BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
read
Laut ADAC 18.8kWh/100km für den e-soul https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... l-elektro/ und 18.4kWh/100km für den I3s https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... ft/283073/

Trotzdem beachtlich, wie trotz des Leichtbaus und der dünnen Reifen beim I3 so wenig Verbrauchsvorteil da ist ....

Aber selbst wenn der e-soul effizienter wäre, mit dem Design müsste man erst mal klar kommen. Damit würde ich mir sehr schwer tun :)
Aber über Geschmack kann mal ja streiten.
I3s (120Ah)
Anzeige

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

The Spirit
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Mo 22. Feb 2021, 21:52
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
B.XP hat geschrieben:
i3lady hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:Hallo und noch willkommen hier im Forum,
. Andernfalls müsstest du einen Durchschnittsverbrauch von über 19kWh/100km erreichen, das ist nach meinen Erfahrungen bisher bei max. 100km/h nicht möglich.
geh bitte, mein i3s schaffte mir 120-130 auf AB 20kwh/100km bei schnitt 108km/h.
Ja ohne Luft in den Reifen fährt man mit solchen Verbräuchen. Die 24kWh/100km mit Eco und Vmax 100km/h unterbiete ich aber selbst im E-Tron 55 auf Winterreifen.

Aber bitte, ich denke das wichtigste ist es wirklich eigene Erfahrungswerte zu sammeln denn jeder hat ein eigenes Fahrprofil und einen eigenen Fahrstil, da ergeben sich Differenzen. Ob ich im Eco-Mode fahre oder nicht - da hab ich egal wie schon sehr ähnliche Verbrauchswerte, gerade auf Langstrecke. In der Stadt sieht das etwas anders aus, ein Kumpel findet die Beschleunigung im Comfort-Mode zu stark...da fahr ich dann halt Eco.
welchen Luftdruck fährt man denn am besten?
Danke
BMW i3s 120Ah 11/2021 || PV 9,92kWp || Easee Home Wallbox

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 803 Mal
read
Pi mal Daumen:
Wenn Du mehr Reichweite willst, dann 0,1 bis 0,2 bar über dem, was auf dem Aufkleber in der Tür steht, bei mehr Komfortbedürfnis dann vielleicht 0,1-0,2 bar drunter.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
read
toshi hat geschrieben: Laut ADAC 18.8kWh/100km für den e-soul https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... l-elektro/ und 18.4kWh/100km für den I3s https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... ft/283073/

Trotzdem beachtlich, wie trotz des Leichtbaus und der dünnen Reifen beim I3 so wenig Verbrauchsvorteil da ist ....

Aber selbst wenn der e-soul effizienter wäre, mit dem Design müsste man erst mal klar kommen. Damit würde ich mir sehr schwer tun :)
Aber über Geschmack kann mal ja streiten.
Habe mal in einem E-Soul aus 2020 gesessen, fand ihn von außen ok, aber von innen hässlich
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Ab 28.07.2020 E-Golf. Ab 16.02.2022 BMW i3 mit Rex aus 2014, um es ein Langzeitauto werden zu lassen. Versicherungsmakler, zum Kfz-Versicherungsvergleich: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Ok, hier meine Reichweitentricks:
1. EcoPro+ wann immer möglich. Ab 90km/h nur über Tempomat
2. Geschwindigkeiten über 120km/h vermeiden
3. Beim Ladestopp aussteigen, am Ende des Ladevorganges über die App vorklimatisieren (5 Minuten)
4. Bei kalten Akku einen Ladestopp machen, um den Akku aufzuwärmen
5. Beim Laden an der Wallbox im Winter Klimatisierung zur Abfahrt einstellen

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
read
Danke @Cornu ! Warum denn beim Ladestop aussteigen, was bringt das?

Wie genau macht man Nummer 4?
I3s (120Ah)

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 803 Mal
read
Cornu hat geschrieben: Ok, hier meine Reichweitentricks:
1. EcoPro+ wann immer möglich. Ab 90km/h nur über Tempomat
2. Geschwindigkeiten über 120km/h vermeiden
3. Beim Ladestopp aussteigen, am Ende des Ladevorganges über die App vorklimatisieren (5 Minuten)
4. Bei kalten Akku einen Ladestopp machen, um den Akku aufzuwärmen
5. Beim Laden an der Wallbox im Winter Klimatisierung zur Abfahrt einstellen
Diese Punkte hatten wir ja schon verschiedentlich diskutiert. Deswegen auch hier noch mal ein paar Anmerkungen:

EcoPro+ bedeutet zunächst <=90 km/h und keine Heizung/Klimatisierung, was mir im Winter und auf der Landstraße/Autobahn unpraktikabel erscheint. Das kann man natürlich umkonfigurieren, aber dann sehe ich auch keinen Vorteil mehr gegenüber EcoPro.

Ich glaube auch, dass man mit vorausschauender Fahrweise sparsamer fahren kann, als mit Tempomat. Ist eher eine Frage der Bequemlichkeit, aber zumindest ACC steigt eben auch recht häufig aus.

"Beim Ladestopp Aussteigen": Bei 11 kW Ladung keine Frage, bei Schnellladung aber wohl eher marginal und situativ zu entscheiden.

"Aufwärmen des Akkus durch Ladestopp" halte ich für wenig sinnvoll. Der Akku lässt sich in der Fahrt viel besser erwärmen. Einen kalten Akku schnellladen ist hingegen unnötiger Stress für den Akku und bedeutet meist auch eine deutliche Verlängerung, weil die Fahrzeugsteuerung dann die Ladeleistung deutlich reduziert. Viel sinnvoller erscheint mir hier, erstmal ein ordentliches Stück zu "warmzufahren" und erst dann zu laden.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Hallo Hacky,

EcoPro+ geht an warmen Tagen und es kann schneller als 90km/h genutzt werden, sofern man ACC mindestens im Zustand "rot" hat, also ACC gesetzt, aber inaktiv.

Aufwärmen des kalten Akkus durch Fahren ist der größte Streß überhaupt, weil hier teils sehr hohe Leistungen entnommen oder bei Rekuperation zugeführt werden. Während des Fahrens wird bei Bedarf die Akkuheizung aktiviert, was aber auch eine sehr hohe Stromentnahme zur Folge hat und den Akku streßt.

Beim Laden wird die Ladeleistung passend zur Temperatur hochgefahren, das ist m.E. schonender als das Aufwärmen durch Fahren.

Und Aussteigen sollte man beim Laden, weil sonst die Temperierung des Innenraums mit der Temperierung des Akkus konkurriert und die Akkutemperatur teils nicht in den optimalen Bereich gebracht werden kann.

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 803 Mal
read
@Cornu, das ist einiges leider nicht richtig dargestellt.

Ja, natürlich kommt man an warmen (aber nicht zu warmen...) Tagen und Tricks auch in einen Zustand, in dem EcoPro+ nutzbar ist - aber wo soll dann der Vorteil gegenüber EcoPro liegen? EcoPro+ ist für mich ein Notprogramm, wenn der Akku nahezu leer ist und noch ein paar Kilometer rausgequetscht werden sollen. Also frierend mit beschlagenen Scheiben oder schwitzend durch die Gegend schleichen...

Nein, Aufwärmen durch Fahren ist kein zusätzlicher Stress, solange man es nicht übertreibt und wie blöd permanent scharf beschleunigt und wieder mit voller Reku abbremst. Es geht in diesem Szenario doch darum, sowieso eine Langstrecke mit möglichst großer Reichweite zu fahren, deswegen: erst fahren und dann den erwärmten Akku laden und nicht andersherum. Die Zellen kommen mit einer Stromentnahme von 1C oder 1,5C problemlos klar. Laden mit 1C ist hingegen schon deutlicher Stress, insbesondere bei niedrigen Temperaturen - da haben solche Zellen lieber 0,2 bis maximal 0,5C. Das Herunterregeln heißt dann nicht "besonders schonend laden", sondern "möglichst wenig schädigend" laden.

Ich sehe auch - zumindest im Winter - keinerlei Zusammenhang mit der Temperierung des Akkus und des Innenraums. Der Akku des i3 wird beim Schnelladen nur (bei Bedarf) gekühlt, aber nicht geheizt.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 mit 120 Ah - Reichweite

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
EcoPro+ hat eine andere Pedalkennlinie, aber "Schleichfahrt" ist dann doch etwas weit hergeholt und es ist auch kein Notmodus. Für den Stadtverkehr ist es sehr angenehm, weil man damit z.B. besser rangieren kann und nicht so ruckartig anfährt.

Was den kalten Akku betrifft: Wenn ich kalt losfahre bei 0°C, dann sehe ich bei Langsamfahrt 33kWh/100km und mehr bei 30km/h konstant. Die Maximalleistung ist deutlich reduziert und die Mtorbremse ist entweder nicht verfügbar oder es wird mechanisch dazugebremst. Es gibt m.W. auch Untersuchungen zur Entladung kalter Akkus - Prädikat wenig empfehlenswert. Beim Laden auf den kalten Akku wird dieser m.W. zuerst geheizt und dann geladen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag