"Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

Mola
  • Beiträge: 408
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 17:50
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
@jfk68
Warum wurde denn der Update gemacht?
Anzeige

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

jfk68
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Di 8. Jan 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich hatte Probleme mit der Servolenkung. Dies wurde durch das Update korrigiert.
I3 REx 94Ah 2017 => 25000km
I3 REx 94Ah 2018 => 22000km
I3s 120Ah 2019=> 105000km

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1423
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 775 Mal
read
Ich habe mir jetzt mal auf Basis von Streamlit eine kleine Web App gebaut, welche die wesentlichen Daten des Fahrzeugs anzeigt und vor allem den SoCmax für mich über die Zeit aufzeichnet und plottet.

Sieht jetzt so aus (Position gefaked):
BMW_CD_API_APP.PNG
socmax_over_time.png
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

USER_AVATAR
  • PAN_i3
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 19. Jul 2020, 12:19
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Kannst Du einem Laien wie mir erklären, was man dazu braucht?
Grüße PAN_i3

i3s (04.12.2020); Capparisweiß - go-eCharger HOMEfix 11 kW
X3 xDrive20d (07.01.2019); Carbonschwarz
PV: 5,58 kWp (2009) - E-Bike's: Ghost (2017); Piaggio (2017); Feldmeier (2018);

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1423
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 775 Mal
read
Klar. Ein bisschen ausführlicher hatte ich gestern schon etwas dazu im Thread "Habe mir eine WebApp für den Batterie-Status gebaut" geschrieben:
viewtopic.php?p=1541938#p1541938
Da hatte ich auch eine erste Version des Programmes hinterlegt, die ich inzwischen um die Kartendarstellung und das Chart für den SoCMax Verlauf erweitert hatte. Ich wollte den Thread aber nicht weiter kapern, da es ja ursprünglich um eine andere Web App ging.

Das Beispiel baut auf https://streamlit.io/ - einem Python-basierten Framework - auf, mit dem man mit wenigen Zeilen Code bereits recht ansehnliche Webseiten generieren kann. Es wird gerne im Bereich Data-Science genutzt, weil darunter vor allem viel Magic läuft, um Daten schnell zu visualieren. Die Kommunikation mit der Connected Drive API von BMW nimmt mir dabei im Wesentlichen eine Klasse ab, die ich hier fand: https://github.com/gerard33/bmwcd

Die Anwendung benötigt nur eine Python Installation (mindestens Python 3.6) und läuft auf fast jeder Plattform: Windows, Mac, Linux. Auch auf einem Raspberry kann man es zum Laufen bekommen, allerdings ist es dort etwas Gewürge, um auch dort streamlit zu installieren. Das Ergebnis (die erzeugte Webseite) lässt sich dann auf allem aufrufen, was einen halbwegs aktuellen Browser hat. Also auch auf Tablets/Smartphones unter iOS / Android.

Gestern waren es rund 70 Zeilen Code für den ersten Info-Schirm. Heute sind noch mal ungefähr ebenso viele Codezeilen hinzugekommen, um die Daten zu persistieren (dauerhaft speichern), die Kartendarstellung und das SoCmax Chart zu bekommen.

Die Anwendung kann auch lokal auf dem PC / Mac / Linux Rechner laufen, man muss sie nicht extra auf einen separaten Webserver deployen. Wenn man das Script aufruft, wird automatisch lokal ein kleiner Webserver gestartet und der Browser öffnet automatisch die erzeugte Webseite. Die Anwendung schreibt nun jedesmal, wenn ich die Webseite aufrufe den SoCmax Wert weg, so dass ich im Laufe der Zeit zunehmend Daten für so ein Chart bekomme. Da ich mir, seitdem ich den Wagen habe, schon ab und zu den SoCmax notiert hatte, habe ich diese Vergangenheitswerte mit in die Datei hineingefüttert, in der die Werte kontinuierlich festgehalten werden.

Sollte hier allgemeines Interesse an der Anwendung bestehen, kann ich sie auf GitHub bereitstellen.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

USER_AVATAR
  • N52B30
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 3. Nov 2019, 13:09
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Du schreibst nichts zu Deiner Fahrleistung und zum Ladeverhalten (immer 100%?),
aber wenn sich die Kurve linear fortsetzt kannst Du dich ja zu Ende der Garantiezeit über eine neue Batterie freuen.
Du verlierst lt Grafik in 14 Monaten ca. 2 kWh SoCmax. das sind rund 5 %.
Damit hättest Du die garantierten 70 % ein Jahr vor Ablauf der Garantiedauer erreicht.
(Bei Deiner EZ: 8 Jahre, 100 Tkm, 70%)
3000 km/a Freude am Fahren mit R6 müssen sein,
(Z4 E89 N52B30 & Z3 QP E36/8 M52 TU, das kompensiere ich an anderer Stelle)
den Rest würd ich gerne mit einem "vernünftigen" BEV zurücklegen.

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1423
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 775 Mal
read
Die Fahrleistung war im Screenshot darüber zu sehen. Rund 1000 km / Monat (also jetzt knapp 15.000 km), davon vielleicht 1/4 längere Strecken. Ich behandele die Batterie bewusst pfleglich (ist ja kein Leasing Fahrzeug, sondern gekauft), halte sie eigentlich immer nur zwischen 20% und 80%, i.d.R. nur 11 kW AC Laden. Nur wenn eine größere Tour ansteht, wird auf 100% geladen und dann aber auch gleich wieder runtergefahren. Auf solchen Touren ist dann natürlich auch mal der Schnellader angesagt, was aber bei der 120 Ah Batterie auch kaum mehr als 1C bedeutet. Batterieschonender kann man eigentlich kaum fahren.

Wir haben hier ja inzwischen mehrere Nutzer mit ähnlichen SoCmax Verläufen. Davon auch ein Kollege, dessen Fahrzeug ähnlich wie meiner ein "Lagerfahrzeug" war - im Juli 2019 produziert, im Oktober zugelassen. Wenn er in der Zeit bei 100% rumstand, weil es vielleicht jemand vermeintlich besonders gut meinte (oder dem aus meiner Sicht unsinnigen Tipp im Benutzerhandbuch gefolgt ist), dann dürften die Zellen in der Phase eins mitbekommen haben.

Meine Befürchtung ist, dass BMW irgendwann kurz vor Ablauf der Batterie-Garantie in die Software-Trickkiste greift und ein Update draufspielt, womit dann der SoCmax wundersamerweise wieder über der 70% Marke liegt. Da kann dann vielleicht so eine Statistik helfen...
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

Mola
  • Beiträge: 408
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 17:50
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Gibt ja schon den ersten Hinweis dass die 120er mit aktualisierter Software wieder mehr maxSOC haben. Danke an der Stelle @jfk68

Das Servolenkungsproblem hatten wir auch schon mal - ich werde da mal schaun ob ich auch einen Update krieg.

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

ccnacht
  • Beiträge: 292
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 08:52
  • Wohnort: Sachsen, Dresden
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Leute, aktuelle Software setzt auch den Algorythmus neu/anders, daher ist anderer maxSoC doch normal und hat nichts mit Realität oder Garantie zu tun, gar nichts! Und wenn ihr die 70% anzweifelt wird eh live gemessen, was der Akku liefert und nichts aufgrund maxSoC gehandelt! Auf Gedanken kommt ihr manchmal...
100% voller Panda 120Ah, bestellt 30.01.2019, abgeholt 12.04.2019, openWB 11kw-AC

Re: "Batt.Kapa.max" beim i3s(120Ah) lässt nach

neop3dnow
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Sa 13. Jun 2020, 23:11
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Hast Du denn mal von einem geringen SOC bis zu 100% geladen?
Akkus sind ja nun leider nicht vergleichbar mit einem Benzintank. Die Messung der Kapazität ist immer so eine Sache die schnell ungenau wird je öfter man nur im Mittelfeld läd. Da man den direkten "Füllstand" nicht wie bei einem Tank mit Schwimmer ermitteln kann, muss man zählen was an Energie rein geht und was entnommen wird. Dummerweise ist bei einem Lithium-Akku aber die zugeführte Energie nicht im selben Maß zu entnehmen wenn die Batterie beim laden warm war, beim entladen aber kalt ist. Deswegen ist es wichtig einen Akku auch mal zu seiner (definierten, nicht technischen) Ladeschlussspannung zu laden. Dann weiß das BMS (Battery Management System), das der Akku wieder vollständig geladen ist. Hier erfolgt dann aber ein Abgleich mit der zugeführten Energiemenge und daraus wird der SOC-max ermittelt. Aber auch der ist ein Schätzwert. Wie genau das BMS das alles berechnet wird keiner wohl wissen da dies zum Betriebsgeheimis jedes Batterieentwicklers gehört ;)
Weiterhin darf man nicht vergessen welche Jahreszeit wir aktuell haben :)
Beispiel: Du lädst in einen kalten Akku 10 kWh (Energiefluss direkt gemessen am Akku). Dabei wird sich der Akku aber auch erwärmen. Diese Wärmeenergie ist in den zugeführten 10 kWh enthalten aber nicht als elektrischen Energie nutzbar.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag