BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

Helfried
read

umali hat geschrieben: Selbst mit 100kWh wäre der i3 für die meisten Leute nicht als Alleinauto tauglich, weil er dafür einfach nicht designt wurde.
Du hast diesen Unsinn in nur einem Tag jetzt 13 Mal wiederholt.

Bleib bitte beim Thema!

Siehe dazu auch den Exzess von 9. April dieses Jahres hier im Thread!
Anzeige

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

Raller
  • Beiträge: 40
  • Registriert: So 1. Mär 2020, 11:37
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Moin, bin ja neulich mit dem I3s eine etwas längere Strecke Autobahn gefahren und stelle fest, das es problemlos geht. Ich hatte u.A. einen E36 328, der ist schon sehr angenehm auf langen Strecken, der I3 ist zwar straffer, aber auf seine Weise gut. Ich liebe den niedrigen Geräuschpegel, natürlich auch durch die geringere Geschwindigkeit, ich mag den Platz vorne, man sitzt besser, als der wenig konturierte Sitz vermuten lässt. Bedienung des Autos ist halt BMW. Für 2 (!) Leute ist der Wagen schon sehr tauglich. Um den Reiseschnitt zu verbessern, müsste er schneller Laden und weiter fahren können. 250-300km Autobahn mit 120-130 sollten machbar sein und die Ladezeit für 100km halbiert. Damit ist er immer noch keine E-Klasse oder Models S, aber für alle, die kein Dickschiff wollen und nicht mit der 5-Tonnen-Yacht am Haken nonstop nach Kroatien ballern ein vernünftiger Wagen. In meinem Umfeld sind fast alle Kinder inzwischen ausgezogen und die Art zu reisen hat sich entsprechend geändert. Nur 2 Personen im Auto, viele Strecken unter 100km und ab und zu halt mal weiter weg. Das weiter weg müsste noch besser werden, dann passt die Karre auch in 20 Jahren noch. Ich vermute, auch in 10 Jahren haben die meisten BEV um die 400-500km Reichweite, aber deutlich höhere Ladeleistungen. Mehr Akku ist zu teuer, und bei Ladeleistungen jenseits der 100kwh auch nicht nötig. Mit 20 kwh kann fast jeder Mittelklasse-Stromer 100km fahren, also sind Akkus um die 75-100kwh die natürliche Größe für die Mittelklasse. Dazu 150kwh Ladeleistung und dann sind 100km in weniger als 10 Minuten im Auto, schneller bringt auch da nur bedingt einen Zeitvorteil. Deswegen finde ich den Gedanken, einen I3 mit 60-75kwh und 100kwh Ladeleistung zu haben, durchaus ansprechend...
Gruß Raller

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

Dirk1975
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mo 8. Jun 2020, 11:32
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
https://pulsenews.co.kr/view.php?year=2020&no=537482

Code: Alles auswählen

Market analysts expect the company’s new EV battery Gen 5 to help the Korean battery maker make another big leap. Gen 5 is scheduled to enter mass production at the company’s battery plant in Hungary in 2021.

According to Samsung SDI, the new battery can run more than 600 kilometers on a single charge and has a nickel content of more than 80 percent. Its boasts 20 percent higher energy density compared with its peers, while cost per kilowatt-hour is 20 percent lower. BMW is reported to be its first customer.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
:thumb: Gerne mehr Nachrichten dieser Art hier.

Die Reichweitendiskussion m.E. ist etwas abgehoben. Denn sie unterstellt, dass potentielle E-Auto-Käufer das eigene Mobilitätsprofil mehr oder weniger detailliert kennen UND sich auch damit auseinandersetzen möchten. Und teilweise unterstellt sie gewisse Privilegien wie zuhause oder beim Arbeitgeber laden zu können - denn ohne das wird Reichweite auch in der Kurzstrecke zum Thema.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 693
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 305 Mal
read
umali hat geschrieben: Die kWh-Erhöhungen machen schließlich nur bei den wenigsten Leuten Sinn. Dummerweise sind davon die meisten hier vertreten.
Genau an dieser These und damit, wie Du sie begründen willst, scheiden sich hier die Geister.

Aber Geisterfahrer auf der Autobahn sind auch immer nur all die anderen...
i3s 120 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 693
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 305 Mal
read
Dirk1975 hat geschrieben: https://pulsenews.co.kr/view.php?year=2020&no=537482

Code: Alles auswählen

Market analysts expect the company’s new EV battery Gen 5 to help the Korean battery maker make another big leap. Gen 5 is scheduled to enter mass production at the company’s battery plant in Hungary in 2021.

According to Samsung SDI, the new battery can run more than 600 kilometers on a single charge and has a nickel content of more than 80 percent. Its boasts 20 percent higher energy density compared with its peers, while cost per kilowatt-hour is 20 percent lower. BMW is reported to be its first customer.
Danke für den Link. Allerdings kann ich nicht ganz nachvollziehen, wie sie allein mit 20% höherer Energiedichte auf >600 km kommen wollen.
i3s 120 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

harlem24
  • Beiträge: 7767
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 244 Mal
  • Danke erhalten: 540 Mal
read
Weil sich die Batterie wahrscheinlich nicht auf den i3 bezieht, sondern auf ein noch unbekanntes EV, das in 2021/22 auf den Markt kommt.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
@Hacky Das ist nur eine Beispielrechnung. Die neue Zellchemie basiert auf NCM 811 (80% Nickel, 10% Kobalt, 10% Manganoxid). Der dummen Öffentlichkeit kannst in einem Pressetext nicht sowas kompliziertes wie kWh um die Ohren werfen. Weist heute geht alles um die Reichweite - ist ja der Punkt beim Autokauf schlecht hin. :roll:

Bisher:
NCM 622 (120AH)
NCM 333 (90AH)

Brutto wir die neue i3 Batterie wohl zwischen 51-55 kWh liegen.

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 693
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 305 Mal
read
Bei 20% höherer Energiedichte (im Vergleich zur aktuellen 120er Zelle) käme ich zwar nur auf 50,4 kWh brutto, aber wäre auch schon nett. Ist im Vergleich zum 120er aber auch nichts, was ein Upgrade für mich attraktiv machen würde. Aus Sicht eines 60ers oder 94ers könnte es schon anders aussehen.

Für Neueinsteiger wird es eine Frage der Zeit sein. Wenn man bis 2021 warten kann, dann wäre das Warten auf das Upgrade sicherlich sinnvoll. Auf der anderen Seite wird bis dahin allerdings auch mehr Konkurrenz erwachsen sein.

Stünde ich jetzt vor der Wahl, würde ich wahrscheinlich nun angesichts der krisenbedingten "Kaufimpulse" beim 120er zuschlagen - wenn man denn einen bekäme...
i3s 120 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 mit 160 Ah ab wann?

anoe
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 10:36
  • Wohnort: Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Hallo zusammen,
eine Freundin von mir arbeitet in der Persoabteilung von BMW im Werk Leipzig. Die quetsche ich regelmäßig aus, ob es denn und wann es etwas neues gibt. Da kommt aber im Moment gar nichts. Ende letzten Jahres meinte sie noch, dass in Speichergröße und bei den Displays nachgebessert werden soll.
Meine Frau und ich wollen uns auch demnächst unser erstes E-Mobil kaufen und schielen auf den i3. Dank neuer Förderung wollen wir das gerne noch dieses Jahr tun. Ich beiße mich aber in den Hintern, wenn dann kurz nach Kauf das Update kommt.
Für mich wären eigentlich Speichererhöhung und Änderung Ladekurve/ max. Ladesstärke DC interessant. Displays finde ich nicht ganz so wichtig.
BMW i3 120Ah; 14kWp PV; openWB Wallbox
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile