BMW i3 mit 120Ah ab wann?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

gohz
  • Beiträge: 2024
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 473 Mal
  • Danke erhalten: 516 Mal
read
umali hat geschrieben: Auf dem Vortrag im UFZ Leipzig meinte der Entwicklungsingenieur, dass BMW zunehmend Probleme mit der ollen Rex-Nudel bekommt - speziell wegen irgendwelcher Abgaswerte.
Guter Punkt. Darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht.

Das würde eigentlich dafür sprechen, dass es mit Einführung des 120Ah i3 keinen REX mehr gibt, weil der Aufwand zu hoch ist, um Euro 6c bzw. Euro 6d-temp zu erreichen.

Eigentlich sollte der REX auch nach Einführung des 120 Ah nicht mehr so wichtig sein.

Würde jetzt (fast) wetten, dass es in wenigen Monaten den i3 REXX nicht mehr zu bestellen gibt.....
Mich würde es persönlich nicht stören. Klar, dass jetzt viele aufschreien ;-)
Anzeige

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Ja - nur dass erst ein ordenticher Rex (samt passendem Tank) aus einem i3 ein halbwegs vollwertiges Erstauto macht (sofern man mit Platzverhältnissen, Höchstgeschwindigkeit, 4 Sitzen, Russentüren und Verbrauch zufrieden ist).

Die 40kWh des neuen 120Ah-Akkus sind ja im Winter + BAB auch noch nicht der Brüller.
Wenn die Hersteller endlich begreifen würden, wie wichtig ein neuer, serieller Rex ist - gerade im geschäftlichen Umfeld, wo man Sicherheit braucht. Sowas ist ja eigentlich die Domäne von BMW oder für was stand das M?

VG U x I

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben:40kg - so egal, dass man neue Reifen mit höherem loadindex braucht :o
Dann ist das halt so. Aber bei 40kWh würde ich höchstens bei einem Zweitwagen auf den RE verzichten. Wenn es mal 60 oder 80kWh sind und man gut auf viele 100kW Lader zurückgreifen kann - dann wendet sich das Blatt. Aber soweit ist der i3 noch nicht.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • kabe
  • Beiträge: 409
  • Registriert: So 9. Nov 2014, 19:23
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
umali hat geschrieben:Ja - nur dass erst ein ordenticher Rex (samt passendem Tank) aus einem i3 ein halbwegs vollwertiges Erstauto macht (sofern man mit Platzverhältnissen, Höchstgeschwindigkeit, 4 Sitzen, Russentüren und Verbrauch zufrieden ist).

Die 40kWh des neuen 120Ah-Akkus sind ja im Winter + BAB auch noch nicht der Brüller. ...
Daß der i3 als MegaCityVehicle geplant wurde, ist aber noch im Hinterkopf? :roll:

Denke, daß für die Wünsche BMW endlich ein Elektroauto in der Kategorie 2er ActiveTourer oder 3er produzieren sollte und der i3 ein weiteres Batteriewachstum bzw. weitere Gewichtszunahme nicht mehr mitmachen muß. ;)

Wenn man den neuen i3 120Ah im August bestellen kann, dann könnte eventuell noch das ADAC-Leasing greifen. :idea:
BMW i3 (01/14-12/17) arravanigrau Atelier
BMW i3 (08/16) protonicblau Suite
BMW i3s (12/21) aventurinrot "Unique Forever"

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • Micky65
  • Beiträge: 830
  • Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
  • Wohnort: bei Bonn
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
jennss hat geschrieben: Wie verteilen sich derzeit eigentlich die Bestellungen bei i3 und i3s mit 94 Ah? 70:30? Oder doch eher 50:50?
Nur wenig i3s, glaube ich. Mein Verkäufer sagte mir, dass er noch GAR KEINEN i3s verkauft hat.
kabe hat geschrieben:Wenn man den neuen i3 120Ah im August bestellen kann, dann könnte eventuell noch das ADAC-Leasing greifen. :idea:
Der 120Ah wird glaube ich noch nicht im Sommer bestellbar sein, BMW hat doch die Modellpflegemaßnahmen für den Sommer schon in einer Pressemitteilung veröffentlicht, da ist kein größerer Akku vorgesehen:

https://www.press.bmwgroup.com/deutschl ... ommer-2018
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Bestellt: Model ☰ Deep Blue / LR / AWD / AP / FSD / Aero Rims / Black Interior / AHK

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • powmax
  • Beiträge: 355
  • Registriert: So 13. Nov 2016, 13:49
  • Wohnort: Hangover
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Von mir aus kann der 120Ah i3RS auch gerne mit 160kW Peakleistung und 195/205er Reifenkombi daherkommen. ;)
Ob der Akku nun 40kg mehr wiegt (wenn überhaupt) - who cares? BMW Elektro soll doch in erster Linie ordentlich 'Laune' machen und keine Verzichtserklärung darstellen. Viel interessanter wird die zu erzielende Ladegeschwindigkeit/Ladefenster sein. 75kW wären schon nice - ick bin jespannt...

