Fragen von einem neuer Besitzer.

Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Nikos Chrysostomidis
    Beiträge: 4
    Registriert: Sa 10. Aug 2019, 12:18
folder Sa 10. Aug 2019, 19:25
Hallo Leute. Ich schreibe aus Griechenland. Ich habe vor zwei Monaten den i3s (42 kWh und ohne REX) bestellt und warte auf meine neue EV. Ich moechte ein paar Fragen stellen: 1. Soll ich am Anfang nicht die volle Leistung des Electromotor nutzen und nicht voll Gas geben um den Motor zu schoenen. Wenn ja, fuer wie viele km ??? 2. Muss man den Akku des Auto nicht hauefig ganz leer laden ??? Also Laden muss man wenn der Akku ca 25 % und nicht weniger, um die Lebensdauer zu maximieren ??? 3. Im Audi e-tron gibt es die Moeglichkeit den Akku nicht voll zu laden, sondern bis zu 90% um die Lebensdauer zu vergroessern. Ist das sinnvoll fuer den i3, oder ist es besser voll zu laden ??? Ich warte auf euere Antworten. Vielen Dank voraus und Gruesse aus Griechenland. PS. Uebrigens DC (fast charger) infrastructur gibt es hier ueberhaupt nicht. Nur in Hotels und Tankstellen gibt nicht viele , aber immer mehrere die letzte Zeit AC charger. Also zZ in Griechenland EV nur als Cityautos zu denken. Ich hoffe, dass diese Tatsache bald aendern wird.BildBild


Sent from my iPhone using Tapatalk
Anzeige

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Benutzeravatar
folder Sa 10. Aug 2019, 21:26
Hallo.
Grüße nach Griechenland...

Fahr einfach von Anfang an ganz normal. Du wirst schnell merken das du eigentlich nie Vollgas geben musst. Der i3 beschleunigt immer ausreichend ;).

Wenn es dein tägliches Fahrprofil zulässt lade ihn an AC zwischen 20 - 90 %. Die 20% dienen der Reserve, braucht du alles nutze alles, kein Problem.
Der i3 hat keine Ladegrenze, d.h. er lädt von sich aus immer voll auf 100%, es sei denn du ziehst den Stecker. 100% sind an AC auch kein Problem, wenn es aber grade passt kannst du den Ladevorgang auch früher abbrechen. Ich mache es jedenfalls so...
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Nikos Chrysostomidis
    Beiträge: 4
    Registriert: Sa 10. Aug 2019, 12:18
folder Sa 10. Aug 2019, 21:31
Vielen Dank !!!


Sent from my iPhone using Tapatalk

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 10105
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 455 Mal
folder Sa 10. Aug 2019, 21:57
Hallo und willkommen hier im Forum.

leider hat der i3 keine einstellbare Ladebegrenzung, du solltest es also so machen, wenn du weißt dass du am nächsten Tag damit wieder fährst, kannst du ihn ruhig vollladen, wenn du weißt dass er länger als einen Tag stehen wird möglichst nur bis 80/90 % laden. wenn du ihn mehr als eine Woche stehen lassen willst, würde ich dir sogar nur zu 60-70% raten. Es geht dabei einfach nur um die Akku-Lebensdauer, das wirkt sich aber frühestens erst in ein paar Jahren dann positiv oder negativ aus.
Einfahren wie einen Verbrenner-PkW muss man den i3 nicht, trotzdem ihn die ersten paar 100 km nicht ganz so hart ran zu nehmen kann nichts schaden. Für die Lager, damit sie sich gut einlaufen und auch den Akku der zuerst auch etwas arbeiten muss bis er dann zu seiner besten Form findet.
Für den Akku ist es auch nicht besonders zuträglich wenn er unter 20% entladen wird, besonders wenn er in diesem Bereich noch richtig gefordert wird. Du solltest dich möglichst im Fenster zwischen 20 und 80 % bewegen, das ist optimal. Sicher, wenn man noch Reichweite ab und zu benötigt dann fährt man ihn eben weiter runter aber tritt auch dabei nicht mehr so stark aufs Pedal.

VG:

Klaus

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Nikos Chrysostomidis
    Beiträge: 4
    Registriert: Sa 10. Aug 2019, 12:18
folder So 11. Aug 2019, 07:39
Vielen Dank !!!


Sent from my iPhone using Tapatalk

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Benutzeravatar
folder So 11. Aug 2019, 17:42
Mal so nebenbei.... der i3 ist nie ganz voll wenn er 100% anzeigt. Der wird auch nie ganz leer wenn er 0% anzeigt. Dieser Puffer wird automatisch geregelt.
Ich fahre den i3 nun schon 43.000km in 15 Monaten und stecke den Nachts eigentlich immer an AC und ab und zu lade ich auch CCS.
Mein 33kw Akku hatte als ich ihn abgeholt hab eine Max. Kapa von 29,8kw. Aktuell bewege ich mich immer noch zwischen 29,7kw und 29,9kw je nach Temperatur.
Fahre einfach wie du magst und lade wann immer du magst.... mach dir da keine Gedanken. BMW hat da schon ein cleveres Lademanagement programmiert ;-)

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Kabelbaum
    Beiträge: 427
    Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
    Hat sich bedankt: 94 Mal
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Mo 12. Aug 2019, 08:57
Ich versteh diese ständige Angst um vermeintliche Fehlbehandlungen der Batterie nicht. Das Batteriemanagement verhindert doch die gravierendsten "Misshandlungen".

Hier im Forum wird immer wieder die hohe Lebensdauer der Batterien propagiert. Ich lese da was von min. 1500 Ladezyklen. Macht bei einer Reichweite von ca 260km des i3 eine Laufleistung von ca. 400.000km.

Ist das so tragisch wenn jetzt durch suboptimales Fahr- bzw. Ladeverhalten die Lebensdauer um einige 1000km schrumpfen würde?
Allemal bessere Aussichten als bei jedem Durchschnittsverbrenner.
Zuletzt geändert von Kabelbaum am Mo 12. Aug 2019, 09:54, insgesamt 2-mal geändert.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Benutzeravatar
folder Mo 12. Aug 2019, 09:05
Ich stimme @treehacker zu. BMW gibt für die Kunden sowieso nie die komplette Batteriekapazität zur Nutzung frei. Bei einem 120Ah sind nur ca. 37,9 kWh (Nettokapazität) von 42,2 kWh (brutto) nutzbar.

Insofern musst du das Ladefenster meiner Meinung nach - außer bei wirklich längeren, mehrwöchigen Standzeiten - nicht noch einmal zusätzlich einschränken. Wenn du das Auto mit sehr geringer Reichweite (kleiner 5% oder so) abstellst, kommt sowieso die Meldung, dass man den Akku vor längeren Standzeiten laden sollte.
BMW i3 60Ah REX Suite, 11/2015, 77.777 km // BMW i Wallbox Plus // PV 8,8 kW

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Benutzeravatar
    ZZTop
    Beiträge: 139
    Registriert: Mi 10. Jan 2018, 20:51
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mo 12. Aug 2019, 11:18
Genauso ist es. Die Akkupflege Tipps entstammen noch einer Zeit, als es den I3 noch gar nicht gab. Der I3 ist quasi idiotensicher.

Re: Fragen von einem neuer Besitzer.

menu
Ungard
    Beiträge: 906
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 27 Mal
    Danke erhalten: 214 Mal
folder Mo 12. Aug 2019, 11:55
Gestern auf YT einen Kommentar gelesen, man sollte einen Akku NIemals mit über 80% für mehrere Stunden! abstellen. Heißt wenn man bei AC voll lädt, dann NUR wenn man in den nächsten 10-20 Minuten los fährt und wieder unter 80% kommt. Das sei alles physik und Chemie und ja erwiesen.
Meinen Einwand, das voll ja eh nicht voll ist und es sicher nicht übermäßig schadet den Akku über nacht mal 3-4h voll zu haben wurde nur mit: Keine Ahnung abgetan.
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag