Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

jfive
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mi 18. Sep 2019, 11:01
read
Hallo souldk!

Danke für deinen Beitrag, das ist ja so ziemlich dieselbe Ausgangssituation wie bei mir!
Insofern werde ich mich demnächst zum Händler begeben :)

Merci!
Anzeige

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

damack
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Fr 16. Aug 2019, 23:10
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Also ich bin jetzt 3 mal nach Holland gefahren und hab 600km gehabt mit dem I3 120Ah. Dabei hab ich es geschafft 250km auf der Autobahn zu fahren und hatte eine Restreichweite von 8%

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

USER_AVATAR
read
powmax hat geschrieben: 180 km - bei 130 km/h in der Ebene und dann ist Ende. Der Verbraucht (i3S) liegt dann bei etwa 21+ kWh/100km, der Fahrfreude stehen max. 39 kWh Netto zur Verfügung. Das Spass Model braucht im Schnitt 2kWh/100km mehr.
Wir haben erst ca. 1300km auf unserem i3s, aber ich denke, das kommt gut hin.
Ich hab ca. 58km einfach und davon 50km AB und das passt mit dem s locker bei flotter Fahrweise, ich lade auch meist nie voll. Bei Deiner Strecke könnte es im Winter eng werden. Nicht dass man nicht mehr hinkommt, aber vielleicht minimal langsamer machen. Und zumindest im Winter immer voll laden und Vorkonditionierung und Vorklimatisieren nutzen (also zu Hause Laden können) und Wärmepumpe.
Robbi hat geschrieben: Genau aus diesem Grund hab ich auf das Spaßmodell verzichtet. Muß nicht sein, - der I3 ohne "s" macht auch Spaß beim Fahren und ist wirtschaftlicher!
Das "Geprotze" mit dickeren Reifen und tiefergelegt brauch ich nicht (mehr).
Das ist beim i3 ein Vorurteil und ich würde an jfives Stelle gerade für so eine Strecke auch den s probieren. Der i3s fährt gerade bei höheren Tempi spürbar sicherer, stabiler und souveräner, gerade wenn dass der eigene Haupteinsatz ist, sollte man den s zumindest mal versuchen (oder i3 mit Sportpaket).
Ich selbst hatte zwanzig Erwachsenenjahre gar kein eigenes Auto, die letzten zehn einen Kastenwagen mit wahnwitzigen 59kW und hab über Leute mit sog. Sportwagen gelästert und sowohl ich als auch meine Frau (die extrem defensiv fährt und sich exakt an jedes Tempolimit hält) fanden den i3 aufgrund seiner schmalen Trennscheiben und Spur auf AB und Landstraße manchmal etwas sensibel und den i3s spürbar besser.
Daraus jetzt abzuleiten, dass jeder i3s nehmen muss und jeder der normalen i3 fährt doof ist, wäre genauso falsch, bei Schwerpunkt Stadt&Land passt der i3 super und ist supersparsam. Allerdings hat der i3s da auch nicht viel mehr Verbrauch, auf der AB allerdings spürbar, einen Tod muss man halt sterben.
Mit i3 kämst Du dafür bei Deiner Strecke vom Verbrauch besser/sicherer hin.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

USER_AVATAR
  • Wacek
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:10
  • Wohnort: Metropole Ruhr
  • Hat sich bedankt: 176 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Hallo,

letzten Samstag habe ich meine erste etwas längere Tour mit dem i3 (120 Ah) unternommen:
Strecke: 477km (knapp 400m Höhenunterschied, aber über 1000 Höhenmeter auf der gesamten Strecke)), davon 450km Autobahn, Rest Stadt und Außerorts bis max. 70 km/h.
Die halbe Strecke mit Klimaanlage.
Geschwindigkeit: Autobahn: max. 120-130 km/h - in Baustellen und bei Begrenzungen langsamer.
(die Durchschnittsgeschwindigkeit lag am Ende bei 89,4 km/h)
Verbrauch: der Durchschnittsverbrauch lag am Ende bei 15,7kW/100km

Theoretisch wäre also die Strecke mit zwei Ladungen zu schaffen. Allerdings war ich mit 80% gestartet, und habe unterwegs immer nur bis max. 80% nachgeladen. So mußte ich dreimal nachladen.

=> mit einer Ladung kommt man mit dem i3 120Ah selbst auf der Autobahn locker über 200 km weit.
BMW i3 120Ah, EZ 07/2019 (Prod.: 2019-06-24), SW: I001-19-03-530
BMW i3 60Ah, EZ 01/2014 (Prod.: 2013-12-12), SW: I001-17-11-520
PV: 5kWp

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

USER_AVATAR
read
Trotzdem ist der Wert von 250-270km Autobahn mit 130km/h "wo geht" in meinen Augen zu hoch gegriffen.
Der Knackpunkt ist vermutlich "wo geht".
250-270km Autobahn im Sommer sind möglich, aber erfordern sehr sparsame Fahrweise, wenn man nicht am Ziel mit 0% plant.
Ich würde da eher 110 -120 km/h als Höchstwert angeben für diese Strecke.
BMW I3 120Ah

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

USER_AVATAR
read
Am Wochenende musste ich zweimal 250km von Flensburg nach Niedersachen und wieder zurück.
Allein und mit drei Personen und Gepäck.
11°/12° und 11°/17°, viel Regen, nasse Fahrbahn, teilweise windig. Scheibenheizung an, 21°/22° Temperatur eingestellt, Lüftung auf 2.
Tempomat 105/110km/h, ein Tag mit viel Stau, ein Tag ohne, dafür auch mal länger Strecken etwas schneller 115km/h. 90% Autobahn.
Alle vier Touren hatte ich eine Reichweite von ca 220-240km.
Mit 130km/h wäre das nicht möglich gewesen.
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
10/2019 BMW i3 BEV upgrade von 60Ah auf 120Ah (42,2 kWh)

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

Ungard
  • Beiträge: 1576
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 348 Mal
read
Regen killt einen halt, das ist klar. Wenn dann noch Wind dazu kommt kann man lansgamer fahren und trotzdem 50-80% mehr verbrauchen als bei trocken ohne Wind.
Bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

motoqtreiber
  • Beiträge: 853
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 323 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
read
Ich fahre regelmässig 200 km AB mit dem i3 Rex. Bei 110 km/h sind dann noch 30 km übrig. Bei 115 km/h bleiben 6% SOC.
Ciao,
motoqtreiber

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - VW ID.3 bestellt (First Mover)

Re: Autobahn Pendler - Reichweite mit BMW i3 120 Ah

USER_AVATAR
read
Der 120er reicht in (fast) jedem Fall für die Strecke mit i3 wie i3s. Der s fährt sich bei AB/hohem Tempo spürbar besser, ab einem das den Mehrpreis und den Mehrverbrauch wert ist, muss man selber wissen bzw. am besten ausprobieren, bei uns war es eher andersrum, dass uns der i3 da unerwartet wacklig vorkam.
Der Mehrverbrauch ist nicht immer gleich, wenn man mit dem i3s gemütlich fährt, kaum AB oder sehr langsam oder bei viel Verkehr ist er auch recht sparsam, dann schätzungsweise 10% durstiger als der i3. Dass er auf der AB bei mittelhohem Tempo nochmal so viel mehr säuft, dürfte vor allem daran liegen, dass er einen von Fahrwerk/Fahrverhalten wie Motorisierung dazu einlädt, es laufen zu lassen, wo man sich beim i3 mehr zuückhält und nicht ganz so wohl fühlt. Wenn man mit i3s genauso gemütlich wie die meisten mit i3 Langstrecke fährt, ist der Verbrauch erträglich größer. Und wen man flott fährt, ist der Spaß vieeel größer... ;-)

Ich will aber gar nicht zum i3s missionieren, wir haben nur i3 genommen, weil das Auto neben meinen 50km AB einfach mind. ebensoviel von meiner Frau in der Stadt und für Mittelstrecken auf der Landstraße bewegt wird, so dass uns i3s der beste Komproimiss für beides schien. Für "ausschließlich" meine 58km ins Büro hätten wir/ich keinen i3 genommen, sondern ein Model 3, vermutlich SR+. Für sogar noch 40% längere Strecke, satte 150km AB jeden Arbeitstag, 35.000km im Jahr erst recht. Klar kostet das bei den derzeit möglichen Rabatten für i3 erstmal mehr, aber es passt einfach besser als ein i3 für absoluter Schwerpunkt AB, man muss auch nur alle 2 Tage nachladen und der Mehrpreis ist angemessen/man bekommt entsprechend mehr.
Darüber schonmal nachgedacht?
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag