BMW i3 mit 120Ah ab wann?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Die Diskussion über den Preis von einem Akku hatten wir schon öfters - man muss Ihn ja nicht nehmen ist hier eh OT. Ist eben so das oft "Ersatzteile" unverhältnismäßig teuer sind. Ich würde einen 120AH Akku einbauen lassen (wenn er ~10k€ im Austausch liegt). Ob ich einen 120AH i3 oder ein M3 nehmen werde/würde hängt von einer Probefahrt mit dem M3 ab. Evtl. gibt es bis dahin auch weitere Alternativen (Zoe und Leaf sind für mich pers. keine).
Technikblog & Shop: http://www.elektrifiziert.net
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)
Anzeige

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

fbitc
  • Beiträge: 4811
  • Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: Hohenberg / Eger
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hihi hier im BMW Kontext vom M3 zu sprechen...

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
ist mir schon bewusst... beim i3 ist der M3 aber ein i3S :)
Technikblog & Shop: http://www.elektrifiziert.net
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Für mich ist der i3 (um den Akku herum) ein konkurrenzlos hochwertiges und innovatives Auto.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • Dirki3
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 8. Sep 2017, 11:42
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Renault verlangt über 4000 € fürs Upgrade das Mietakkus... Das find ich heftig. Wobei ich so einen Mietakku eh eher ablehne, aber das ist ein anderes Thema.
Ich kalkuliere das Upgrade-wenn es denn kommt - eher fürs Ende der Batteriegarantie an. Das könnte Sinn machen. Da sollte es auch keine Probleme mit der "Inzahlungnahme" des alten Akkus geben, wenn der dann Schrott ist müsste BMW ja eh nen neuen übernehmen. Vielleicht macht ein Autotausch dann aber mehr Sinn... muss man dann kalkulieren.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Gruß, Dirk

BMW i3s (94 Ah) seit 10.01.2018... über 63000 zufriedene km :-)

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

motion
read
4 Quartal 2018.

http://www.bmwblog.com/2017/11/28/bmw-i ... late-2018/

Hoffentlich dann auch mit mindestens 150 KWh-Schnelladefunktion, Induktionsladung für zu Hause und weiteren Verbesserungen.
Micky65 hat geschrieben:Der REX braucht ca. 6L / 100km bei Tempo 110. das finde ich ok, für die km die man zur Not damit fährt...
Da muss kein neuer Rex „her“, der Rex ist fast optimal für das Fahrzeugkonzept des i3, so wie er ist.
Und Geld in die Entwicklung eines Motors stecken, der ein paarmal im Jahr Dinosauriersaft verbrennt? Lachhaft.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Ein Wankelmotor wäre besser, da laufruhiger (vibrationsfrei), kompakter, leichter und weniger störanfällig. Am besten mit E85 zu betreiben, aus heimischer Erzeugung (kein Regenwald im Tank).

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

El Cativo
  • Beiträge: 18
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 19:10
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Da ich mich selbst für den i3(s) mit größerem Akku interessiere, verfolg ich das Thema seit geraumer Zeit und hab gestern was gefunden:

http://dunakanyarregio.hu/index_article.php?cikk=8137

Wer des Ungarischen mächtig ist, findet in verlinktem Artikel ein paar Infos über die neue Akkufabrik von Samsung SDI, für mich war vor allem folgender Satz interessant: "a szériagyártás 2018 májusában kezdödik", was ich mit"die Serienproduktion beginnt im Mai 2018" übersetzt. Mein Ungarisch ist nach ein paar Jahren leider ganz schön eingerostet, vielleicht ist ja hier zufällig ein Muttlersprachler unterwegs, der sich die Mühe macht, eine fehlerfreie Übersetzung des Artikels einzustellen :)
Was natürlich nicht bedeutet, dass BMW zeitgleich mit der Auslieferung beginnt, da wird sicher noch ein bisschen Zeit ins Land ziehen und so stell ich mich persönlich trotzdem eher auf Ende des Jahres ein - wer weiß, was parallel zum größeren Akku noch geplant ist.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • Micky65
  • Beiträge: 830
  • Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
  • Wohnort: bei Bonn
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
motion hat geschrieben:4 Quartal 2018.
Hoffentlich dann auch mit mindestens 150 KWh-Schnelladefunktion, Induktionsladung für zu Hause und weiteren Verbesserungen.
Du meinst sicher 150kW? Aber laden mit knapp 4C? Das lässt den Akku rapide altern, wenn er überhaupt so viel aufnehmen kann.
Wenn er 75kW lädt ist das schon viel für einen 40kWh Akku. Viel mehr geht technisch nicht.

Und Induktionsladung hat Verluste ohne Ende. Wo ist da der Vorteil gegenüber mal kurz den Stecker einstöpseln?
Und was ist dann mit meinem Herzschrittmacher, wenn ich da im Induktionsfeld stehe?
Ein Wankelmotor wäre besser, da laufruhiger (vibrationsfrei), kompakter, leichter und weniger störanfällig. Am besten mit E85 zu betreiben, aus heimischer Erzeugung (kein Regenwald im Tank).
Spaßvogel! Die Erfolgsgeschichte der "störunanfälligen" Wankelmotoren. :-)
Und der frisst Sprit wie sonstwas! Die Teile gehören auf die Müllhalde der Geschichte!
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Bestellt: Model ☰ Deep Blue / LR / AWD / AP / FSD / Aero Rims / Black Interior / AHK

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

motion
read
Den Mission-E wird man mit 350kW laden können. Der hat zwar einen deutlich größeren Akku, aber wenn man das in Relation setzt ist das beachtlich. 150kW sollten da kein Problem für kleinere Akku sein.

Und zum Wankel. Ich denke Mazda hat mehr Kernkompetenz als wir beide zusammen. ;)

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 73350.html

http://www.motorsport-total.com/auto/ne ... 00901.html

Der Wankel war nie schlecht, man hat ihn nur entwicklungsmäßig extrem benachteiligt. Vom Prinzip her ist es vermutlich die eleganteste Lösung bei Verbrennungsmotoren.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Der Mission E wird mit maximal 280 kW laden können. Mehr ist mit dem 800 V Akku nicht drin (800V * 350 A). Ein i3 Akku mit 120 Ah könnte theoretisch mit 100 kW laden, allerdings mit einer bescheidenen Ladekurve wie der 60 Ah und nicht wie der aktuelle mit 94 Ah Akku. Und dass auch nur, wenn nicht allzu sehr auf Leistungsdichte optimiert wird und nicht auf Ladegeschwindigkeit.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >117.500 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag