BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1248
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
bm3 hat geschrieben: eben dann ein Stück höher ausfällt entstehen auch mehr Wärmeabfuhrprobleme beim Laden.
Optimistisch müßte BMW aus dem iX3 das Wissen haben, Wärme-Kühlgitter unter- und oberhalb der Zellen und die BMS-Profile sind aus dem iX3 bekannt.
Der 22kW-AC-Lader wäre natürlich was Feines, was BMW als Extra schon heute bieten könnte, denn ohne REX ist hinten soo viel Luft.
Anzeige

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1460
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 794 Mal
read
umali hat geschrieben: Sieht so aus, als ob die Kiste wieder schwerer wird.
Na und?
Das Schiebedach ist schwerer, als die Gewichts-Differenz vom 94er zum 120er und wenn ich noch 3 Personen mitnehme, fährt er sich immer noch ganz ordentlich. Der Rex wird draußen bleiben, spart also gegenüber diesen früheren Varianten einiges an Gewicht. Glaubst Du ernsthaft, dass vielleicht 30kg mehr gegenüber dem 120er (was ja noch gar nicht belegt ist) ein Problem wären?
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

Celestar
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Ich weiss nicht, einen 22kW-AC Lader habe ich mir noch nie gewünscht. Vielleicht etwas mehr Ladegeschwindigkeit, aber die hilft nicht so viel, wenn sie bei dem eher kleinen Akku nur von 10-40% anliegt, das spart dann vielliecht eine Minute. Grundsätzlich finde ich den i3S auf der Autobahn gar nicht schlecht, auch wenn der Radstand einfach zu kurz ist für einen BAB-Kreuzer, egal, was man sonst macht. Für eine gelegentliche Fahrt von München nach Nürnberg ist das aber kein Problem. Wäre halt super, wenn man auch im Winter bei gemütlichen 130km/h ohne großes Nachdenken die Strecke fahren kann, das hieße dann wahrscheinlich so um die 45kWh nutzbar, oder nach Stuttgart mit 50kWh.

Das kommt bestimmt, ob noch im i3 ist fraglich. Allerdings munkelt man, dass die 160Ah 811er Zellen in der Produktion deutlich günstiger sein sollen als die 120er, ergo spricht nichts dagegen. Die Masse kann es nicht sein, ein Mini E ist gerade oberhalb von 60 oder 70km/h mit weniger Verbrauch zu fahren als ein I3S, und ist ein umgebauter Stahl-Verbrenner, der auch nur 80kg mehr wiegt als ein 94Ah I3.

Celestar

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Ich denke, die offiziellen und getesteten Verbrauchsangaben des i3 stimmen nicht so ganz.
Bei Fahrten auf der Autobahn mag das noch sein, nicht aber bei unserem Nutzungsprofil.
Wir fahren mit unserem 120er immer im EcoPlus Modus los (ist programmiert). Jetzt fast immer ohne Klima oder Heizung.
Nutzung ist Kurzstrecken im Ort und Fahrten auf Landstraßen. Ich komme nicht über 11,5 kWh Verbrauch.Bei Fahrten im Ort sind es ca. 7 kWh.
Ich finde, der Verbrauch ist im Vergleich zu anderen Elektroautos extrem gering. Und das bei einem Elektroauto, dessen Entwicklung ca. 8 Jahre zurück liegt.
Meine Vermutung ist, dass elektrifizierte Verbrenner (Blechkisten) an diese Werte nicht rankommen. Was die Presse (Propaganda) schreibt, ist was anderes und mir egal. Ich sehe was unser i3 verbraucht, das ist real.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Ich schaffe im Moment auf meiner Arbeitsstrecke von 12km davon etwa 8km Landstraße Rest innerorts auch jeden Morgen und jeden Abend die 9kWh/100km. Ebenfalls Eco Pro Plus. Ist aber eben nicht der überalles Durchschnittsverbrauch.
Der liegt bei 15,6 kWh/100km.
Im Winter brauch ich auf der selben Strecke ohne Vorheizen gerne 18kWh/100km. Dann im Eco Modus mit Heizung auf 20 Grad und Sitzheizung.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

Stefan_BMWi3
read
Ich habe bei meinem i3 94er einen Durchschnittsverbrauch von ungefähr 17,4 kWh/100 auf rund 5.000 KM. Aufteilung 60% Autobahn, 20% Landstrasse und 20% Stadt.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

Celestar
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
EcoPro+ fahre ich nicht, meistens Comfort, manchmal EcoPro, selten Sport (das Fahrpedal ist da ziemlich nervös). Fahrten hatte ich schon zwischen 6.7 und 28.5 kWh/100km alles. Im Jahresschitt etwa so 13.5, im Sommer -2, im Winter +2. Ist sehr wenig ja.
Der I3 ist unbeschreiblich effizient, wenn man langsam fährt, aber ab 80km/h gibt es andere, die gut mithalten können, ab 110km/h Einige, die wesentlich effizienter sind (Ioniq, Model 3, Kona, Mini). Ein Model S Raven braucht bei 130km/h auch nicht mehr als ein I3S.

Nun ist unser Nutzungsprofil etwa 60% Autobahn, aber wenn man dort 40km/h erreicht, sind wir schon echt glücklich, also ist der i3 dort so ziemlich nah am optimalen Auto.

Für die Reisen, die über etwa 250km hinausgehen gibt es die Bahn, das Flugzeug und, extrem selten, einen Mietwagen (so ein 535d auf der Autobahn ist halt einfach ein Genuss)

Celestar

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Hab ja jetzt auch einen 94er i3, mußte ihn Gestern aus Hessen überführen und muß sagen, dass hat komplett problemlos geklappt. Auf der Autobahn immer zwischen 120 und 130, Durchschnittsverbrauch von knapp unter 18kWh/100km, alles in Comfort. Es ging immer wieder rauf und runter, ist halt die A3.
Aber kein Vergleich mit der Zoe, die man selten über 100 bewegt oder dem ION, der sich auf der BAB am besten hinter nem LKW versteckt.
Von daher kann ich die Aussagen, dass Langstrecken absolut nicht gehen, nicht nachvollziehen.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

xcm
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Sa 6. Jun 2020, 13:01
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
I am not planing to charge at public charger just very few times when on long trip, so I dont care about the charging price. BUT at home and my summer property yes! (from solar panel both) the distance is 280km so I am still waiting for the upgraded i3 (I had already rent for a week and compare to others models I prefer the i3) 22kW is 3 phase 32A what I dont have, 11kW is 3 phase 16A what I have and my summer property just one phase 32A which is 7kW. Dont need 22kW but 100kW DC woud be nice for upgrade (just for long trip)
Dateianhänge
DSC05631ps.jpg
DSC05631ps.jpg

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Magscrabs hat geschrieben: Ich schaffe im Moment auf meiner Arbeitsstrecke von 12km davon etwa 8km Landstraße Rest innerorts auch jeden Morgen und jeden Abend die 9kWh/100km. Ebenfalls Eco Pro Plus. Ist aber eben nicht der überalles Durchschnittsverbrauch.
Der liegt bei 15,6 kWh/100km.
Im Winter brauch ich auf der selben Strecke ohne Vorheizen gerne 18kWh/100km. Dann im Eco Modus mit Heizung auf 20 Grad und Sitzheizung.
So schaut es aus, man kann wenig verbrauchen, mein niedrigster Wert beim pendeln, Sommer, Autobahn Stau, Landstraße LKW war bei 40km unter 9 kWh/100km.
Gleiche Strecke im Herbst bei Regen und Wind 18 kWh/100km...
Mein i3 war im Schnitt bei 13,7 als ich ihn abgegeben habe.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag