Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

noXan
  • Beiträge: 822
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 577 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
Pitterausdemtal hat geschrieben: Wenn ich das richtig verstehe, fährt man da hin, bleibt zwei Tage in der Gegend und holt sein Auto dann wieder ab! Das könnte auch für mich ein Thema werden. Kaufe grad nen 60Ah mit 86% SOC und Rex.
Du kannst im Regelfall noch am selben Tag auf den Heimweg. Wenn du eine weite Anreise hast, bietet es sich an eine Nacht dort zu verbringen.
Bei mir sah der Ablauf wie folgt aus:
5:00 Uhr Abfahrt - 10:00Uhr Ankunft bei Havrla; 15:00 Uhr Abfahrt - 21 Uhr Ankunft zuhause (460km Entfernung).
Raus mit 60ah REX, 3 Stops, 27L Benzin und ca. 26kWh, Heim mit 120ah REX einem Stop, 8L Benzin und ca. 72kWh.

Und Glückwunsch, falls es nun doch ein 60ah REX wird, dem du eine Frischzellenkur verpasst :)
BMW I3 120ah REX, BJ2014, 159100km, REX Anteil 10,4%
Anzeige

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

noXan
  • Beiträge: 822
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 577 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
Hacky hat geschrieben:
Mola hat geschrieben: Die Ladekurve ist einfach eine CCCV. ca./knapp 125A bis die Ladeendspannung erreicht ist (laut App 4,19-4,2V), dann wird die Ladeendspannung gehalten, indem der Strom fortlaufend reduziert wird.
Beim 120er i3 ist diese Schwelle CC->CV bei ca. 90%.
So ein einfaches CCCV ist es beim 120er dann doch nicht. Der Ladestrom geht schon bei ca. 4.0 V runter, trotzdem lädt er noch bis 4.2 V. Die rund 10% Reserve werden am "unteren Ende" gehalten.

Beim 60er sah es noch anders aus, da ging der Strom schon wesentlich früher runter. Insofern sind die Bedenken berechtigt, welcher Ladeverlauf nach einem Umbau nun erfolgt.
Erste Ladung ab 10% beim 60ah REX nach dem Umbau auf 120ah REX
- bis 90% 47-48KW
- bis 92% 40KW
- bis 95% 30KW
- bis 97% 25KW (Ladung an 50KW Smatrics DC Lader beendet)

(alle Werte annähernd)
BMW I3 120ah REX, BJ2014, 159100km, REX Anteil 10,4%

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

USER_AVATAR
read
noXan hat geschrieben:
Pitterausdemtal hat geschrieben: Wenn ich das richtig verstehe, fährt man da hin, bleibt zwei Tage in der Gegend und holt sein Auto dann wieder ab! Das könnte auch für mich ein Thema werden. Kaufe grad nen 60Ah mit 86% SOC und Rex.
Du kannst im Regelfall noch am selben Tag auf den Heimweg. Wenn du eine weite Anreise hast, bietet es sich an eine Nacht dort zu verbringen.
Bei mir sah der Ablauf wie folgt aus:
5:00 Uhr Abfahrt - 10:00Uhr Ankunft bei Havrla; 15:00 Uhr Abfahrt - 21 Uhr Ankunft zuhause (460km Entfernung).
Raus mit 60ah REX, 3 Stops, 27L Benzin und ca. 26kWh, Heim mit 120ah REX einem Stop, 8L Benzin und ca. 72kWh.

Und Glückwunsch, falls es nun doch ein 60ah REX wird, dem du eine Frischzellenkur verpasst :)
Danke noXan. Das schöne dabei ist, dass ich nun eine hellgraue Innenausstattung mit weißem Lenkrad und Schiebedach bekomme - für 4.000 € weniger als für den 94Ah/Rex, der beides nicht hatte. Und wenn ich dann irgendwann denke, es wäre die richtige Zeit für ein Upgrade, kann ich es jederzeit tun ...
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Ab 28.07.2020 E-Golf. Ab 16.02.2022 BMW i3 mit Rex aus 2014, um es ein Langzeitauto werden zu lassen. Versicherungsmakler, zum Kfz-Versicherungsvergleich: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

Brunzenstein
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:54
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Hat jemand aus Wien kommend Erfahrung mit dem Batterieupgrade von Havrla in Prag?

http://www.i3upgrade.cz/de/kontakt.html

und:

muss ich die neue Batterie dann in Österreich der Zulassungsstelle die neue Batterie (ist etwas schwerer als die alte) melden bzw. in die Zulassung eintragen lassen?
oder kann man das auf gut wienerisch einfach mal vergessend abliegen lassen?

Re: Akku Upgrade - 60Ah --> 120Ah

noXan
  • Beiträge: 822
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 577 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
Brunzenstein hat geschrieben: Hat jemand aus Wien kommend Erfahrung mit dem Batterieupgrade von Havrla in Prag?

http://www.i3upgrade.cz/de/kontakt.html

und:

muss ich die neue Batterie dann in Österreich der Zulassungsstelle die neue Batterie (ist etwas schwerer als die alte) melden bzw. in die Zulassung eintragen lassen?
oder kann man das auf gut wienerisch einfach mal vergessend abliegen lassen?
Ja, ich (Raum Oststeiermark). Mein Fazit: absolut empfehlenswert, dort bist in guten Händen.

Zur Eintragung:
Rein rechtlich ja, allerdings ist das alles sehr akademisch. Es geht hauptsächlich um das Mehrgewicht und die dann niedrigere Nutzlast. Ich möchte hier keine nicht gesetzeskonforme Empfehlung aussprechen, rein technisch kannst das durchaus abliegen lassen. Das größte Problem ist der Nachweis, dass der Umbau fachgerecht erfolgt ist. Ich weiß nicht ob Havrla in Österreich als Fachbetrieb anerkannt wird
BMW I3 120ah REX, BJ2014, 159100km, REX Anteil 10,4%
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag