BMW i3 mit 120Ah ab wann?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Isomeer
read
^tom^ hat geschrieben:Sind die i Agenten nun vom Tisch und es gibt ein paar %%%?
Laut Aussage der I-Hotline (von gestern) ist das seit 1.10. vom Tisch. Jeder Händler ist I-Händler.

Nachtrag: Mein bisheriger, vor zwei Wochen noch nicht-I-Agent-ermächtigter Händler, hat das heute auf Nachfrage bestätigt. Er kann mir jetzt einen I3 verkaufen ;)
Und der 120Ah-I3 ist Stand heute für ihn auch konfigurierbar.

Jetzt muss ich nur noch warten, bis die Dieselprämie (7140€) formal eingepreist werden kann ;)
Anzeige

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Karl8901
  • Beiträge: 444
  • Registriert: Sa 2. Dez 2017, 17:39
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Wieviel? Bisher stand dort immer nur Preis auf Anfrage.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Isomeer
read
Karl8901 hat geschrieben:Wieviel? Bisher stand dort immer nur Preis auf Anfrage.
Wieviel Diesel-Umtauschprämie bei BMW? Fixe 6000€ zzgl. MwSt = 7140€. Dazu gibt es aber schon einen Spezialthread ;)

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

mobafan
  • Beiträge: 1528
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 265 Mal
read
Man-i3 hat geschrieben:1. nenne bitte ein heute oder in den nächsten 12 Monaten verfügbares BEV das mit mehr als 80 kW laden kann.
Das ist einfach. Audi E-Tron.

Oder laut Hersteller auch der Jaguar i-Pace, allerdings gibt es da aktuell wohl noch irgendwelche Softwareprobleme.
2. nenne doch bitte die Zulassungszahlen der unter 1. angefragten BEVs bis 2020.
IIRC sind 60.000/Jahr angepeilt bei Audi.

Aber hier ziemlich off topic. Schade, dass der i3 keinen schnelleren Lader spendiert bekommen hat. Meine Frau hätte den Wagen gern gehabt, aber 50 kW sind ihr (zu Recht) zu wenig.
Ab Herbst 2022 verbrennerfreier Haushalt. Sofern VW Liefertermine bis dahin halbwegs im Griff hat...
eGolf vorhanden, der Zweitwagen wird durch ID.4 ersetzt (der dann Erstwagen wird, was aktuell der eGolf ist)

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
mobafan hat geschrieben:Aber hier ziemlich off topic. Schade, dass der i3 keinen schnelleren Lader spendiert bekommen hat. Meine Frau hätte den Wagen gern gehabt, aber 50 kW sind ihr (zu Recht) zu wenig.
Ich frage mich echt, wozu man das bei einem City-Car braucht. Das Teil hat bei uns innerhalb eines Jahres nur 5x einen CCS-Stecker gesehen und der hatte auch nur 20kW. Fahren da echt so viele user BAB mit dem Hoppel-Teil?
M.E. wird Schnellladen total überbewertet - zumindest wenn man als Durchschnittsfahrer mit 80-90% 50km-Tagesfahranteil unterwegs ist.
VG U x I

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben:Fahren da echt so viele user BAB mit dem Hoppel-Teil?
M.E. wird Schnellladen total überbewertet - zumindest wenn man als Durchschnittsfahrer mit 80-90% 50km-Tagesfahranteil unterwegs ist.
VG U x I
Habe an den DC auf der Autobahn schon viele i3 gesehen und immer nette Gespräche gehabt. Ich bin mir sicher mit 40kWh wird man die noch deutlich öfter an den Säulen antreffen. Schließlich kommt man damit weit über 200km auf der Autobahn. Bei vorsichtiger Fahrweise sogar an die 300km.

50 oder 70KW DC Lademöglichkeit finde ich jetzt nicht so wichtig. 1. gibt es bisher nur sehr wenige Säulen, die das können und 2. macht das kaum mehr als 5min Zeitvorteil aus.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Isomeer
read
umali hat geschrieben:Fahren da echt so viele user BAB mit dem Hoppel-Teil?
Ich fahre selbst mit dem Smart völlig problemlos Pendelstrecken von >2*100km. Und ja, ein schnellerer Schnelllader ist immer auch ein Range Extender, gerade bei kleinen Autos/Batterien. In Sachen Komfort fehlt mir weder beim Smart noch beim I3 irgendetwas für BAB-Dauerbetrieb. Eben nur die Reichweite.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

BMWi
read
Wenn ich mit meinem Tornado fliege fehlt mir auch immer die Reichweite, wenn ich damit in Urlaub fliegen will. Das refuelling an einer KC-135 nervt auch immer, ist stressig und dauert zu lange.
Mitnehmen kann ich auch niemand ausser den WSO. Man sollte dem Tornado endlich einen grösseren Tank verpassen und mehr Sitze einbauen. Dann kann ich damit auch mal mit der Familie in urlaub fliegen.
Wenn ich mal schnell zu einem Kunden fliegen muss, wäre ein REX auch nicht schlecht. Da kann ich mirs nicht leisten an einer KC-135 zu hängen.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Karl8901
  • Beiträge: 444
  • Registriert: Sa 2. Dez 2017, 17:39
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
BMWi hat geschrieben:Wenn ich mit meinem Tornado fliege fehlt mir auch immer die Reichweite, wenn ich damit in Urlaub fliegen will. Das refuelling an einer KC-135 nervt auch immer, ist stressig und dauert zu lange.
Mitnehmen kann ich auch niemand ausser den WSO. Man sollte dem Tornado endlich einen grösseren Tank verpassen und mehr Sitze einbauen. Dann kann ich damit auch mal mit der Familie in urlaub fliegen.
Wenn ich mal schnell zu einem Kunden fliegen muss, wäre ein REX auch nicht schlecht. Da kann ich mirs nicht leisten an einer KC-135 zu hängen.
Wie lange dauert der Tankvorgang? Ab wann wird reduziert? 87%? Wäre es sinnvoll den KC-135 schneller fliegen zu alssen um den Reisezeitverlust während des Tanken zu minimieren?

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

BMWi
read
Der reduziert nicht :D. Schneller fliegen wäre möglich aber supersonische Füge sind nicht erlaubt über Land. Nur mit ausdrücklicher Genehmigung und da muss sich der Kunde schon einiges geleistet haben.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag