"Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

USER_AVATAR
  • Wacek
  • Beiträge: 317
  • Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:10
  • Wohnort: Metropole Ruhr
  • Hat sich bedankt: 683 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Was im versteckten Menü angezeigt wird, ist nur ein grober momentaner Wert - auch wenn die Anzeige auf ein Zehntel genau sugerriert, dass es ein genauer Wert ist...
Das Ermitteln der genauen Kapazität ist recht kompliziert und zeitaufwendig, und wird normalerweise nur gemacht, wenn es unbedingt sein muß (z.B. Garantiefall):
  • vollladen (100%)
  • leerfahren (nahe 0%)
  • vollladen (100%)
  • leerfahren (nahe 0%)
  • vollladen (100%) incl vorklimatisieren
  • messen
vollelektrisch unterwegs seit 27.07.2019
Anzeige

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

USER_AVATAR
read
Wie wird das gemessen ? Ich meine aber auch dass die dort angezeigten Werte nicht viel wert sind. Wir durften ja schon einige Male erleben dass durch Updates der Hersteller oder auch Resets die Werte wieder deutlich angestiegen sind.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

USER_AVATAR
  • Wacek
  • Beiträge: 317
  • Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:10
  • Wohnort: Metropole Ruhr
  • Hat sich bedankt: 683 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
also wenn man es nur wieder im Geheimmenü auslesen möchte, lädt man beim dritten mal voll, mit Vorklimatisierung, damit der Akku am Ende auch schön auf Betriebstemperatur ist, und bei 100% liest man den Wert aus.
Die Werkstatt misst beim dritten Laden (ab 0%) die geladene Energie bis 100%
(Dafür gibt es wohl in ISTA eine extra Prozedur)

Hintergrund:
Wir wollten es vor dem Verkauf unseres i3 60Ah bei BMW messen lassen - ein potentieller Käufer hat darauf bestanden (Batterie-Zertifikat).
Plan war: übers Wochenende zwei mal "leerfahren und voll laden", und am Montag bei BMW messen lassen.
Bereits einmal "leerfahren und voll laden" hat eine Verbesserung von "Batt. Kapa. max" von 15,6 kWh auf 15,9 kWh gebracht.
zum zweiten leer-voll, und zur abschließenden Messung kam es "leider" nicht mehr, weil das Auto am WE verkauft wurde. Ohne Zertifikat - dem Käufer reichte der Wert unter 13.08.
vollelektrisch unterwegs seit 27.07.2019

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

noXan
  • Beiträge: 821
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 576 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
Eine lineare Hochrechnung anhand folgender Werte ist ein ungefährer Gradmesser für den SoH (Infos lt. Datenblatt 94ah Zellen), wobei die 3 Jahre etwas zu Früh für die lineare Betrachtung sein könnten. In der ersten Zeit verliert die Batterie proportional mehr Kapazität als danach:

Kalendarische Alterung
- 80% nach 17 Jahren
- 70% nach 26 Jahren

Zyklische Alterung
0,5C/1C bei Raumtemperatur
- 80% nach 3200 zyklen
- 70% nach 5200 zyklen

1,0C/1C bei 45°C
- 80% nach 1500 zyklen
- 70% nach 2500 zyklen


Im Fall oben:
3 Jahre = -3,5%
312 Zyklen = -1,95 bis -4,16%

In Summe: 92,3 bis 94,5% Restkapazität
Zuletzt geändert von noXan am Di 22. Feb 2022, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
BMW I3 120ah REX, BJ2014, 159100km, REX Anteil 10,4%

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

USER_AVATAR
read
Hab da mal was im BMW Garagenhandbuch gelesen (da nicht mehr online = kein Link): Wie der Prozess ist wenn die Restkapazität möglichst genau gemessen werden muss.

Zitat von einem anderen Thema:
michidelponte hat geschrieben: Der einzige Weg die aktuelle Batteriekapazität (möglichst genau) zu ermitteln ist den Wagen von 100% auf 0% runterzufahren und die Kapazität mit dem Verbrauch und zurückgelegten Strecke zu errechnen. Evtl. nach der ersten 100% Ladung die Batterie 2-3h balancen (Battery Balancing) lassen und auf 99% runterfahren/heizen und nochmal auf 100% laden. Auch würde ich gucken, dass das Temperatur Delta der Batterie Teamp nicht zu gross ist. Also nicht mit 10° losfahren und am Schluss 25° drin haben. Sondern eher so 22° bis 26° oder etwas in der Richtung.
michidelponte hat geschrieben: Da dies für eine Garage zu aufwändig ist steht im BMW i3 Garagenhandbuch, das die Batterie auf 0% entladen werden soll mit der Heizung und offenem Fenster (steht echt da :mrgreen: ). Es steht auch, dass dies viele Stunden dauert. Logisch. Dann soll das Fahrzeug vollgeladen werden und sie nehmen dann irgendeinen Wert aus dem Diagnose Tool wieviel geladen wurde. Sozusagen die umgekehrte stationäre Variante.

Meines Erachtens ist die erste Variante sogar noch präziser wenn richtig ausgeführt da die Zellen ausbalanciert sind.

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

USER_AVATAR
  • Wacek
  • Beiträge: 317
  • Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:10
  • Wohnort: Metropole Ruhr
  • Hat sich bedankt: 683 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Rockhopper hat geschrieben: Geladen wird fast nur 11kW, meistens von 10% auf 90%.
man vergisst schnell, wie oft das Auto kurzzeitig mit 50kW lädt, und zwar bei fast jedem "Gas wegnehmen" - schalte mal den BC auf "Verbrauch" um, und achte drauf...
vollelektrisch unterwegs seit 27.07.2019

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

USER_AVATAR
read
Kurzzeitige hohe Ladestörme (wie beim Generatorbremsen ;) ) sind allerdings kein Problem - ganz im Gegenteil sogar förderlich:

"Maximum Utilization of Regenerative Braking Beneficial for Battery Life
The extensive investigations on the impact of regenerative braking on battery aging have shown
that regenerative braking always had a beneficial effect on battery life. As a consequence, high
recharging peak currents during braking periods should be tolerated, also at low temperatures of
10°C or even 0°C, as they did not harm the battery but reduced the overall cycle depth. The
improvements in battery life owing to regenerative braking have been observed particularly at low
temperatures and high SoCs. It has been concluded that the shorter recharging sequences at the
charging station helped to minimize lithium plating."

Aging of Lithium-Ion Batteries in Electric Vehicles, Dipl.-Ing. Univ. Peter Keil, Seite 143
https://mediatum.ub.tum.de/doc/1355829/1355829.pdf

--> Verringerung der Zyklustiefen --> Besser für die Lebensdauer der Batterie

Die Batterie ist ein kompliziertes Ding. Die Arbeit ist sehr zu empfehlen.

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

jfk68
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Di 8. Jan 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Rockhopper hat geschrieben: I
Somit habe ich in knapp drei Jahren rund 12% Kapazität verloren. Geladen wird fast nur 11kW, meistens von 10% auf 90%.
Das ist das Problem. Immer 100% laden sonst kann das BMS nicht mehr rechnen, besser das Auto einige Stunden (Tage) bei 100% ruhen lassen.
Bei dieser Methode dauert es mehrere Wochen oder Monate, bis das BMS neu kalibriert ist
Ein Software update ist auch gut :
Bild
=> Mein i3 heute: 109000km und 38kWh
I3 REx 94Ah 2017 => 25000km
I3 REx 94Ah 2018 => 22000km
I3s 120Ah 2019=> 105000km

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

USER_AVATAR
read
So schräg kann man auch denken, immer auf 100% laden nur damit das BMS möglichst gut "schätzen " kann. :lol:
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: i3 120Ah SOC max. 34,8kWh

noXan
  • Beiträge: 821
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 576 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
Das wären außerordentlich gute Werte
BMW I3 120ah REX, BJ2014, 159100km, REX Anteil 10,4%
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag