Verbrauch im Winter?

Verbrauch im Winter?

Snaily
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Fr 12. Apr 2019, 10:13
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Obwohl dieser Winter seinem Namen bisher wenig gerecht wird und die Temperaturen selten tief unter Null sind, verbrauche ich mit meinem I3 ca 35% mehr als im Sommer. Dh bei meinem Fahrprofil von 2x35km Autobahn mit 100km/h, Innenraumtemperatur 21°C, kurz Sitzheizung, kein Vorklimatisieren und Parken in einer nicht geheizten freistehenden, gemauerten Garage liege ich bei um die 18-20kWh/100km. Errechnet aus der geladenen Leistung.

Schaue ich bei Spritmonitor ist bei vielen Nutzern der Unterschied nicht so signifikant. Ehrlich gesagt hatte ich mit einen solchen Unterschied nicht gerechnet. Zumal das bedeutet, dass die reinen Energiekosten auf dem Niveau eines verbrauchsgünstigen Verbrenners liegen. Jetzt war Geld sparen war zwar nicht das Ziel der Anschaffung aber ein wenig enttäuschend ist es schon.
Anzeige

Re: Verbrauch im Winter?

cma410
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Do 4. Jul 2019, 18:21
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Mein 94er i3 verhält sich da ähnlich. Aber selbst bei 20 kWh reden wir von Energiekosten von etwa 5 Euro, also dem Gegenwert von 3 Liter Diesel - das wäre dann schon ein SEHR sparsamer Verbrenner. Oder tankst Du nur mehr bei Ionity zum neuen Superspar-Tarif von 79 Cent pro kWh 😂😂 !?

Gruß aus Wien, wo 20 kWh überhaupt nur weniger als 4 Euro kosten ...
Christoph
BMW i3 94 Ah seit Juni 2019
Mercedes EQC ab Mai 2020

Was haben Elektroautos und Durchfall gemeinsam? Die Angst es nicht nach Hause zu schaffen!

Re: Verbrauch im Winter?

USER_AVATAR
read
Kann ich bestätigen mit 20 Grad u Comfort , sitze 1 , im Stadtbereich um 20 kWh über Land bei 100 km/h BAB 15 kWh. Nur bei Regen nimmt er dann 18 kWh,der Regen tut der Batterie sehr weh.
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >25000 km,Juicebooster 2 ,MATE Bike,

Re: Verbrauch im Winter?

USER_AVATAR
  • SU-N_i3
  • Beiträge: 95
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 21:35
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Meiner Meinung nach zählt der Bordcomputer die verbrauchte Energie beim Vorklimatisieren nicht mit - nur das was während der Fahrt verheizt wird. Wenn da die Heizung erst mit Fahrtantritt hochfährt, schlägt sich das entsprechend nieder. Die Standheizung beim Verbrenner tickt da ja auch nicht anders.

Die WP zieht ca 0,8-1kW/Stunde, in der Hochlaufphase 3-5kW für 5-10 Min., das läßt sich über die Wallbox nicht verläßlich ermitteln

Ich starte die Vorklimatisierung daher möglicht immer - auch wenn das Fahrzeug nicht angesteckt ist. Dann fällt der Heizlast-Peak und die Fahrlast nicht zusammen. Das kann aber auch eine esotherische Sicht sein.

Re: Verbrauch im Winter?

USER_AVATAR
  • Metalomaniac
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:20
  • Wohnort: um Ulm herum
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Mein Verbrauch (auch Bordcomputerangaben) sind im Winter jetzt auch deutlich höher als sie im Oktober waren, als ich den i3 bekommen habe.
Was mich mehr erstaunt, als deine 18-20kWh Winterverbrauch ist die Angabe "35% mehr als im Sommer" - d.h. du hast im Sommer bei Autobahnstrecke manchmal nur 13.3kWh Verbrauch geschafft?

Re: Verbrauch im Winter?

USER_AVATAR
read
Dito hier das selbe. i3 94Ah mit WP.
Jetzt im Moment ca. 20kWh/100km.
Bei Temperaturen ab ca 15 Grad dann ca. 15kWh/100km.
Immer selbe Strecke. Beides ohne Vorwärmen.
Ca 6km AB mit 120km/h. Und ca 6km innerorts mit 50km/h.

Wenn ich im Winter jeden morgen die Standheizung laufen lasse komme ich mit einer Akkuladung 100% auf 10% ca. 110km weit. Das entspricht einem rechnerischen Verbrauch von 23kWh/100km!
Also mehr wie wenn ich bei meiner kurzen Strecke das Vorheizen weg lasse.
Finde das auch nicht berauschend aber für meine Strecke reicht es zum Glück dicke.
Wenn man längere Strecken fährt relativiert sich das dann auch wieder weil man nicht so oft den Innenraum aufheizen muss.

Re: Verbrauch im Winter?

backblech
  • Beiträge: 703
  • Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
35% kann ich bestätigen trotz Wärmepumpe. Ich pendel 50km einfach zu 100% Landstraße.
Wenn man das Fahrverhalten zw. Winter und Sommer nicht ändert. Kurzstrecken wirken sich auch im BEV negativ aus.
Die ersten km ist der Verbrauch höher, auch wenn man vorklimatisiert. Ist eben alles etwas kälter.
Nach meiner Beobachtung pendelt sich das erst nach 15 - 20 km ein.

Bei +10°C. mit Sonnenschein bin ich letzte Woche fast mit normalem Sommerverbrauch heimgefahren. Ohne Heizung.
BMW i3 60Ah 03/17-01/19
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: Verbrauch im Winter?

backblech
  • Beiträge: 703
  • Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Metalomaniac hat geschrieben: Mein Verbrauch (auch Bordcomputerangaben) sind im Winter jetzt auch deutlich höher als sie im Oktober waren, als ich den i3 bekommen habe.
Was mich mehr erstaunt, als deine 18-20kWh Winterverbrauch ist die Angabe "35% mehr als im Sommer" - d.h. du hast im Sommer bei Autobahnstrecke manchmal nur 13.3kWh Verbrauch geschafft?
Autobahn ist relativ - dazu müsste man Verkehrsdichte und Geschwindigkeit kennen.
BMW i3 60Ah 03/17-01/19
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: Verbrauch im Winter?

Snaily
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Fr 12. Apr 2019, 10:13
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Aber selbst bei 20 kWh reden wir von Energiekosten von etwa 5 Euro, also dem Gegenwert von 3 Liter Diesel
Da hast Du wohl andere Preisverhältnisse als ich. Die kWh kostet mich brutto 0,327€. Dh bei 20kWh/100km macht das rund 6,5€. Meinen Golf 6 bin ich bei gleicher Strecke aber mit höherer Geschwindigkeit mit 4,5L/100km im Winter gefahren. Das sind bei aktuellen Dieselpreis 5,4€. Also 1,1€ weniger auf 100km.
im Stadtbereich um 20 kWh über Land bei 100 km/h BAB 15 kWh
Da komme ich bei 100km/h auf der AB und ohne Windschatten im Winter gar nicht dran. Eco Pro Modus, Conti Winterreifen und Sitzheizung nur die ersten 5 Minuten auf Stufe 1.

Re: Verbrauch im Winter?

Celestar
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
20 kWh außerhalb der Autobahn schaffe ich gar nicht. Normalerweise eher 15-17kWh im Winter, im Wesentlichen Stadtverkehr und Berufsverkehrautobahn. Im gesamten Jahr knapp unter 15kWh mit Ladeverlusten.

Celestar
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag