Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • green_Phil
  • Beiträge: 2282
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
  • Wohnort: Roding
read
Hasi16 hat geschrieben:Wenn es in diesem Tempo weitergeht, dann ist CCS in fünf Jahren flächendeckend vorhanden.
In 5 Jahren ist der i3, was die Drillinge heute sind: Gestriges. Eine wichtige Rolle wird der i3 in 5 Jahren nicht mehr spielen. Es geht vor allem um die Zeit bis in 5 Jahren! Und was in 5 Jahren ist, wissen wir nicht. Vielleicht haben bis dahin die staatlichen Forschungsprojekte festgestellt, dass es keinen Bedarf für Elektromobiliät und Ladesäulen gibt... überspritzt gesagt.
Anzeige

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Das Problem ist ja auch, dass der unbedarfte Autozeitungstester (oder ganz "normale" Kunde) an die nächste Säule fährt und sich wundert, dass nix vorwärts geht mit der Ladung und sich entsprechend (zu recht) beklagt...
Eine 22kW AC Ladung in alle deutschen E-Mobile würde schon mal ein Killeragument nehmen.
MS75D, Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
In der jetzigen CCS-Mangel-Situation hätte BMW Enttäuschung bei Kunden vorbeugen können, indem man den i3 ladetechnisch breit aufgestellt hätte. Und genau darum würde es auch mir gehen: nicht total aufgeschmissen sein, wenn CCS nicht zur Verfügung steht. Mag sein, dass öffentliches AC-Schnellladen in ein paar Jahren verzichtbar ist (und für zu Hause brauchen eh nur die wenigsten so etwas). Aber heute ist heute und alles andere ist Glaskugel.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

Hamburger
  • Beiträge: 711
  • Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Wenn keine weiteren öffentlichen/halböffentlichen AC-Lademöglichkeiten insbesondere in den Gebieten mit vielen Laternenparkern bzw. an P&R- und Mitarbeiterparkplätzen geschaffen würden, blieben Elektrofahrzeuge weitgehend den Eigenheimbesitzern mit Lademöglichkeit auf dem eigenen Grundstück oder am festen Stellplatz vorbehalten.

Da ich zu den Laternenparkern gehöre und ich außer der nächsten öffentlichen 11kW-AC-Säule keine andere tägliche Lademöglichkeit habe fällt der i3 in der aktuellen Konstellation mit der einphasigen angeblichen "Schnellladung" <ROFL>
leider aus meinem Raster... auch wenn er mir ansonsten neben dem ebenfalls nur einphasigen Soul EV von den Abmessungen derzeit am für meine Anforderungen geeignetsten erscheint.
Bei der B-Klasse und Smart ist dreiphasiges Laden zwar gegeben, aber das noch schnellere DC-Laden für Langstrecken wiederum nicht.
Bleibt für mich als Hochsitzfan nur das Abwarten auf das was hoffentlich rasch kommen wird...
zB. "Tesla Model 3C" Crossover
oder BMW überwindet sich doch schnell, dem i3 neben einem Akkuupgrade auch ein 3phasiges-AC-Ladegerät für 11kW oder gar 22kW zu spendieren.

Ein Plugin mit Explosionsmotor und Alibi-E-Motor ist keine Alternative für mich.
09.16-09.18: i3 94Ah BEV
09.18- 12.18 : Leaf 2 nextmove
seit 14.12.18 : i3s 120Ah
https://twitter.com/alphadelta44
„Ihr sagt, dass ihr eure Kinder über alles liebt. Und trotzdem stehlt ihr ihnen ihre Zukunft, direkt vor ihren Augen”
Greta Thunberg

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Hamburger hat geschrieben: Da ich zu den Laternenparkern gehöre und ich außer der nächsten öffentlichen 11kW-AC-Säule keine andere tägliche Lademöglichkeit habe fällt der i3 in der aktuellen Konstellation mit der einphasigen angeblichen "Schnellladung" <ROFL>
leider aus meinem Raster...
Willst Du Dich im Ernst täglich an den 11kW-Lader stellen und mehrere Stunden Deiner Freizeit mit Warten verbringen?? Was ist, wenn die Ladesäule defekt, besetzt oder zugeparkt ist? So etwas käm für mich überhaupt nicht in Frage. Gerade Laternenparker brauchen Ganz-Schnell-Lader (oder alternativ Schukosteckdosen/3,6kW-Typ2 in den Laternen). Ansonsten wird die Elektromobiliät zum täglichen Krampf.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Also ich musss für meinen täglich Arbeitsweg (160km) 1x 20-30min an einen 22kW Lader um sicher durchzukommen.
Darin sehe ich überhaupt kein Problem, da ich die 30min für meinen täglichen Spaziergang nutze, den ich sonst zu Hause gemacht habe. (Brauche ich da ich im Büro nur sitze...) ;)

Mit einem 11kW Lader wäre es schon leicht öde, mit einem 7,5kW Lader unmöglich...
MS75D, Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

Hasi16
read
Hamburger hat geschrieben:Ein Plugin mit Explosionsmotor und Alibi-E-Motor ist keine Alternative für mich.
Ja, dann lieber ein reiner Verbrenner! :lol:

Viele Grüße
Hasi16

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Tho hat geschrieben:Also ich musss für meinen täglich Arbeitsweg (160km) 1x 20-30min an einen 22kW Lader um sicher durchzukommen.
Darin sehe ich überhaupt kein Problem, da ich die 30min für meinen täglichen Spaziergang nutze, den ich sonst zu Hause gemacht habe.
Ist die Säule denn zuverlässig immer funktionsfähig und auch ein Platz frei?
Auf die täglichen Zeiten schaue ich schon sehr, deshalb tue ich mich auch sehr schwer mit einem Haus, das uns gerade interessiert, aber 24km von von meiner Arbeit weg ist. Tägliche 30 Minuten on top wäre für mich ein absolutes NoGo.
Für gelegentliche Fahrten - kein Ding.
Hamburger hat geschrieben:Ein Plugin mit Explosionsmotor und Alibi-E-Motor ist keine Alternative für mich.
Der E-Motor im i3 ist immer der gleiche, egal ob BEV oder PHEV. Muss dann wohl beim BEV auch Alibi sein... :lol:
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Ist die Säule denn zuverlässig immer funktionsfähig und auch ein Platz frei?
Auf die täglichen Zeiten schaue ich schon sehr, deshalb tue ich mich auch sehr schwer mit einem Haus, das uns gerade interessiert, aber 24km von von meiner Arbeit weg ist. Tägliche 30 Minuten on top wäre für mich ein absolutes NoGo.
Für gelegentliche Fahrten - kein Ding.
Ja, ich habe zwei die ich anfahren kann in größeren Abstand, beides RWE 2x22 im Messemodus.
Bisher gab es noch nie ein Ladeproblem. Ein anderes E-Auto treffe ich hier im Osten selten, es passiert vielleicht 1-2mal im Monat das noch jemand lädt. Aber da 2x22 an den RWE Säulen bisher noch nie ein Problem (max. 1 Auto ladend angetroffen), außerdem war bisher immer ein Fahrer am Auto.
Wenn es hart auf hart kommt, liegt auch noch eine 2x 11kW und eine 32A DSK am Weg, oder diverse 11kW der Stadtwerke in der Nähe des Arbeitsortes, dann aber kostenpflichtig + Parkgebühr. Wegen der Parkgebühren meide ich diese.

Aber, im Winter werde ich vorraussichtlich wieder 2-3 Monate den Verbrenner nehmen. Wenn ich wegen Schnee oder querstehenden LKWs längere Zeit stillstehen muss bei -15C oder mehr, da habe ich bei E-Auto doch etwas Sorge zu stranden. :shock:
MS75D, Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Ab 2016 i3 mit größerer Batterie

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6795
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Hasi16 hat geschrieben:
green_Phil hat geschrieben:Ach Hasi, also das mit Tank&Rast Ende 2016 - das will ich sehen! Vergiss nicht, ab September ist Bodenfrost in Deutschland!
Du magst deine Zweifel haben - ich auch. Aber als ich den i3 bestellt habe gab es Deutschlandweit zwei CCS-Säulen.
Natürlich gibt es noch viele Flecken, wo kein DC verfügbar ist, aber warum sollte es so bleiben?
Wenn es in diesem Tempo weitergeht, dann ist CCS in fünf Jahren flächendeckend vorhanden. Und das finde ich nicht unrealistisch. Jetzt mag einem das alles ewig vorkommen, aber so lang ist das eigentlich gar nicht...

Viele Grüße
Hasi16
Du vergisst, dass in 5 Jahren auch ERHEBLICh mehr Elektroautos geben wird. DIe Lage mit den Ladesäulen wird sich also nicht verbessern - ich vermute eher verschlechtern.
Bild
Skoda Enyaq 80x <-- der macht sowas von Spaß - WOW!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag