BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
Aaron3
    Beiträge: 20
    Registriert: So 25. Nov 2018, 15:51
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Do 6. Dez 2018, 22:59
DELHA hat geschrieben:Einfache Frage: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?
Wozu? Wieoft fährst du 400 km in einem Stück? Ich feiere 3x im Jahr mit Familie und Freunden, dafür würde ich ein Esszimmer mit 100 m2 benötigen.? Wozu? Es gibt Restaurants. Man muss nicht alle Lebenssituationen auf das Maximum abstellen.
Anzeige

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
Benutzeravatar
folder Do 6. Dez 2018, 23:32
Mit grösseren Akku muss ich weniger oft nachladen. Mir würde das reichen um alle sinnfragen abzuwiegeln...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
BMWi
folder Fr 7. Dez 2018, 12:47
midimal hat geschrieben:Man munkelt dass VW-ID -GOlf in 2020/2021 in der LongRange Version eine 100kWh Batterie haben wird
Dass muss BMW im I3 auch doch hinkriegen!
Du wirst bald feststellen, dass es nichts mit hinkriegen sondern mit Wollen zu tun hat. So lange die Ladeinfrastruktur das nicht sinnvoll zulässt braucht es auch keine grösseren Akkus. Tesla war schlau genug um das zu wissen. Hätten die ihre Ladeinfrastruktur nicht von Anfang an mitgeplant, wären die Tesla Rohkrepierer geworden.
50kW Säulen wären da auch nicht der bringer gewesen.
Wenn sie 100kWh Akkus in Autos bauen wollen, sollen sie das tun, aber dann auch bitte die Lader zur verfügung stellen.
Unabhängig wieviele km ich mit einer Ladung fahren kann, will ich nicht länger als 45 Minuten an einer Säule stehen wollen und umgekehrt würde ich das auch nicht wollen, wenn andere länger die Säule blockieren.
VW wird auch noch Elektromobilität lernen. Ich bin gespannt wie die zurückrudern. Jedenfalls ist deren Kommunikationspolitik gruselig und völlig realitätsfremd. Der neue Vorstand ist eine Pfeife und wird 2020 im Unternehmen nicht mehr erleben.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 7. Dez 2018, 14:03
um VW mache ich mir keine Sorgen so wie die gas geben!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
TMi3
    Beiträge: 1066
    Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
    Hat sich bedankt: 30 Mal
    Danke erhalten: 52 Mal
folder Fr 7. Dez 2018, 14:19
BMWi hat geschrieben: Du wirst bald feststellen, dass es nichts mit hinkriegen sondern mit Wollen zu tun hat. So lange die Ladeinfrastruktur das nicht sinnvoll zulässt braucht es auch keine grösseren Akkus.
Wenn ich einen 80kWh Akku im Auto hätte, könnte ich alle meine Fahrten ohne DC-Schnellladen durchführen. Die CEE16/5 daheim bzw. bei der Verwandschaft würde mir als Ladeinfrastruktur reichen.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
BMWi
folder Fr 7. Dez 2018, 16:35
TMi3 hat geschrieben:
BMWi hat geschrieben: Du wirst bald feststellen, dass es nichts mit hinkriegen sondern mit Wollen zu tun hat. So lange die Ladeinfrastruktur das nicht sinnvoll zulässt braucht es auch keine grösseren Akkus.
Wenn ich einen 80kWh Akku im Auto hätte, könnte ich alle meine Fahrten ohne DC-Schnellladen durchführen. Die CEE16/5 daheim bzw. bei der Verwandschaft würde mir als Ladeinfrastruktur reichen.
Da hast du natürlich recht, dass eine CEE ausreichen würde. Aber für die breite Masse ist schon eine 230V Schuko problematisch (siehe Mietwohnungen usw.). Es geht ja drum die E-Mobilität möglichst einem breiten Publikum schmackhaft zu machen. Da reicht es meiner Meinung nicht, einfach nur die Akkus grösser zu machen.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
Benutzeravatar
    ngier
    Beiträge: 514
    Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 7. Dez 2018, 17:34
BMWi hat geschrieben:Es geht ja drum die E-Mobilität möglichst einem breiten Publikum schmackhaft zu machen. Da reicht es meiner Meinung nicht, einfach nur die Akkus grösser zu machen.
Darum gehört an jede Straßenlaterne eine Schukosteckdose!
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
BMWi
folder Fr 7. Dez 2018, 17:42
Wäre schön ja. Hast du dir auch mal die Werbung vom Kona angeschaut? 36 Stunden Ladezeit :D
Wenn das mal nicht abschreckt.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Fr 7. Dez 2018, 18:03
BMW hat ja 3P-Lader verbaut, damit wäre der Kona in 7 Stunden voll, schaut schon besser aus
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

menu
Benutzeravatar
    ngier
    Beiträge: 514
    Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 7. Dez 2018, 20:55
BMWi hat geschrieben:Wäre schön ja. Hast du dir auch mal die Werbung vom Kona angeschaut? 36 Stunden Ladezeit

Aber der wird doch bei Stadtfahrten nicht leer.
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down