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
gohz hat geschrieben:
umali hat geschrieben: Auf dem Vortrag im UFZ Leipzig meinte der Entwicklungsingenieur, dass BMW zunehmend Probleme mit der ollen Rex-Nudel bekommt - speziell wegen irgendwelcher Abgaswerte.
Das würde eigentlich dafür sprechen, dass es mit Einführung des 120Ah i3 keinen REX mehr gibt, weil der Aufwand zu hoch ist, um Euro 6c bzw. Euro 6d-temp zu erreichen.
Der REx hat doch gar nicht viel Einsatz. Bei Spritmonitor hat der im Schnitt 0,70 l. Verbrauch. Da kann er doch nicht viel ausmachen.
https://www.spritmonitor.de/de/uebersic ... owerunit=2
umali hat geschrieben:Ja - nur dass erst ein ordenticher Rex (samt passendem Tank) aus einem i3 ein halbwegs vollwertiges Erstauto macht
Genau so sehe ich das auch. Der REx wird (vor allem von E-Auto-Freaks) leider nicht genug gewürdigt. Es ist dann ein PlugIn-Hybrid mit Schwerpunkt auf E-Betrieb, im Gegensatz zu den anderen Hybriden, die nur ca. 50 km E-Reichweite haben, aber dafür einen großen Turbo-Benziner.
In meinen Augen ist ein 94er mit REx deutlich universeller als ein 120er ohne REx. Leider geht einiges von den guten Fahrleistungen mit REx verloren. Liegt das alleine am Gewicht?
j.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Ja - es liegt nur am Gewicht, dass der Rex etwas gemütlicher fährt.

Was mich wirklich stört ist, dass BMW scheinbar das Modell "BEV + sRex (serieller Rex)" aufgegeben hat. Dieses adaptierte Rollerelend ist doch nun wirklich nicht der Brüller. Haufenweise Reklamationen, schlechter Wirkungsgrad, fehlende Einbindung ins Heizsystem, zuwenig Tankinhalt - dass die das seit 5 Jahren weiterbauen - Tssss.

Fakt ist, dass noch lange Zeit ein BEV + sRex als alleiniges Erstauto in vielen Anwendungen deutlich mehr Vorteile bietet als ein pur-BEV.
Wer hämmert das mal den Ladies und Gentlemen in München ein? Muss man alles selbst machen und jetzt noch Automobiltechnik studieren, damit es vorwärts geht? Sorry für den Gefühlsausbruch - gehört hier ja nicht hin.
Freuen wir uns auf 120Ah im Volumen eines 60Ah-Akkus und nur ein paar kg schwerer. Der sRex ist ein anderes Thema.

VG U x I

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

BMWFan
  • Beiträge: 1035
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Die 120 Ah-Version kommt so gut wie sicher im Herbst. Hat sonst jemand eine andere, plausible Erklärung für den Ausbau der i3-Produktion von 130 auf 200 Fahrzeuge pro Tag? Zu meinem Rex kann ich nur sagen: Er läuft seit 152'000 km mit 15'000 km effektiver Laufleistung störungsfrei und der Verbrauch ist gering. Er läuft ja auch nur in für den Wirkungsgrad günstigen Lastzuständen. Eine Einbindung ins Heizsystem ist überflüssig. Er ist klug, einen bewährten und kostengünstigen Rollermotor einzusetzen.
Plusenergiehaus (Wärmepumpe, 28 kW PV), BMW i3 Rex, e-tron quattro und ID.3 reserviert

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Ich will hier den Thread nicht stören, aber 7-9l/100km bei max. 130km/h BAB-Tempo findest Du einen geringen Verbrauch? Bei einem Kleinwagen?
Mir ist schon klar, dass der Rex selten zum Einsatz kommt, aber nach 5 Jahren wäre das einzig KLUGE, das Teil zu überdenken.

Das hier sagt auch schon wieder viel über europäische Sichtweisen (aus bmw-i3-range-extender/rex-verbraeuche-r ... 91-30.html):
"Der i3 REX hat in Amerika einen Normverbrauch im Benzinmodus (also nachdem die Batterieladung aufgebraucht wurde) von
39 MPG also 6l/100km.
Der europäische Normverbrauch wird anders berechnet, da auch die Batterieladung miteinbezogen wird. Und der i3 REX Normverbrauch von 0.6l/100km ist in dieser Hinsicht realistisch, wie die i3 REX Fahrer hier im Forum bezeugen können."


Die damalige Umsetzung des i3-Rex hatte ganz andere Prämissen als sie heute erforderlich sind. Damals sollte es nur bis zur nächsten Ladesäule reichen - heute wünschen die meisten, die komplette Urlaubs-/Geschäftsfahrt damit abdecken zu können (kein Säulenhopping = Zeitersparnis (+ vermiedener Ärger mit ggf. defekten Ladesäulen)).
Daraus ergibt sich, dass die Heizfunktion im Originalsystem auch nicht sinnvoll war, aber im neuen Szenario (Langstrecke) sehr wohl.

Das Ding ist einfach aus dem Regal genommen und etwas angepasst worden. Hätte BMW den für Stromerzeugung entwickelten KSPG-Rex verbaut (müsste fast zeitgleich verfügbar gewesen sein), wären alle glücklicher - selbst Du ;-).
Für Interessierte gibt's hier Fakten. Insbesondere die JP-Videos sind sehr inhaltsreich.
batterien/wieviel-akku-braucht-das-auto ... ml#p751371

VG U x I
Zuletzt geändert von Knobi am Mi 6. Jun 2018, 07:51, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag