BMW i3 mit 120Ah ab wann?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

BMWFan
  • Beiträge: 1035
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Ein wichtiges Plus für den ist der 3-phasige AC-Lader und der Hinterradantrieb. Insbesondere bei Nässe ist Vorderradantrieb bei drehmomentstarken Elektroautos schon ein Witz. Auf Fahrbahnmarkierungen und Kanaldeckeln reisst die Haftung schon bei geringer Bescheunigung ab.
Plusenergiehaus (Wärmepumpe, 28 kW PV), BMW i3 Rex, e-tron quattro und ID.3 reserviert
Anzeige

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Twizyflu hat geschrieben: Und REX geht garnicht
Aha - der Vollöko, dem leider der Blick für die Realität fehlt. Zum Glück ist es nur eine persönliche Meinung.
Mal zur Erinnerung: Ohne Rex hätte BMW nicht mal halb so viele i3 in den USA verkauft.
VG U x I

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Na da wird gleich einer schnippisch und unfreundlich.

1. bin gar kein Öko
2. der REX wird ja anscheinend eh wegfallen so what?
3. was bmw verkauft oder nicht ist doch nicht mein Problem.
Alle anderen kriegens auch ohne hin und in den USA schau ich mir an wer den i3 einem Model 3 vorzieht...

Soviel dazu.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Was aber auch nur daran liegt, dass die Situation dort eine komplett andere ist.
Außerdem haben wir den Amis zu verdanken, dass der Tank so klein ist, denn ein BEV mit Rex darf mit diesem nicht weiter kommen, als mit einer Akkuladung, sonst wird es als PHEV eingestuft und die schöne große Prämie geht flöten...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Ja das stimmt.
In Österreich wird der i3 REX teilweise nicht so gefördert wie der BEV.
Er ist ja auch ein serieller Hybrid.
Und irgendwie ist es naja... schade um den elektrischen Gedanken...
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • fabbec
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben:Hat Flüssigthermalmanagement der Kona ;)
Fronttriebler kriegt Leistung nicht auf die Straße?
Werden wir sehen.
Wenn du Rennfahren willst gerne.
Aber ich brauche das nicht.
Also der ähnliche Opel Ampera E bekommt seine Kraft überhaupt nicht auf die Straße!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Ja aber der Kona hat wie der IONIQ eine hohe vmax
Beim IONIQ dreht er auch seltener durch.
Der geht unten raus nicht so brutal zur Sache und zieht dafür oben raus schön durch :)
Ohne Allrad würde es so oder so durchdrehen egal ob vorne oder hinten.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Twizyflu hat geschrieben:1. bin gar kein Öko
Du vertritts jedoch deren extreme Ansichten, wie z.B. Benzin - never, obwohl so etwas in Umbruchphasen notwendig ist.
Es wäre sinnvoll, wenn Du Dich mal mit Leuten auf der Straße unterhältst. Das hilft ungemein, die Alltagsprobleme zu lokalisieren. Leider spielt da der Faktor Zeit+Sicherheit (Laden/RW) immer eine große Rolle, was mir absolut verständlich ist.
Nur mit Verharmlosung der weniger komfortablen Alternativen (z.B. CCS) überzeugst Du keine Leute und bist beim Umbruch eher hinderlich, da Du Dich bivalenten Systemen verweigerst. Letztere haben jedoch das Potential trotz mitgeführtem Rex 70...100% Akkufahrten zu ermöglichen.
Twizyflu hat geschrieben:2. der REX wird ja anscheinend eh wegfallen so what?
M.E. logisch, da die Lastreserven des Fahrzeuges bei nochmals steigendem Akkugewicht (60 => 94 => 120Ah) aufgebraucht sein werden. Der i3-Rex ist auch eine "alte Adaptionsmöhre" aus einem Roller, der dringend durch ein echtes Stromerzeugungsmodul ersetzt werden muss und zwar nicht mehr im i3, sondern bei anderen BEV mit Langstreckenfähigkeiten (Kompakt u. Mittelklasse), um mit EINEM Erstauto hinzukommen.
Twizyflu hat geschrieben:3. was bmw verkauft oder nicht ist doch nicht mein Problem.
Alle anderen kriegens auch ohne hin und in den USA schau ich mir an wer den i3 einem Model 3 vorzieht...
Soviel dazu.
Alle anderen... Schon mal nachgedacht, dass "alle anderen" (Hersteller) mal schön ihre Auto 1.0 + PHEV-Teile losschlagen wollen? Ich bin mir sicher, dass ein echter Umbruch hin zu E-Mobilität (! ohne Komforteinbußen) sRex-Varianten bedingt - zumindest kurz- und mittelfristig.
VG U x I

ps
Die Nicht-Förderung von sRex-Varianten ist m.E. ein falsches Signal. Die Leute begreifen schneller als jeder Politiker denkt, dass es Sinn (und Spass) macht, so viel wie möglich mit Akku zu fahren.
Sehr hohe Spritpreise, die für die wenigen Langstreckenfahrten sicher in Kauf genommen werden, würden das Akkufahren weiter forcieren.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Nein.
Eben das sehen viele anders.
Mit REX - das Konzept das nur BMW verfolgt - denken die Leute eben: ja ist noch nicht so weit... ohne Benziner gehts nicht
Und der REX verbraucht soviel mehr und bringt Nachteile, wo die Leute gleich Benziner fahren.
Der Anteil am REX soll rückläufig sein und eingestellt wird’s deshalb weil man die Nachfrage gar nicht mehr bedienen könnte.
Ist ja nur ein Motorradmotor drin.

Verteidige du das Konzept nur.
Weg sein wird es trotzdem.
Wir haben mittlerweile hohe Batteriereichweiten und eine solide Ladeinfrastruktur bzw wird diese nun sukzessive geschaffen.
Ich lade selbst nur öffentlich und das geht problemlos.

Wer also die Zeit nicht hat und wer den REX nicht oft benötigt, hat irgendwie ein Identitätsproblem.
Der REX vermag auch keine Wunder zu wirken - weder bei Geschwindigkeit noch bei Reichweite.
Wobei nachtanken einfach ist. Super Bild für die Elektromobilität.
Und das hat nix mit Öko zu tun. Das ist einfach nur ein Beweis, für die Mentalität und Meinung vieler, dass das alles nicht funktioniert.

Und dagegen verwehre ich mich.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben:Der Anteil am REX soll rückläufig sein und eingestellt wird’s
Dazu die Neuzulassungszahlen in Deutschland:

2017:
- BMW i3 BEV: 2.791 (64,6%)
- BMW i3 REX: 1.528 (35,4%)

2018 (bis 31.5):
- BMW i3 BEV: 1.352 (69,7%)
- BMW i3 REX: 588 (30,3%)
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag