gar nicht anders geht.

Es ist schlicht einfacher zuhause alle paar Tage ein simples, angemessen dünnes, einphasiges Kabel von der Wallbox zum Auto zu ziehen als immer eine mobile Wallbox hervorzukramen und zu installieren. Als Anfänger unterschätzt man das leicht da man immer von einem normalen Verlängerungskabel ausgeht. Das hat nur 3 x 2,5 mm² Adern. Wenn da jedoch ein 10m dreiphasiges Kabel mit 5 x 6 mm² genutzt wird, wird es richtig mühsam. Leider kenne ich das: Meine mobile 22kW Wallbox hat ein zu langes dreiphasiges Kabel und das ist genau der Grund warum ich sie so selten nutze. Mit diesem störrischen dreiphasigen Kabel ist sie einfach zu schwer und zu unhandlich für den täglich Gebrauch. Allein schon der Transport: Der Kofferraum des i3 ist ruckzuck voll. Nun gut, ich weiß jetzt wie man eine Wallbox baut und kann demnächst mal alles kürzen.

Da du eh eine Ladeelektronik benötigst und macht der Mehrpreis für ein zusätzliches einphasiges 10m langes Typ 2 Kabel ungefähr 130€ aus. Da man das dann einfach zuhause hängen lassen kann und so nicht immer umbauen muss... Mir war es den Preis wert.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
Kabelbaum
    Beiträge: 370
    Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
    Hat sich bedankt: 82 Mal
    Danke erhalten: 67 Mal
folder Mo 4. Mär 2019, 05:21
drilling hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 22:26
Bei deinem Fahrprofil reicht der Ziegel über Schuko dicke,...
Alles andere ist unnötige Geldverschwendung.
Da hast Du natürlich recht ...genauso Geldverschwendung und unnötig wie der ganze i3. ;)

Für viele ist die Wallbox ein wichtiges Komfortmerkmal. Zu wissen, das Auto zu Hause immer relativ schnell, ohne Wartezeit geladen zu haben. Laden über Schuko blockiert mir das Auto einfach zu lange. Spontane Fahrten sind beeinträchtigt.
...und dann der Vorteil einer Wallbox beim Laden im Winter.

Auch einen DC-Schnellader in der Nähe sehe ich nicht als Alternative zum AC-Lader, da
- ein ständiges Laden an DC die Batterie-Lebensdauer negativ beeinträchtigt
- man muss da erstmal hinfahren
- und warten
Zuletzt geändert von Kabelbaum am Mo 4. Mär 2019, 05:56, insgesamt 4-mal geändert.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
Kabelbaum
    Beiträge: 370
    Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
    Hat sich bedankt: 82 Mal
    Danke erhalten: 67 Mal
folder Mo 4. Mär 2019, 05:29
eimsbush hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 22:36
Es sei denn, uns allen macht der Wagen so viel Spaß, dass sich das Fahrprofil ändert und wir am Wochenende nur noch im i3 sitzen.
Da wird so passieren! 8-) Auch meine km-Leistung hat sich fast verdoppelt ...und der Wagen VOR dem i3s war schon ein Spaßauto. ;)
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
eimsbush
    Beiträge: 28
    Registriert: Sa 2. Mär 2019, 12:09
    Wohnort: Norden
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 4. Mär 2019, 07:48
@dedetto: Wieviel langsamer ist eine einphasige 11kWh-Wallbox denn im Vergleich zu dreiphasig? Das einphasige Kabel kann man dann ja hängen lassen, ein dreiphasiges in normaler Länge mitführen.

Von der Box zum Auto brauche ich aber ca 8 Meter. Muss ich genau messen.

Re: i3s kommt, 3 Lade-Optionen

menu
zbsi
    Beiträge: 145
    Registriert: Di 23. Okt 2018, 07:08
    Wohnort: Ostseeküste
    Hat sich bedankt: 40 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Mo 4. Mär 2019, 07:50
eimsbush hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 20:35
Ich möchte halt auch nicht jede Nacht im Schneckentempo am Gartenzaun lutschen.
Warum nicht? Für Deine 12 km Fahrweg hin und wieder zurück würde das allemal reichen. Somit wäre der Ladeziegel erstmal die beste Möglichkeit.
BMW i3 60Ah, nix REX (Baujahr 2015 / Software I001-16-11-502)
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag