BMW i3 mit 120Ah ab wann?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

Hamburger
  • Beiträge: 711
  • Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben: Wieso nicht einfach mit dem i3s und Facelift warten auf den Knaller 120Ah?!
Das fand ich schade.
Wahrscheinlich wollte BMW auf der IAA 2017 nicht ganz ohne zügig verfügbare Neuigkeit da stehen ;)

AMS weiß schon seit Oktober 2016 wann der I3 mit dem neuen Akku erscheint:
https://www.automobil-produktion.de/her ... n-108.html
Würde mich nicht wundern, wenn dies zeitnah zum Erscheinen der ersten europäischen Tesla Model 3 verkündet wird.
09.16-09.18: i3 94Ah BEV
09.18- 12.18 : Leaf 2 nextmove
seit 14.12.18 : i3s 120Ah
https://twitter.com/alphadelta44
„Ihr sagt, dass ihr eure Kinder über alles liebt. Und trotzdem stehlt ihr ihnen ihre Zukunft, direkt vor ihren Augen”
Greta Thunberg
Anzeige

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Hamburger hat geschrieben:...
Würde mich nicht wundern, wenn dies zeitnah zum Erscheinen der ersten europäischen Tesla Model 3 verkündet wird.
Trotz des ähnlichen Preises denke ich, dass das BMW bewusst darauf verzichten wird, den i3 gegen das Model 3 zu positionieren. Ich denke, man wird wohl in der Werbung usw. das Model 3 völlig ignorieren, so wie man es jetzt noch bei allen größeren Autoherstellern mit Tesla macht. Einfach gar nicht ernst nehmen, ist da die Devise, und ich denke, das wird sich auch mit dem Model 3 nicht ändern.
In der Realität wird sich die potenzielle Kundschaft für den i3 und das Model 3 stark überschneiden, die Zielgruppe von BMW war aber ursprünglich eine ganz andere: Der i3 war als Megacity-Vehicle, also als Stadtfahrzeug, gedacht, und damit eher als Zweitwagen für entsprechend betuchte. Das sieht man auch daran, dass die Schnellladefunktion und der größere Akku optional sind. Nicht ganz ins Bild passt da der REX, aber der i3 ist ja seit 2013 auf dem Markt, und damals war die Ladeinfrastruktur noch sehr schlecht, auch auf Kurzstrecken.
Tesla ist dagegen schon immer damit angetreten, mit seinen Elektroautos Verbrenner vollständig zu ersetzen, und zwar als Erstwagen und Allroundfahrzeug für alles. Man hat ein globales Schnellladenetzwerk aufgebaut, um klar zu machen, dass man mit einem Tesla buchstäblich überall hinfahren kann.
Heute kenne ich genug Leute, die den i3 ebenfalls als Erstwagen nutzen und praktisch überall damit hinfahren. So genutzt ist der doch relativ hohe Preis wieder gerechtfertigt. So langsam gerät der i3 aber in diesem Feld etwas ins Hintertreffen, da die anderen kleineren EVs, wie ZOE, Leaf, Bolt/Ampera-E, IONIQ usw. nun ebenfalls mit größerer Reichweite auf den Markt kommen bzw. damit angekündigt sind. Daher muss meiner Meinung nach BMW möglichst schnell mit dem größeren Akku um die Ecke kommen. Trotzdem halte ich es für absolut richtig, dass BMW beim Karosseriekonzept bleibt und darauf wartet, dass ein Akku verfügbar ist, der in die gleiche Bauform passt.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
phonehoppy hat geschrieben:Das sieht man auch daran, dass die Schnellladefunktion und der größere Akku optional sind.
Beim größeren Akku meinst du sicherlich "war", der kleine Akku ist nun seit mehreren Monaten nicht mehr erhältlich. Und mit einer Preisdifferenz von gerade mal 1200 €, bei der sogar noch bei gleichzeitiger Bestellung der Schnellladung noch ein dreiphasiger 11 kW-AC-lader für umme dabei war, war das sowieso eine "Pflichtoption", auch in Hinblick auf den Wiederverkaufswert.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >117.500 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Habe von einem Mitarbeiter gehört, dass der 120Ah Akku Ende 2018 kommen soll. Eigentlich wäre der heute schon verfügbar, aber man wollte die jetzigen i3 Käufer der 90Ah Akkus nicht verärgern. Außerdem ist ja der Konkurrenzdruck noch nicht so groß, dass man unbedingt diesen Joker jetzt schon ausspielen müsste.

Was da dran ist, kann ich nicht sagen. Klingt zwar plausibel, aber naja ...

Auf die Frage, warum man den nicht gegen Aufpreis jetzt schon anbietet, hatte er keine Antwort.

Für Viele wären die 10kWh mehr statt dem REX sicher eine Option, oder?
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Ja. 11kW Lader und ein 120Ah Akku wäre für mich ein Grund zu schauen wie schwerwiegend die Nachteile des i3 für mich sind, bei 30-60tkm/Jahr, und dann ggf. den Wagen mit großem Akku zu kaufen.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

1234567890
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Priusfahrer hat geschrieben:Habe von einem Mitarbeiter gehört, dass der 120Ah Akku Ende 2018 kommen soll. Eigentlich wäre der heute schon verfügbar, aber man wollte die jetzigen i3 Käufer der 90Ah Akkus nicht verärgern.
Der Mitarbeiter hat keine Ahnung. Der Akku ist aktuell nicht als Serienprodukt verfügbar, weil die extra für diesen Akku gebaute Fabrik noch keine Akkus liefern kann!

Sorry Leute, was glaubt ihr diese ganzen Parolen? Lest die Presseveröffentlichungen der beteiligten Unternehmen. Samsung hat in der Presseinfo zur neuen Akkufabrik in Ungarn ganz klar kommuniziert, dass die erste Auslieferung für das Q1/2018 geplant ist.

Alles was aktuell bei BMW mit dem 120 Ah Akku rum fährt sind Prototypen, die von Hand im Labor zusammen gebaut wurden.
Aktuell: Mercedes EQA 250 (Ex: Tesla Model S, BMW i3 Rex, Tesla Model X)

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • TOMbola
  • Beiträge: 1121
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ja und?!? Ob ich nun ab Ende Q4/2017 ein LCI/94AH mit ganz toller innovativer Chromzierleiste und aufgepapften Kotflügelverbreiterungen ausliefere oder aber ein Quartal später es gleich richtig mache und auch(!) 120AH anbiete.

Mich persönlich haben die damit derart verärgert, dass es erstmal kein i3 mehr wird.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
TOMbola hat geschrieben:Mich persönlich haben die damit derart verärgert, dass es erstmal kein i3 mehr wird.
Mir stellt sich die Frage ob man Ende 2018, wenn der Ioniq mit Akkupdate vielleicht verfügbar ist und das M3 in D ausgeliefert wird, die 40kWh noch reichen um nennenswert Marktanteile zu behalten.

Ich denke ab 2020 wird der Ottonormalautofahrer kaum noch ein Auto mit unter 250km realistischer Reichweite akzeptieren. Dann sollten bereits 50kWh verfügbar sein. Ein REX wäre dann nicht mehr nötig.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

SaschaG
  • Beiträge: 588
  • Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Das sehe ich auch so. Ende 2018 kann BMW sein Akku Upgrade einstecken. Das interessiert dann keinen mehr.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
  • TOMbola
  • Beiträge: 1121
  • Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Priusfahrer hat geschrieben:
Mir stellt sich die Frage ob man Ende 2018, wenn der Ioniq mit Akkupdate vielleicht verfügbar ist und das M3 in D ausgeliefert wird, die 40kWh noch reichen um nennenswert Marktanteile zu behalten.

Ich denke ab 2020 wird der Ottonormalautofahrer kaum noch ein Auto mit unter 250km realistischer Reichweite akzeptieren. Dann sollten bereits 50kWh verfügbar sein. Ein REX wäre dann nicht mehr nötig.
Genau deshalb wären die 120AH Zellen jetzt(!) wichtig. Das LCI ohne mehr Kapazität ist meines Erachtens ein schlechter Witz.
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag